Magnum FC

Magnum FC: Ein völlig neuer Kampfsport-Circuit

Rom (ots/PRNewswire) - Kalender für Italiens Mixed-Martial-Arts-Promotion gestern Abend in Rom vorgestellt

Erster Termin für den 11. März angesetzt

Magnum FC, ein neuer professioneller Circuit für Kampfsport, hat gestern Abend in Rom seinen Kalender präsentiert. Der Circuit beinhaltet fünfzig Sportler, die 20 Länder und vier Disziplinen repräsentieren: Mixed Martial Arts (MMA), K1 (Kickboxing mit Kniestößen), Muay Thai und Sanda (oder chinesisches Boxen).

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/462218/Magnum_FC.jpg )

Der Ciruit startet am 11. März in Rom mit dem Acht-Mann-MMA-Turnier in der Kategorie Halbschwergewicht. MMA-Wettbewerbe werden auch in den Kategorien Fliegengewicht, Federgewicht, Leichtgewicht, Weltergewicht und Schwergewicht ausgetragen; daneben finden Muay-Thai-Matches im Fliegengewicht, Federgewicht und Leichtgewicht und K1-Matches im Federgewicht, Leichtgewicht, Weltergewicht und Mittelgewicht statt. Diese werden auch ein K1-Federgewicht-Match der Frauen beinhalten. Der zweite und dritte Wettkampf findet auch in Rom statt, am 10. Juni und am 11. November. Am Ende dieser Saison wird es einen MMA-Champion im Halbschwergewicht und eine offizielle Rangliste für die anderen Disziplinen und Kategorien geben.

Die Paarungen für das Acht-Mann-Turnier am 11. März sind wie folgt:

Stjepan Bekavac (HR) vs Andreas Kraniotakes (GER);

Hraco Darpinyan (ARM) vs Boubacar Balde (FRA)

Adrian Preda (ROM) vs Vladimir Filipovic (SRB)

Ronaldo Souza (BRA) vs Donald Njatah Nya (CAM)



Italien hat Millionen von Kampfsportfans und Hunderttausende von 
Praktizierenden, von denen 25 Prozent Kinder und 20 Prozent Frauen 
sind. Magnum FC wurde gegründet in Folge des amerikanischen Erfolges 
der UFC (Ultimate Fighting Championship), des US-amerikanischen 
professionellen Circuits, der vor kurzem für 4 Mrd. US-Dollar 
verkauft wurde, und der chinesischen PromotionKunlun Fight, die auf 
Jiangsu TV und CCTV5 für ein Publikum in Asien und darüber hinaus 
ausgestrahlt wird, das mehr als 500 Millionen Zuschauer umfasst. 

Magnum FC entwickelte sich aus der jeweils 30-jährigen Erfahrung von Max Baggio im Kampfsport (http://www.KombatLeague.net) und Patrizia Marin im internationalen Marketing (http://www.MarcoPoloExperience.it).

Die beiden Gründer beschreiben, wie es zu dieser Idee kam. Als Kinder haben wir Kung-Fu zusammen trainiert, unter Meister Shin Dae Woung. Dann haben sich unsere Lebenswege getrennt. Als wir uns 30 Jahre später wiedersahen, erkannten wir, dass die Zeit reif war, einen professionellen Circuit für diese edlen Disziplinen ins Leben zu rufen, deren erzieherischer Wert zunehmend von Lehrern und Erziehungsexperten anerkannt wird."

Die chinesischen Promoter von Kunlun Fight haben bereits arrangiert, ihren 58. Wettbewerb am 11. März in Rom stattfinden zu lassen. Im Jahr 2018 wird Magnum FC in die USA und nach Asien mit einer Reihe von Veranstaltungen gehen, bei denen die Kämpfer des Circuit gegen amerikanische und asiatische Kontrahenten antreten werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.facebook.com/kombatleague/

Kontakt:


Diana Patty Tonin +39-339-762-1393 / press@magnumfc.org


Weitere Meldungen: Magnum FC

Das könnte Sie auch interessieren: