PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Fürstentum Liechtenstein mehr verpassen.

09.03.2021 – 16:27

Fürstentum Liechtenstein

Gemeinsame Weiterentwicklung der Agrarpolitik Liechtenstein

Vaduz (ots)

Nicht nur in Liechtenstein steht die Landwirtschaft in einem steten Wandel. Den daraus entstehenden Herausforderungen gilt es aktiv zu begegnen. Es müssen gemeinsam getragene Entscheidungen zur Weiterentwicklung der Landwirtschaftspolitik getroffen werden, die eine beträchtliche Tragweite für unser Land und für unsere Bevölkerung haben.

Das Wohl der Landwirtschaft geht uns alle an

Denn zum Wohle der Landwirtschaft bedeutet auch zum Wohle der Menschen in Liechtenstein. So kann eine agrarpolitische Weichenstellung für die nächsten Jahre durch den Einbezug der unterschiedlichen Interessensgruppen erfolgreich sein. Dies sind u. a. Bäuerinnen und Bauern, Behörden, Kundengruppen und auch die Bevölkerung als Konsumentinnen und Konsumenten und "Nutzer" von Natur und Landschaft. Im Rahmen der Weiterentwicklung der Agrarpolitik Liechtensteins ist das Amt für Umwelt gemeinsam mit der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen (VBO) im Begriff, die künftige Ausgestaltung der Agrarpolitik in einem breit abgestützten Prozess zu definieren. Die VBO vertritt dabei die Interessen der Bäuerinnen und Bauern. Die fachliche Begleitung obliegt Matthias Gauly von der Freien Universität Bozen, einem Wissenschaftler mit langjähriger Erfahrung in der Begleitung agrarpolitischer Prozesse.

Wissen und Erfahrung der Fachleute

Damit das Wissen, die Erfahrung sowie die Anregungen und Vorstellungen aller Bäuerinnen und Bauern abgeholt werden können, wird ein Fragebogen zur Weiterentwicklung der Agrarpolitik an alle anerkannten Landwirtschaftsbetriebe in Liechtenstein versandt. Weiters werden in nächster Zeit Gespräche mit verschiedenen Interessengruppen sowie Behörden geführt, um deren Vorstellungen und Erwartungen in den Themenbereichen Bildung, Märkte, Ökologie, Ökonomie und technischer Fortschritt, Soziales und Gesellschaft zu erfahren. Dabei geht es beispielsweise um wichtige Fragestellungen wie: Wie halten wir den bedeutenden Beruf des Landwirts für die Jugend interessant und welche Art von Aus- und Weiterbildung ist notwendig, um auch in Zukunft eine erfolgreiche Landwirtschaft zu ermöglichen? Wie bringen wir eine betriebswirtschaftliche und leistungsfähige Landwirtschaft mit einer ökologischen und nachhaltigen in Einklang? Welchen Einfluss haben Konsumenten und Märkte auf die Landwirtschaft der Zukunft?

Aktiver Einbezug der Bevölkerung: 08. April 2021

Ernährung und Landwirtschaft betrifft die gesamte Bevölkerung. Die Landwirtschaft ist im Raum tätig und hat Schnittstellen zu vielen verschiedenen Bereichen und Anspruchsgruppen. Das Ziel des Prozesses ist, die zukünftige Landwirtschaftspolitik breit abzustützen und die verschiedenen Interessen angemessen zu berücksichtigen.

Da es in Liechtenstein keine Konsumentenorganisationen gibt, welche die Funktion einer Interessenvertretung der Bevölkerung übernehmen könnte, soll sich eine Gruppe von sieben Einwohnerinnen und Einwohnern, die an der Weiterentwicklung der Agrarpolitik in Liechtenstein interessiert ist, als "Vertreter der Konsumentinnen und Konsumenten" zu den Themenbereichen einbringen können. Die moderierten Gespräche in dieser Gruppe finden am Donnerstag, 08. April 2021 von 13:30 bis 17:30 Uhr im Seminarraum Schulamt, Pflugstrasse 30, Vaduz, unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Verhaltensregeln statt.

Anmelden und mitmachen

Alle interessierten und in Liechtenstein wohnhaften Personen, die sich an diesem Prozess beteiligen und die Weiterentwicklung der Agrarpolitik aktiv mitgestalten wollen, können sich beim Amt für Umwelt melden. Es genügt ein kurzes E-Mail bis zum 17. März 2021 an iris.onischke@llv.li unter Angabe des Namens, der Postadresse und Telefonnummer. Frau Onischke vom Amt für Umwelt steht für Fragen zur Anmeldung und zur Organisation gerne zur Verfügung (Tel. 236 66 03). Das Amt für Umwelt wird die Informationen vertraulich behandeln und nach dem Losverfahren sieben Personen auswählen. Zur Vorbereitung erhalten die ausgewählten Personen ca. zwei Wochen vor dem Gesprächstermin entsprechende Unterlagen.

Jetzt schon ein herzliches Dankeschön an alle, die sich für eine erfolgreiche Weiterwicklung unserer Landwirtschaft engagieren wollen.

Gemeinsame Weiterentwicklung der Agrarpolitik in Liechtenstein

Anmeldung für Gesprächsrunde Gruppe "KonsumentenvertreterInnen"

Datum: Donnerstag, 08. April 2021, 13.30 - 17.30 Uhr

Ort: Seminarraum Schulamt, Pflugstrasse 30, Vaduz

Anmeldung an: iris.onischke@llv.li

Anmeldefrist: 17. März 2021

Es werden aus den Anmeldungen sieben Personen mittels Los ausgewählt.

Pressekontakt:

Amt für Umwelt
Stefan Hassler, Amtsleiter
T +423 236 61 97

Weitere Storys: Fürstentum Liechtenstein
Weitere Storys: Fürstentum Liechtenstein