Georg Kargl - Gesellschaft für projektive Ästhetik

Relaunch der Galerie Georg Kargl Fine Arts - BILD

Aus dem Wiener Ausstellungsraum Georg Kargl Fine Arts wird die "Gesellschaft für projektive Ästhetik". Eröffnung am 6. Mai.

Wien (ots) - Das Jahr 2017 markiert für den seit zwanzig Jahren bestehenden Ausstellungsraum - vormals Georg Kargl Fine Arts - eine Zeit der Neuorientierung. Mit der Gesellschaft für projektive Ästhetik soll ein neuer Weg in der Wahrnehmung von Kunst angezeigt werden, der Information, Diskussion und Entwicklung von Utopien wieder in das Zentrum der Kunstvermittlung treten lässt.

Es wird kein vorhersehbares Ausstellungsprogramm geben. Es geht gleichermaßen darum, politische und gestalterische Perspektiven aufzuzeigen sowie darum, dass Interessierte das Vertrauen in die Begleitung entdecken. Die Menschen sollen wieder verstärkt an die Originalschauplätze gebracht werden, an denen Kunst tatsächlich in Dialog treten kann.

Die Verschränkung von gesellschaftlicher Realität und künstlerischem Irritationspotential soll in der Gesellschaft für projektive Ästhetik eine entspannte und gleichermaßen ernsthafte Heimstatt finden.

Das neue Konzept wird im Rahmen der gemeinsamen Eröffnungen der Galerien in der Schleifmühlgasse am Samstag, den 6. Mai, von 11 bis 14 Uhr erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Gesellschaft für projektive Ästhetik vormals Georg Kargl Fine Arts Georg Kargl BOX Schleifmühlgasse 5 1040 Vienna, Austria T +43 1 585 41 99 www.georgkargl.com

Relaunch Georg Kargl Fine Arts
 Aus dem Wiener Ausstellungsraum Georg Kargl Fine Arts wird die
 "Gesellschaft für projektive Ästhetik". Der Ausstellungsraum als Ort
 der Auseinandersetzung, Information, Diskussion und Entwicklung von
 Utopien soll wieder das Zentrum der Kunstvermittlung werden.
 Datum:   6.5.2017, 11:00 - 14:00 Uhr
 Ort:     Georg Kargl Fine Arts
          Schleifmühlgasse 5, 1040 Wien
 Url:  www.georgkargl.com 

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Gesellschaft für projektive Ästhetik, Georg Kargl Fine Arts
   Schleifmühlgasse 5, 1040 Vienna, Austria
   T +43 1 585 41 99
www.georgkargl.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/30122/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***



Das könnte Sie auch interessieren: