Clarivate Analytics

Clarivate Analytics lanciert neue Produktsuite für Forscher zur Risikoreduzierung und Zeitersparnis bei der Wahl des nächsten Wirkstoff-Targets

Der Drug Research Advisor ermöglicht schnelleren Zugriff und eine besser fundierte Entscheidungsfindung mit nur einem Tool und bietet erstklassige Visualisierung und Analysen.

Philadelphia (ots/PRNewswire) - Auf dem Gebiet der Wirkstoffentdeckung ist die Auswahl eines Targets für die präklinische Entwicklung schwierig und das richtige Target zu ermitteln ist zweifellos der wichtigste Schritt im gesamten Prozess der Wirkstoffentwicklung. Wenn man im Auswahlprozess des Targets den ersten Schritt falsch setzt, kann dies sehr kostspielig werden. Laut Untersuchungen des Centre for Medicines Research (CMR) lag die Wahrscheinlichkeit im Jahr 2015, einen neuen Wirkstoffkandidaten von Phase I erfolgreich in die Vermarktung zu bringen, bei weniger als 10 % in allen Therapiebereichen, wobei die fehlende arzneiliche Wirksamkeit die Ursache für den Misserfolg in mehr als der Hälfte der Phase-II- und Phase-III-Studien war.

Um dieses Risiko und damit zusammenhängende Kosten zu verringern, steht jetzt der Drug Research Advisor zur Verfügung - eine von Clarivate Analytics entwickelte, neue Suite mit präklinischen Workflow-Instrumenten. Der Drug Research Advisor integriert die entscheidenden Schritte der präklinischen Forschung in einen einzigen, Cloud-basierten Arbeitsablauf, der einen schnelleren Zugriff auf Informationen ermöglicht und so eine verbesserte Entscheidungsfindung erlaubt. Mit dem Drug Research Advisor können Anwender nun mit einem Tool zentrale, manuell zusammengestellte Inhaltsarten aus den Clarivate Analytics-Produkten IntegritySM und MetaCoreTM abfragen und dabei die modernsten Visualisierungs- und Analysemethoden nutzen.

Die erste Anwendung innerhalb des Drug Research Advisor unter der Bezeichnung Target Druggability unterstützt die Target-Identifizierung und -Auswahlforschung, indem wirkstoffbezogene, biologische, experimentelle und kompetitive Informationen in einem einzigen interaktiven Such-Werkzeug vereint werden. Datenexperten von Clarivate haben einen spezifischen Bewertungsalgorithmus eingebaut, der eine Auswahl von Targets für eine bestimmte Erkrankung einschätzt und diese Targets nach ihrem Potenzial als beste oder erste ihrer Klasse in eine Bewertung einordnet. Dieses Bewertungssystem trägt dazu bei, dass sich der Auswahlprozess von 12 Wochen auf weniger als 30 Minuten verringern lässt.

Mit dieser verbesserten Effizienz können Unternehmen jetzt mehr Targets prüfen und diejenigen auswählen, die am besten ihren Portfolios entsprechen, und Zeit und Ausgaben für ungeeignete Targets werden vermieden. So kann man Millionen Dollar an Kosten einsparen und - was noch wichtiger ist - den Unternehmen wird es ermöglicht, mehr lebensrettende Medikamente auf den Markt zu bringen.

"Betrachtet man die vielen Faktoren, die zu bewerten sind, wenn man Möglichkeiten für die nächste Entwicklung einer ersten oder besten Behandlung ihrer Klasse erschließen will, stehen Forscher regelmäßig vor der Herausforderung, die Target-Landschaft im Hinblick auf eine Indikation oder den einzuschlagenden Weg möglichst schnell zu bewerten", sagte Leo Lafferty-Whyte, Leiter der Abteilung Discovery & Translational Science Products bei Clarivate Analytics. "Die Target Druggability Anwendung vereinfacht die täglichen Arbeitsabläufe unserer Kunden, indem die zunehmend komplexen Daten auf eine visuellere Art dargestellt und so besser nutzbar gemacht werden."

So funktioniert die Anwendung

Mit Target Druggability beginnen die Anwender ihre Suche gemäß Erkrankung, Target oder Wirkstoff und unmittelbare Suchergebnisse zeigen die Anzahl der Targets, die mit dieser Erkrankung im Zusammenhang stehen. Begleitet werden diese Ergebnisse von visuellen Analysen, geordnet nach Molekültyp und Target-Gruppe. Eine hilfreiche Farbkennzeichnung, Gruppierung und Größensortierung kann ebenfalls genutzt werden, um sich die Metadaten bezüglich dieser Targets anzeigen zu lassen, zum Beispiel die höchste Phase, die ein Wirkstoff für dieses Target erreicht hat, laufende Programme im Vergleich zu nicht-aktiven Programmen, Target-Molekültyp, Biomarker, Tiermodelle und Stufen des genetischen Nachweises.

Ausgehend von dieser Grundlage können Nutzer die Risikostufen bewerten - neuartige im Vergleich zu nachgewiesenen Targets - und sie können die Ergebnisse auf Basis des proprietären Bewertungsalgorithmus, der die Evidenz bezüglich der Targets abfragt, in eine Rangfolge einordnen.

Wenn sie die Stufe für einzelne Targets betrachten, können die Nutzer für die Targets auch damit zusammenhängende Informationen prüfen, unter anderem begleitende Übersichten mit manuell zusammengestellten Informationen.

Was Kunden sagen

Angesichts der Tatsache, dass 58 % der Targets in der Medikamentenforschung sich bereits in der aktiven Entwicklung befinden und zwei oder mehr Unternehmen sie derzeit erforschen, ist die Auswahl eines neuen Targets zur Erforschung ein riskantes Unterfangen geworden, da man sich wirklich von der Konkurrenz unterscheiden und bereits zu Beginn des gesamten Prozesses eine Nische finden muss.

Aus diesem Grund hat Clarivate seine Kunden in die Konzeption dieses Produkts mit eingebunden. Die Rückmeldungen dieser Kunden sind äußerst positiv ausgefallen.

Ein Teilnehmer, Patrick Sieber, Laborleiter für Herz-Kreislauf- und Fibrose-F&E Biologie bei Actelion, sagte: "Mit Target Druggability kann ich mir schnell einen Überblick über die Target-Landschaft verschaffen, einschließlich Erkrankungen und Konkurrenzumfeld."

"Target Druggability kann Forscher im Auswahlprozess eines Targets zur Entwicklung neuer Wirkstoffe unterstützen, indem der richtige Kontext für die Entscheidungsfindung bereitgestellt wird", erklärte Dave Deninger, leitender Forschungswissenschaftler bei Vertex Pharmaceuticals, der ebenfalls am Pilotprojekt teilnahm.

DRA Drug Research Advisor - Target Druggability wurde kürzlich als einer der Top-5-Finalisten bei den Fierce Innovation Awards (https://www.fierceinnovationawards.com/life-science/2016) ausgezeichnet.

Für weitere Informationen über Target Druggability oder zur Vereinbarung einer Demo klicken Sie bitte hier (http://clarivate.com/drug-research-advisor/).

Clarivate Analytics

Clarivate(TM) Analytics beschleunigt über die Bereitstellung zuverlässiger Einblicke und Analysen das Innovationstempo für Kunden in aller Welt und ermöglicht es ihnen, neue Ideen schneller zu entwickeln, zu schützen und zu vermarkten. Als ehemaliger Geschäftsbereich Intellectual Property and Science von Thomson Reuters besitzen und betreiben wir eine Reihe von führenden, auf Abonnements aufbauenden Geschäftsbereichen, die ihren Schwerpunkt auf wissenschaftliche und universitäre Forschung, Patentanalyse und regulatorische Standards, Informationsgewinnung in den Bereichen Pharma und Biotechnologie, Markenschutz, Domain-Markenschutz und das Management von geistigem Eigentum gelegt haben. Clarivate(TM) Analytics ist mittlerweile ein eigenständiges Unternehmen mit mehr als 4.000 Mitarbeitern, die in über 100 Ländern auf der ganzen Welt tätig sind. Das Unternehmen besitzt bekannte Marken, zu denen unter anderem Web of Science(TM), Cortellis(TM), Thomson Innovation(TM), Derwent World Patents Index(TM), CompuMark(TM), MarkMonitor® und Techstreet(TM) gehören. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte clarivate.com (http://clarivate.com/).

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/478775/Clarivate_Analytics_Target_Druggability_Results.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/455613/clarivate_logo_for_press_release_Logo.jpg

Kontakt:

Heidi Siegel
Clarivate Analytics
Director
External Relations
+1 215 823 5646 (Büro)
+1 215 356 4504 (mobil)
heidi.siegel@clarivate.com

Jennifer Figueroa
Clarivate Analytics
Media Relations
jennifer.figueroa@clarivate.com
203.824.6261



Weitere Meldungen: Clarivate Analytics

Das könnte Sie auch interessieren: