Fürstentum Liechtenstein

ikr: Slowakischer Aussenminister besucht Liechtenstein

Vaduz (ots/ikr) - Der slowakische Vizepremier und Aussenminister Miroslav Lajcak weilte auf Einladung von Regierungsrätin Aurelia Frick am 7. Juni zu einem Besuch in Liechtenstein.

Die beiden Aussenminister hatten sich das erste Mal getroffen, als Regierungsrätin Aurelia Frick Aussenminister Miroslav Lajcak Ende 2009 in Bratislava anlässlich der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Liechtenstein und der Slowakei besuchte. Die beiden Minister unterzeichneten damals ein Memorandum of Understanding über die zukünftige Zusammenarbeit und bekräftigten den Wunsch, die bilateralen Beziehungen zu stärken. In den letzten Jahren haben sich die beiden Minister immer wieder an verschiedenen Anlässen getroffen und sich ausgetauscht. Der heutige sehr freundschaftliche Besuch von Aussenminister Lajcak ist ein weiterer Schritt in der Vertiefung der Beziehungen.

Im Rahmen seines Besuchs wurde er auch von Erbprinz Alois sowie von Regierungschef Adrian Hasler zu einem Höflichkeitsbesuch empfangen. Die beiden Höflichkeitsbesuche dienten in erster Linie dazu, die bestehenden ausgezeichneten Kontakte zu vertiefen.

Anlässlich des Arbeitsgesprächs mit Regierungsrätin Aurelia Frick fand ein Austausch über die Zusammenarbeit der beiden Länder auf bilateraler wie auch auf internationaler Ebene statt. Beide Aussenminister engagieren sich stark für die Rechtsstaatlichkeit und den Kampf gegen die Straflosigkeit. Der slowakische Aussenminister ist auch Mitglied eines von Regierungsrätin Aurelia Frick ins Leben gerufenen Ministernetzwerks zur Stärkung des Internationalen Strafgerichtshofs.

Des Weiteren kam auch ein mögliches Doppelbesteuerungsabkommen zur Sprache. Gerade für eine verstärkte wirtschaftliche Zusammenarbeit der beiden Staaten wäre ein Doppelbesteuerungsabkommen bedeutungsvoll. Die Slowakei ist schon heute ein wichtiger Wirtschaftspartner Liechtensteins. 2012 betrugen die Exporte 10.5 Millionen Franken, umgekehrt importierte Liechtenstein Waren im Wert von 11.2 Millionen Franken. Derzeit unterhalten die Hilti AG, die Hoval AG und die Kaiser AG Niederlassungen in der Slowakei.

Vizepremier und Aussenminister Lajcak nutzte anschliessend die Gelegenheit, um sich mit Fabian Frick, CEO Klimatechnik der Hoval AG, und Markus Kaiser, CEO der Kaiser AG, über die Vorzüge der beiden erfolgreichen Wirtschaftsstandorte auszutauschen. Für liechten-steinische Unternehmen ist die Slowakei ein wichtiger Produktions- und Vertriebsstandort, um den osteuropäischen Markt zu beliefern.

Regierungsrätin Aurelia Frick und Aussenminister Miroslav Lajcak werden ausserdem das Fussball-Länderspiel zwischen Liechtenstein und der Slowakei besuchen.

Kontakt:

Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Claudio Nardi
T +423 236 60 53



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: