Das könnte Sie auch interessieren:

Jérôme Gilg wird CEO der Manor-Gruppe

Basel (ots) - Die Manor-Gruppe hat heute die Ernennung von Jérôme Gilg zum neuen CEO per 18. Januar 2019 ...

Marco Hiestand ist Head of Sales bei news aktuell Schweiz

Zürich (ots) - Sperrfrist bis 17.01.2019, 10:10 Uhr Marco Hiestand (38) steigt bei news aktuell ...

Umfrage: Kinder wünschen sich Winnie Puuh als Mitbewohner

Hamburg (ots) - Eine repräsentative Umfrage zeigt, welche Abenteuer Erwachsene und ihre Kinder erleben und ...

20.08.2003 – 11:38

Fürstentum Liechtenstein

pafl: Völkerverständigung in Südosteuropa

      (ots)

Vaduz, 20. August (pafl) - Die Regierung hat beschlossen,
zwei Projekte zur Förderung der Aussöhnung zwischen den
verschiedenen Bevölkerungsgruppen in Südosteuropa zu unterstützen.
Mit rund 30'000 Franken wird der Aufbau einer Datenbank über
Aktivitäten und Initiativen zu diesem Thema für ein Jahr finanziert.
Die Datenbank bildet eine wichtige Informationsquelle für staatliche
Stellen und Nicht-Regierungsorganisationen sowie für potentielle
Geldgeber. Sie zielt darauf ab, die Koordination der Projekte im
Rahmen des Stabilitätspaktes für Südosteuropa sicherzustellen und
damit Synergien zu gewinnen. Das Unterstützungsersuchen wurde vom
Sonderkoordinator für den Stabilitätspakt, Erhard Busek, an die
Regierung gerichtet.

    Ein Beitrag von 5'000 Franken geht an die Durchführung eines Seminars über den Dialog zwischen den Kulturen. Das Seminar in Mazedonien steht im Zusammenhang mit dem von den Vereinten Nationen für 2001 verkündeten Jahr des Dialogs zwischen den Kulturen. Die eingeladenen Staatschefs der Länder Südosteuropas sollen der Bedeutung dieses Dialogs für die Friedenssicherung in dieser vom Krieg gezeichneten Region Nachdruck verleihen.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Patrick Ritter
Tel.:  +423/236 60 63

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Fürstentum Liechtenstein
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein