Allitera Verlag

Neuer Erfolgstitel »Wie ich vom Weg abkam, um nicht auf der Strecke zu bleiben« von Krimiautor Eduard Freundlinger macht Hape Kerkelings Pilgerbuch Konkurrenz

München (ots) - Der autobiografische Roman »Wie ich vom Weg abkam, um nicht auf der Strecke zu bleiben« von Eduard Freundlinger über seine Pilgerreise auf dem spanischen Jakobsweg klettert in den Buchcharts nach oben! Mit Humor und Ehrlichkeit nimmt Freundlinger seine Leser mit auf eine außergewöhnliche Reise mit all ihren Höhen und Tiefen, erzählt von spannenden Begegnungen, schmerzhaften Erkenntnissen und skurrilen Erlebnissen.

Es ist nicht das erste Abenteuer für den 46-jährigen Weltenbummler. Bereits mit Anfang 20 bricht Freundlinger aus dem Alltag aus, durchquert zweimal mit einem Segelboot das Mittelmeer, den Atlantik, und die Karibik. Es folgen abenteuerliche Low-Budget-Reisen in über 60 Länder, ehe er in Spanien sesshaft wurde. Untrainiert und überstürzt stellt er sich nach einer schicksalhaften Begegnung spontan den körperlichen wie seelischen Strapazen einer Pilgerreise und regt durch seinen offenen und authentischen Umgang damit zum Nachdenken und Reflektieren an. Was als mühsame Flucht vor Alltagsorgen und Problemen begann, wurde bald schon Schritt für Schritt in Richtung Santiago de Compostela zur Wegbereitung für ein glücklicheres und zufriedeneres Leben.

Der österreichische Autor hat sich in den vergangenen Jahren bereits mit seiner andalusischen Krimi-Trilogie (»Pata Negra«, »Die schwarze Finca« und »Im Schatten der Alhambra«), die im Piper Verlag erschienen ist, einen Namen gemacht. Mit der Dokumentation seiner schrittweisen Wandlung zum »Pilgerbruder Eduard« widmet sich Freundlinger nun einem neuen Genre - mit Erfolg wie die zahlreichen positiven Rückmeldungen der Leser und Pilger zeigen:

»Obwohl es sich diesmal um keinen spannenden Krimi handelt, versteht der Autor es, die Leser bei der Stange zu halten, als wäre es ein Thriller, sodass man den Roman kaum aus der Hand legen möchte.« Andreas Guggemos

»Ich habe mich von Anfang an auf die Pilgertour mitgenommen gefühlt, habe mit dem Autor gelitten, mich mit ihm gefreut, geschmunzelt und manchmal Tränen gelacht.« Eva-Maria Köhler

»Ein sehr humorvolles, spannendes und anrührendes Buch über Eduard Freundlingers Pilgerreise auf dem Jakobsweg, gespickt mit kürzeren und längeren Anekdoten aus seiner abenteuerlichen Vergangenheit.« Rene Boßmann

Mehr Informationen unter www.allitera.de

Kontakt:

Vanessa von Proff
T:089-13929046
M:vanessa.vonproff@allitera.de


Das könnte Sie auch interessieren: