Fürstentum Liechtenstein

pafl: Ministertreffen in Wien

Vaduz (ots/pafl) - Umweltministerin Renate Müssner nahm am 25. Mai 2011 in Wien an einem Ministertreffen zu Fragen der Kernenergie teil. Der österreichische Bundesminister Nikolaus Berlakovich lud Minister der europäischen Staaten, welche keine Atomkraftwerke betreiben sowie Norwegen, Island und Liechtenstein zu diesem Treffen ein. An der Ministerkonferenz wurde über die Möglichkeiten einer Klima- und Energiepolitik ohne Nuklearenergie beraten. Im Zentrum des Treffens standen Fragen zur Erreichbarkeit der Klimaziele ohne den Einsatz von Kernenergie sowie die Sicherheitsprüfung bei Atomkraftwerken.

Umweltministerin Renate Müssner wies in ihrer Rede darauf hin, dass die globale Bedrohung durch den Klimawandel eines der grössten Probleme ist, welches die internationale Gemeinschaft zu lösen hat. Ein vermehrter Einsatz von Nukleartechnologie sei aber nicht der richtige Weg, den Klimawandel zu bekämpfen. Auf Grund der zu hohen Risiken der Nukleartechnologie kann diese nicht als nachhaltig eingestuft werden. Die politische Lösung muss in einem verstärkten Nachhaltigkeitsdenken erfolgen. Dies inkludiert auch den Verzicht auf die weitere Nutzung von Atomkraftwerken. Es ist aber selbstredend, dass die heute gegebene Situation nicht umgehend geändert werden kann. Allerdings sind die ersten politischen Schritte so rasch als möglich zu setzen. In diesem Sinne wurde das von Herrn Berlakovich initiierte Treffen denn auch als äusserst wichtig eingestuft.

Kontakt:

Jeannine Preite-Niedhart, Ressortsekretärin
+423 236 60 93



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: