Asset Control International

Asset Control bringt TAPMaster v3.0 heraus

    Vancouver, Kanada (ots/PRNewswire) -

    - Die neue TAPMaster-Version erweitert die Möglichkeiten der umfangreichen Produktreihe des Unternehmens

    Asset Control gibt die Herausgabe der jüngsten TAPMaster-Version, dem erstklassigen Produkt zur Datenaufnahme und -Verbreitung des führenden Anbieters professioneller Datenverwaltungslösungen bekannt. TAPMaster v3.0 ist ein Beispiel für die erweiterte Produktstrategie von Asset Control und erlaubt es dem Anwender, die grössere Leistungsfähigkeit, Skalierbarkeit und die erweiterten Sicherheitsfunktionen der neuesten Microsoft-Technologie zu nutzen.

    "TAPMaster 3.0 setzt komplett auf den SQL Server 2005, wodurch die Datenbankleistung beim Laden von Daten und auch bei Abfragen, sowohl auf der 32-Bit als auch auf der 64-Bit Plattform, erheblich zugenommen hat", sagte Marc Alvarez, Vice President Produkte bei TAPMaster. "Aufgrund der mächtigen Clustering-, Mirroring-, Partitionierungs-, Sicherheits- und Verwaltungs-Funktionen des SQL Servers 2005 und des TAPMasters, wird der Kunde einen spürbaren Leistungszuwachs bei der Verwaltung und Verbreitung seiner komplexen Datensätze feststellen können."

    Zu den weiteren bedeutenden Verbesserungen der neuen Version gehören Erweiterungen des TAPMaster Datenmodells zur Unterstützung der Fundamentaldaten des Unternehmens und von Handelskalenderinformationen. Darüber hinaus bietet der TAPMaster v3.0 Aktualisierungen des OnDemand- und Publisher-Datenverwaltungsmoduls, wodurch der Anwender noch mehr Möglichkeiten zur Hand hat, Daten zu abonnieren und unmittelbar bei jeder Änderung zu erhalten, sodass Referenzdaten in Echtzeit übermittelt werden.

    "Die TAPMaster Produktreihe verschafft Asset Control einen enormen Wettbewerbsvorteil, da sie dem Kunden eine unmittelbar einsetzbare, gebrauchsfertige Datenaufnahme und -verbreitungslösung für den Mid-Market und Boutique-Firmen in der Kapitalmarktbranche bietet", sagte Phil Lynch, Präsident und CEO von Asset Control. Lynch stellte ebenfalls fest, dass "die Kombination ergänzender Produkte mit der robusten und umfassenden, professionellen Datenverwaltungslösung von AC Plus eine unvergleichliche Lösung für anspruchsvolle Datenverwaltungsanforderungen in führenden, globalen Finanzfirmen, darstellt."

    Informationen zu Asset Control

    Asset Control ist der weltweit führende Anbieter zentraler Datenmanagement (CDM) Lösungen für Finanzunternehmen. Mit einer kompletten Reihe hausinterner und Outsourcing-Optionen bietet Asset Control Total Data Management (TDM) einen gemischten Datenverwaltungsansatz. Mit zwei sich ergänzenden Produktreihen, nämlich AC Plus für die Datenverwaltung im Unternehmen und TAP Master für den Datenzugang, bietet Asset Control robuste Lösungen für Unternehmen jeder Grösse. Eine Auswahl leistungsstarker Datenverwaltungs- und Zugangsmöglichkeiten, Entwicklungstools, schlüsselfertiger Softwarelösungen und Dienstleistungen versetzt den Anwender in die Lage, die Investmentdaten zu optimieren und so Effizienz und Kostenkontrolle zu verbessern, das Betriebsrisiko zu mindern und die Wertschöpfung aus den Daten zu erhöhen.

    Die Produktfamilie von Asset Control ist von robusten und zuverlässigen modularen Rahmen abgeleitet und bietet unter anderem Datenlösungen für Zeitreihendaten für das Risikomanagement, Kreditrisiken von Gegenparteien, Security Master, Recherche und Unternehmensaktivitäten sowie eine globale Vernetzung und Verwaltung der Daten. Diese Lösungen verwalten Daten sowohl von Drittanbietern als auch aus hauseigenen Systemen. Sie erfassen, validieren und normalisieren die Daten und konsolidieren Sie zu einem bereinigten, zusammengesetzten "Golden Copy"-Satz zur weiteren geschäftlichen Verwendung.

    Zu den Kunden zählen: Abbey National, Abel/Noser, ABN AMRO, Allied Irish Banks PLC, Barclays Capital, Barclays Global Investors, Bayerische Landesbank, BBVA, Commerzbank, Convexity Capital Management, E*TRADE Securities, LLC, Dresdner Bank, Grupo Santander, Harvard Management Company, HSH Nordbank, HypoVereinsbank, ING, LCH.Clearnet, Mizuho Securities, Olayan Investment Management, Robeco Groep, Société Générale, Solera Group, Standard Bank, Standard Chartered, Union Investment und Wachovia Corporation sowie einer der weltweit grössten Energiekonzerne. Das 1991 gegründete Unternehmen ist in privater Hand. Asset Control unterhält Niederlassungen in London, New York, Vancouver und in den Niederlanden.

    Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website unter www.asset-control.com.

      Ansprechpartner:
      Ansprechpartner für die Presse bei Asset Control:
      DeAnne Merey
      Tel.: +1-212-445-1076
      Mobiltel.: +1-646-785-9594
      E-Mail: dmerey@asset-control.com

ots Originaltext: Asset Control International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Ansprechpartner für die Presse bei Asset Control:
DeAnne Merey, Tel.: +1-212-445-1076, Mobiltel.: +1-646-785-9594,
E-Mail: dmerey@asset-control.com



Weitere Meldungen: Asset Control International

Das könnte Sie auch interessieren: