Fürstentum Liechtenstein

ikr: 1. BarCamp Liechtenstein: Neue Impulse für den Bildungsbereich

Vaduz (ots/ikr) - Von Freitag, 30. November bis Sonntag, 2. Dezember trafen sich gut 60 bildungspolitisch verantwortliche Personen, Experten aus der Wirtschaft und der Bildung, Schulleitungen, Lehrpersonen und Fachleute aus der Praxis und Forschung im Hotel JUFA in Malbun, um sich zum Thema "Digitale Medien in der Bildung von morgen" auszutauschen.

Organisiert von Andreas Oesch, Fachbereichsleiter des Zentrums für Schulmedien und Marcel Kaufmann, Pädagogischer ICT Support in Buchs, war die Tagung mit Workshop-Charakter eine willkommene Plattform für einen freien Austausch zu aktuellen Herausforderungen im Bildungsbereich. Dabei ging es unter anderem um die wichtige Verknüpfung der Bildung mit der Technik, um kreative Problemlösungsstrategien vorzubereiten, sowie um einen Austausch über die bisherigen Erfahrungen der Teilnehmenden in diesem Bereich.

Im BarCamp Liechtenstein wurden insgesamt 32 Diskussions-Sessions zu jeweils 45 Minuten durchgeführt. Zum Start eines jeden Tages wurde geklärt, welche Themen in welcher Session besprochen werden sollten. In den Workshops wurde unter anderem über "Wie sieht an den Schulen ein Arbeitsplatz der Zukunft aus?", "Wie gehen wir in Sachen Glaubwürdigkeit von Nachrichten im Netz um?", "Einsatzmöglichkeiten der Virtual- und Augmented Reality in der Bildung", "Welches sind die IT-Kompetenzen des 21. Jahrhunderts, welche wir den Schülern vermitteln müssen?" diskutiert.

Regierungsrätin Dominique Hasler nahm als Bildungsministerin an der Session zum Thema "IT-Strategie an den Schulen Liechtensteins" teil und überbrachte anschliessend die Grussworte der Regierung. "Aktuell finden im Bildungsbereich grosse Umbrüche statt, die im Zusammenhang mit den Megatrends wie beispielsweise der Digitalisierung stehen. Da sind Plattformen wie das BarCamp, die eine freie und offene Diskussion fördern extrem wertvoll", so Regierungsrätin Hasler.

Die Kosten der Veranstaltung und Verpflegung wurden vom Schulamt FL, der Hilti AG, Oerlikon Balzers, Thyssenkrupp, Neutrik, Liechtensteiner Industrie- und Handelskammer und dem Amt für Soziale Dienste getragen.

Kontakt:

Ministerium Inneres, Bildung und Umwelt
Andreas Oesch, Schulamt-Zentrum für Schulmedien
T +423 236 67 89



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: