United Nations Alliance of Civilizations

Die Allianz der Zivilisationen der Vereinten Nationen und die BMW Group beginnen die Suche nach innovativen Projekten, die interkulturellen Dialog und interkulturelles Verständnis fördern

IN FRAGE KOMMENDE ORGANISATIONEN KÖNNEN SICH BIS 31. MAI 2017 BEWERBEN

New York und München (ots/PRNewswire) - Die Allianz der Zivilisationen der Vereinten Nationen (UNAOC) und die BMW Group freuen sich, den fünften Intercultural Innovation Award ankündigen zu können. Basisinitiativen, die interkulturelles Verständnis mithilfe innovativer Methoden fördern, die auf die Entschärfung identitätsbasierter Konflikte in der ganzen Welt abzielen, werden eingeladen, sich online auf interculturalinnovation.org (http://interculturalinnovation.org/) zu bewerben. Bewerbungen können bis Mittwoch, 31. Mai 2017, um 17.00 Uhr New York-Zeit eingereicht werden.

Zehn Organisationen erhalten den Intercultural Innovation Award nach einem strengen Auswahlprozess. Die Gewinner erhalten ebenfalls einen finanziellen Beitrag zur Unterstützung der Erweiterung und Replizierung ihrer Projekte. Der erste Preis ist mit USD 40.000 dotiert. Des Weiteren nehmen sie an einem einjährigen Unterstützungsprogramm teil, das Training und den Aufbau von Kapazitäten, erhöhte Visibilität, Zugriff auf ein Netzwerk von Akteuren des Wandels bei interkulturellem Dialog und laufendes, projektspezifisches Mentoring einschließt.

"Der in Partnerschaft mit der BMW Group vergebene Intercultural Innovation Award ist ein perfektes Beispiel für die Bemühungen der Allianz, neue Wege zur Überbrückung von Unterschieden zu finden. Durch die Unterstützung interkultureller Initiativen auf Basisebene versuchen wir ein Gegenargument zu gewalttätigem Extremismus zu schaffen", sagte S.E. Nassir Abdulaziz Al-Nasser, Hoher Kommissar der Vereinten Nationen für die Allianz der Zivilisationen. "Unser Engagement für die Gewinner geht weit über die finanzielle Unterstützung hinaus und konzentriert sich auf den Aufbau von Kompetenzen. Über unsere Partnerschaft mit der UNAOC stärken wir diese Führungspersönlichkeiten der Zivilgesellschaft und steigern deren Wirkung auf ihre Projekte", fügte Hr. Bill McAndrews, Vice President Corporate Communications Strategy, Corporate and Market Communications der BMW Group hinzu.

Der seit 2011 verliehene Intercultural Innovation Award ist ein Beispiel für die Rolle, die soziale Verantwortung von Unternehmen innerhalb des Systems der Vereinten Nationen spielen kann. Mit dem übergeordneten Ziel, Menschen durch Hilfe zur Selbsthilfe zu unterstützen, haben die UNAOC und die BMW Group gemeinsam ihre Ressourcen, Zeit und Netzwerke mobilisiert, um damit die Gewinner zu fördern. Dieses Modell der Zusammenarbeit hat erheblich tiefere Auswirkungen, da beide Partner ihre jeweilige Erfahrung einbringen, um nachhaltiges Wachstum bei jedem Projekt sicherzustellen. Der vierte Intercultural Innovation Award erhielt fast 1.000 Bewerbungen aus 120 Ländern.

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
Milena Pighi, BMW Group, Head of Corporate Social Responsibility
Telefon: +49-89-382-66563, Milena.PA.Pighi@bmw.de 

Alessandro Girola, UNAOC, Programming Coordinator

Telefon: +1- 929-274-6217, alessandrog@unops.org

Internet: www.press.bmw.deE-Mail:

presse@bmw.de



Das könnte Sie auch interessieren: