Eldorado Gold Corporation

Eldorado Gold kündigt geänderte Investitionspläne in Griechenland an

Vancouver, Britisch-Kolumbien (ots/PRNewswire) - (Alle aufgeführten Beträge in US-Dollar)

Eldorado Gold Corporation ("Eldorado" oder das "Unternehmen") gab heute Pläne bekannt, Investitionen in seinen Bergbaubetrieb, seine Entwicklungsprojekte und Explorationsanlagen in Griechenland auszusetzen.

Trotz wiederholter Versuche von Eldorado und seiner griechischen Tochtergesellschaft Hellas Gold, konstruktive Beziehungen mit der griechischen Regierung, dem Umwelt- und Energieministerium (dem "Ministerium") und anderen Regierungsbehörden zu unterhalten, gibt es weiterhin Verzögerungen bei der Erteilung von routinemäßigen Genehmigungen und Lizenzen für den Ausbau und die Entwicklung der Projekte Skouries und Olympias in Halkidiki, Nordgriechenland. Diese Genehmigungsverzögerungen haben die Projektpläne und Kosten von Eldorado negativ beeinflusst und letztlich die Fähigkeit des Unternehmens beeinträchtigt, die Entwicklung und den Betrieb dieser Vermögensanlagen wirksam voranzutreiben.

Mit Ausnahme eines Pflege- und Instandhaltungsprogramms und notwendiger Umweltschutzkosten haben Eldorado und sein Verwaltungsrat entschieden, dass unter den derzeitigen Bedingungen keine zusätzlichen Investitionen in die Kassandra-Minen (Olympias, Skouries, Stratoni) in Halkidiki vorgenommen werden. Gleiches gilt für die Projekte Perama Hill und Sapes in Thrakien und jede andere Explorationsaktivität in Griechenland. Finanzmittel, die für Investitionen in das Gemeinwesen und die Infrastrukturentwicklung vorgesehen waren, werden auslaufen. Ebenso werden die Steuereinnahmen auf kommunaler, regionaler und nationaler Ebene beeinträchtigt.

Es werden Maßnahmen getroffen, um die Projekte Skouries und Olympias sowie die Stratoni-Mine ab dem 22. September 2017 in den Pflege- und Instandhaltungszustand zu versetzen. Die Aussetzung und Kündigung von Vertragspartnern und Mitarbeitern erfolgt nach den geltenden arbeitsrechtlichen Bestimmungen in Griechenland. Umweltschutzarbeiten sowie Pflege- und Instandhaltungsmaßnahmen werden zum Schutz der Umwelt und der Vermögensanlagen fortgesetzt. Das Unternehmen schätzt, dass insgesamt 30 Millionen Dollar für die Vorbereitung von Pflege- und Wartungsaktivitäten ausgegeben werden, wobei sich die Instandhaltungskosten jährlich auf etwa 25 Millionen Dollar belaufen werden.

Das Unternehmen wartet zudem auf weitere Angaben der griechischen Regierung zum anstehenden Schiedsverfahren. Eldorado hat noch keine förmliche Benachrichtigung über das Schiedsverfahren erhalten, ist aber zuversichtlich, dass jede mögliche Schiedsgerichtsbarkeit erneut die Einhaltung des Unternehmens aller anwendbaren Gesetze und Vorschriften nachweisen wird. Griechenlands Staatsrat (das höchstes Gericht für Umwelt- und Verwaltungsangelegenheiten) hat wiederholt die Rechtmäßigkeit der Genehmigungen und Handlungen mit 18 Entscheidungen zugunsten des Unternehmens bestätigt.

Das Unternehmen würde seine Investitionsmöglichkeiten in Griechenland nach Bewilligung und Erhalt der erforderlichen Genehmigungen und auf Grundlage einer unterstützenden Regierung, die offen für Diskussionen über die Nutzung und Umsetzung der besten verfügbaren Technologien ist, neu überdenken.

George Burns, President und Chief Executive Officer von Eldorado Gold, kommentierte:

"Es ist äußerst unglücklich, sich in dieser Sackgasse zu befinden, wenn wir stattdessen in Partnerschaft mit Griechenland ein wichtiges kommerzielles Projekt vorantreiben sollten und zusätzlich zu unserer derzeitigen Belegschaft von rund 2.400 Beschäftigen weitere 1.200 Arbeitsplätze in Griechenland schaffen könnten. Bei Eldorados Investition in Griechenland geht es darum, einen erstklassigen Betrieb aufzubauen, der als langfristiger Partner für Griechenland existieren kann und die Fähigkeit hat, fortschrittliche Qualifikationen und Schulungen für Einheimische zu fördern und gut bezahlte Arbeitsplätze zu schaffen, um Familien und lokale Unternehmen zu unterstützen. Von gleicher Bedeutung ist, dass das Unternehmen als Handelspartner für Generationen dringend benötigte Steuer- und Exporteinnahmen liefern kann."

"Eldorado ist ein engagierter, verantwortungsvoller und geduldiger Partner für die griechische Regierung und die Einwohner Griechenlands. Seit dem Erwerb der Kassandra-Minen für fast 2 Milliarden Dollar im Jahr 2012, hat Eldorado eine zusätzliche Milliarde in das Land investiert. Diese Zahl würde sich verdoppeln, wenn Eldorado in der Lage wäre, seine Anlagen Olympias, Skouries und Perama Hill vollständig zu entwickeln. Allerdings ist Eldorado aufgrund der Verzögerung bei der Erteilung von Genehmigungen durch die griechische Regierung nicht in der Lage, weiterhin in das Land zu investieren. Wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Aktionären, Kapital nicht nur den Projekten mit den besten Renditen zuzuteilen, sondern auch den Standorten, an denen die Gastregierungen unsere Investition unterstützen und mit uns zusammenarbeiten, um eine nachhaltige Zukunft zu entwickeln. So kann Eldorado schlichtweg ohne diese Genehmigungen das Kapital nicht weiterhin gefährden und muss andere Wege finden, um seine Investitions- und vertraglichen Rechte voranzubringen."

"Sollte die griechische Regierung im Rahmen ihrer vertraglichen Verpflichtungen mit Hellas Gold zusammenarbeiten, Genehmigungen rechtzeitig erteilen und die Investition unterstützen, wird Eldorado entsprechend in der Lage sein, seine Investitionspläne im Land neu zu überdenken."

Skouries-Projekt (Halkidiki)

Bau- und Entwicklungsaktivitäten im Rahmen des Skouries-Projekts mit einer derzeitigen Investition von über 350 Millionen Dollar und einer aktuellen Belegschaft von 530 Beschäftigten einschließlich Auftragsnehmern werden am 22. September 2017 bis auf weiteres ausgesetzt, bzw. von ihrer Arbeit entbunden.

Olympias-Projekt (Halkidiki)

Die umgebaute Olympias-Verarbeitungsanlage befindet sich kurz vor Abschluss der Inbetriebnahmephase und die kommerzielle Produktion ab Phase 2 war im vierten Quartal 2017 geplant. Die derzeitige Belegschaft bei Olympias beträgt ca. 950 Beschäftigte inkl. Auftragnehmer. Die Inbetriebnahme und die Weiterentwicklung werden mit Wirkung zum 22. September 2017 ausgesetzt. Bisher hat Eldorado über 400 Millionen Dollar in Olympias investiert.

Stratoni-Mine (Halkidiki)

Die Stratoni-Mine beschäftigt derzeit rund 830 Mitarbeiter inkl. Auftragnehmer und die Lebensdauer der Mine beträgt ca. ein Jahr auf Grundlage bekannter nachgewiesener und wahrscheinlicher Reserven zu Beginn des Jahres 2017. Das geologische Potenzial besteht darin, Ressourcen zu erweitern und das Leben zu verlängern, und Eldorado führt derzeit eine Bohrkampagne durch, um den unteren Teil des Erzlagers Mavres Petres zu testen. Zusätzliche Investitionen würden in den nächsten zwei Jahren zum Definieren zusätzlicher Ressourcen erforderlich sein. Alle Bergbau- und Explorationsaktivitäten werden mit Wirkung zum 22. September 2017 ausgesetzt.

Projekte Perama Hill und Sapes (Thrakien)

Perama Hill und Sapes befinden sich derzeit im Pflege- und Instandhaltungszustand und warten auf die ausstehenden Genehmigungen durch das Umwelt- und Energieministerium: Eine Umweltverträglichkeitsstudie für Perama Hill und eine Schürfgenehmigung für Sapes, die beide seit über drei Jahren ausstehen.

Pressekonferenz

George Burns, President & CEO von Eldorado Gold wird heute, am 11. September 2017 um 11:00 Uhr Ortszeit (GMT +2) eine Pressekonferenz im Athens Hilton Hotel veranstalten, um die geänderten Investitionspläne von Eldorado in Griechenland zu erörtern. Seine Rede ist kurz nach der Pressekonferenz abrufbar unter http://www.eldoradogold.com.

Telefonkonferenz

George Burns wird heute, am 11. September 2017 um 8:00 Uhr ET (5:00 Uhr PT) eine Telefonkonferenz veranstalten, um die geänderten Investitionspläne von Eldorado in Griechenland zu erörtern. Die Konferenz wird über Webcast übertragen unter http://www.eldoradogold.com.

Angaben zur Telefonkonferenz Aufzeichnung (verfügbar bis 25. September 2017)

Datum:         Montag, 11. September 2017   Toronto:             
416-849-0833

Uhrzeit:       8:00 Uhr ET (5:00 Uhr PT)    Gebührenfrei:        
855-859-2056

Einwahlnummer: 647-427-7450                 Passwort:            
828-838-97 

Gebührenfrei:  888-231-8191 

Informationen zu Eldorado Gold

Eldorado ist ein führender mittlerer Goldproduzent mit Bergbau-, Entwicklungs- und Explorationsbetrieben in der Türkei, Griechenland, Rumänien, Serbien, Kanada und Brasilien. Der bisherige Erfolg des Unternehmens basiert auf einer hochqualifizierten und engagierten Belegschaft, einem sicheren und verantwortungsvollen Betrieb, einem Portfolio von qualitativ hochwertigen Anlagen und langfristigen Partnerschaften mit den Gemeinschaften, in denen es tätig ist. Eldorados Aktien handeln an der Börse von Toronto (TSX: ELD) und der New Yorker Börse (NYSE: EGO).

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen

Bei bestimmten Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der gültigen kanadischen Wertpapiergesetze. Diese zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind erkennbar durch die Verwendung von Wörtern wie "planen", "erwarten", "voraussichtlich", "vorsehen", "fortsetzen", "projiziert", "geplant", "schätzen", "prognostiziert", "beabsichtigen", "antizipieren" oder "glauben", bzw. den Verneinungen davon, oder Variationen solcher Wörter und Sätze oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse vorgenommen, passieren oder erreicht werden "können", "könnten", "würden" oder "werden".

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen in der vorliegenden Meldung umfassen u. a. die geänderten Investitionspläne des Unternehmens in Griechenland, darunter Aussagen oder Informationen in Bezug auf: unsere Leitung und Aussichten, einschließlich der erwarteten Produktion, der geplanten betrieblichen Kosten, den geplanten Kapital- und der Explorationsausgaben für 2017; unsere Erwartung in Bezug auf unsere künftige Finanz- und Ertragslage, einschließlich künftigem Cashflow, geschätzte betriebliche Kosten, der erwarteten metallurgischen Gewinnung, der Entwicklung des Goldpreises; und unsere Strategie, Pläne und Ziele, einschließlich unserer vorgeschlagenen Explorationen, Entwicklungen, Bauaktivitäten, Genehmigungen und Betriebsplänen und Prioritäten und den damit verbundenen Zeitrahmen.

Zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Annahmen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen ausgedrückt oder impliziert werden.

Wir haben gewisse Annahmen im Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen getroffen, darunter Annahmen über das geopolitische, wirtschaftliche, genehmigungsbezogene und rechtliche Klima, in dem wir tätig sind; den zukünftigen Preis von Gold und anderen Waren; Wechselkurse; voraussichtliche Kosten und Aufwendungen; Produktion, Mineralreserven und Ressourcen sowie metallurgischer Gewinnung, die Auswirkungen von Übernahmen, Veräußerungen, Aussetzungen oder Verzögerungen auf unser Geschäft und die Fähigkeit, unsere Ziele zu erreichen. Insbesondere haben wir, soweit nicht anders angegeben, eine Fortsetzung der bestehenden Geschäftsaktivitäten im Wesentlichen auf der gleichen Grundlage wie zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung angenommen.

Auch wenn unsere Geschäftsführung davon ausgeht, dass die getroffenen Annahmen und die Erwartungen, die durch solche Aussagen oder Informationen repräsentiert werden, vernünftig sind, kann es keine Gewähr dafür geben, dass sich die zukunftsgerichtete Aussage oder Information als zutreffend erweisen wird. Viele Annahmen lassen sich schwer vorhersagen und befinden sich außerhalb unserer Kontrolle.

Sollten ein oder mehrere der Risiken, Ungewissheiten oder sonstigen Faktoren eintreten oder die zugrunde liegenden Annahmen sich als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen abweichen. Zu diesen Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren gehören unter anderem: geopolitisches und ökonomisches Klima (global und lokal), Risiken im Zusammenhang mit Mineralbesitz und Genehmigungen; Gold und andere Metallpreisvolatilität; Betriebs- und Entwicklungsrisiko im Bergbau; operationelle Risiken im Ausland; Risiken bei Staatsanleihen; Regulierungsumfeld und Beschränkungen, einschließlich Umweltschutzbeschränkungen und Haftung; Diskrepanzen zwischen tatsächlicher und geschätzter Produktion, Mineralreserven und -ressourcen sowie metallurgische Gewinnung; Risiken im Zusammenhang mit der Auswirkung des Verkaufs unserer chinesischen Vermögenswerte und der Akquisition von Integra auf die Geschäftstätigkeit der Gesellschaft; Risiken im Zusammenhang mit Auswirkungen der Integration von Integra; zusätzliche Finanzierungsanforderungen; Währungsschwankungen; Rechtsstreitigkeiten; gemeinschaftliche und nichtstaatliche Organisationsklagen; spekulative Natur der Gold-Exploration; Verwässerungseffekt; Aktienkursvolatilität; Wettbewerb; Verlust der wichtigsten Mitarbeiter; und Rechtsmangel auf Mineralmutungen oder -eigentum sowie die in den Abschnitten "Zukunftsgerichtete Aussagen" und "Risikofaktoren in unserem Geschäft" erörterten Faktoren auf dem jüngsten jährlichen Informationsformular und Formblatt 40-F des Unternehmens. Der Leser ist dazu angehalten, die detaillierten Risikohinweise auf unserem jüngsten jährlichen Informationsformular, das bei SEDAR unter unserem Firmennamen eingereicht wurde, sorgfältig zu überprüfen, wobei diese Hinweise durch Bezugnahme in dieser Pressemitteilung enhalten sind, um ein besseres Verständnis der Risiken und Unwägbarkeiten, die das Geschäft und den Betrieb des Unternehmens beeinflussen, zu vermitteln.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sollen Ihnen helfen, die gegenwärtigen Ansichten der Geschäftsführung zu unseren unmittelbaren und längerfristigen Perspektiven zu verstehen, und sie eignen sich wahrscheinlich nicht für andere Zwecke.

Es gibt keine Garantie dafür, dass die zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen sich als zutreffend erweisen, da tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse wesentlich von den in diesen Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen können. Daher sollte der Leser kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen setzen. Außer in dem gesetzlich erforderlichen Maße werden wir die zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen voraussichtlich nicht kontinuierlich aktualisieren, falls die Bedingungen sich ändern. Bitte beziehen Sie sich auf die vollständige Erörterung zu den Geschäften des Unternehmens, die in den Unternehmensberichten enthalten sind, die bei den Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada und den USA eingereicht wurden.

Hierin enthaltene oder beigefügte Finanzinformationen und verkürzte Darstellungen sind möglicherweise nicht für Leser geeignet, die mit dem Unternehmen nicht vertraut sind und stellen keinen Ersatz für das Lesen der vollständigen Jahresabschlüsse und Lageberichte dar, die auf unserer Website und auf SEDAR unter unserem Firmennamen abrufbar sind. Dem Leser wird angeraten, dieses Dokument sorgfältig zu überprüfen, um die hier zusammengefassten Finanzinformationen vollständig zu verstehen.

Anlegerbeziehungen:

Krista Muhr

Vice President Investor Relations & Corporate Communications

+1-604-607-6701 oder +1-888-363-8166

kristam@eldoradogold.com
Medien:

Louise Burgess

Director Communications & Government Relations

+1-604-616-2296

louiseb@eldoradogold.com 



Weitere Meldungen: Eldorado Gold Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: