Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Fürstentum Liechtenstein mehr verpassen.

26.09.2019 – 15:16

Fürstentum Liechtenstein

ikr: Neue Vertreter, gleiche Zielsetzung im Entwicklungskonzept Liechtensteiner Unterland und Schaan

Vaduz (ots/ikr) - Das Entwicklungskonzept Liechtensteiner Unterland und Schaan ist die gemeinsame Plattform des Infrastrukturministeriums und der Gemeinden des Liechtensteiner Unterlandes sowie der Gemeinde Schaan, um die räumliche und verkehrliche Entwicklung gemeinsam weiterzuentwickeln und zukunftsgerichtet zu gestalten. Das Ministerium und die Gemeindevorsteher der fünf Unterländer Gemeinden und der Gemeinde Schaan trafen sich im Rahmen der Plattform "Entwicklungskonzept Liechtensteiner Unterland und Schaan" am Donnerstag, 26. September 2019 zu einer weiteren Sitzung des Arbeitsplenums.

An dieser Sitzung konnten die neu gewählten Vorsteher Johannes Hasler (Vorsteher Gamprin-Bendern) und Tino Quaderer (Vorsteher Eschen) nebst dem neuen Amtsleiter des Amtes für Bau und Infrastruktur, Romano Kunz, erstmals an einer Arbeitssitzung des Entwicklungskonzeptes teilnehmen.

Das Arbeitsplenum bedankte sich anlässlich der Sitzung vom April 2019 bei den beiden scheidenden Vorstehern Donath Oehri und Günther Kranz für die gute Zusammenarbeit.

Nach der Mitwirkungsveranstaltung im Sommer 2018, anlässlich welcher die gemeinsam erarbeitete Vision sowie die Zielbilder vorgestellt und diskutiert wurden, hat das Ar-beitsplenum mit der Erarbeitung von Strategiebausteinen begonnen. Diese Arbeiten dauern an und es erfolgt eine Abstimmung mit diversen Konzepten und Amtsstellen. Sobald die Erarbeitung der Strategiebausteine abgeschlossen ist und diese durch das Arbeitsplenum verabschiedet sind, soll die Bevölkerung zu einer nächsten Informationsveranstaltung und zur aktiven Mitwirkung eingeladen werden.

Danach ergeben sich aus den abgestimmten Strategiebausteinen in einer weiteren Pro-jektphase die Handlungsfelder und Massnahmen, welche in den Planungsinstrumenten auf Ebene Land oder Gemeinde oder in konkreten Projekten ihre Umsetzung finden.

Kontakt:

Ministerium für Infrastruktur, Wirtschaft und Sport
Gerlinde Gassner
T +423 236 64 47

Weitere Storys: Fürstentum Liechtenstein
Weitere Storys: Fürstentum Liechtenstein