PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Eurotax Schweiz mehr verpassen.

16.04.2014 – 09:30

Eurotax Schweiz

Rückläufige Autoverkäufe im 1. Quartal 2014
PW-Occasionsmarkt stützt die verhaltene Nachfrage nach Neuwagen

Ein Dokument

Freienbach/Bern (ots)

Ungeachtet der positiven Stimmung am diesjährigen Automobil-Salon in Genf wurden in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein seit Jahresbeginn weniger Personenwagen verkauft als in allen drei Vergleichsmonaten des Vorjahres. Neu immatrikuliert wurden insgesamt 68'395 Fahrzeuge, was einem kumulierten Rückgang von -4,7% (-3'356 PW) entspricht. Besser lief das Geschäft mit Gebrauchtwagen: Von Januar bis März wechselten 209'894 Occasionen den Besitzer (+0,7%). Damit übersteigt das Verhältnis von 'gebraucht zu neu' erstmals den Faktor 3. Dank der starken Nachfrage fiel die durchschnittliche Standzeit einer Occasion auf 95 Tage (-6,9%).

Deutsche gewinnen - Franzosen verlieren

Traditionell dominieren deutsche Marken die Top-10-Rangliste der meist verkauften Neuwagen: Ihr Marktanteil beträgt neu 61,9% (Q1/13: 59,6%), während nur noch 13,1% (Q1/13: 14,2%) aller neu immatrikulierten Personenwagen französischer Herkunft sind. Die starke Marktstellung deutscher Autokonzerne täuscht freilich darüber hinweg, dass einzelne Marken im ersten Quartal 2014 teilweise massive Einbussen hinnehmen mussten, während andere markante Zuwachsraten verzeichnen.

Occasionshandel als Stütze für den Schweizer Automarkt

Im Occasionshandel mit Personenwagen verläuft die Nachfrageentwicklung nicht ganz so sprunghaft, wie dies im Neuwagengeschäft zunehmend der Fall ist. Das Gebrauchtwagengeschäft kann deshalb dazu beitragen, einen Teil der wirtschaftlichen Einbussen aufzufangen, die Händlern durch den Rückgang bei Neuwagenverkäufen entstehen. Besonders gefragte Occasionen waren im zurückliegenden Quartal ebenfalls vor allem deutsche Marken: 63,6% aller verkauften Gebrauchtwagen trugen ein deutsches Emblem (Q1/13: 62,4%), davon wiederum 66,7% ein solches, das zum Volkswagenkonzern gehört. Im Gegensatz dazu ging die Nachfrage nach Occasionen aus französischer Produktion auf 16,2% (Q1/13: 16,8%) zurück.

Die komplette Medienmitteilung von Eurotax / AGVS - mit zusätzlichem Zahlenmaterial zum Neu- und Gebrauchtwagenmarkt sowie zur Entwicklung der Standtage im Occasionshandel - lässt sich als PDF-Dokument downloaden.

Kontakt:

Eurotax Schweiz
Céline Tambour, Marketing Manager
Wolleraustrasse 11a
8807 Freienbach
Tel.: +41/55/415'81'00
Tel.: +41/55/415'82'18 (direkt)
E-Mail: celine.tambour@eurotax.ch