HSBC Trinkaus & Burkhardt AG

Vertrauen in die chinesische Währung steigt kontinuierlich - bei Unternehmen jeder Größe

Düsseldorf (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/meldung/3013147 - 

Während bei börsennotierten Unternehmen die Finanzierung und der Handel in Renminbi (RMB) keine Seltenheit mehr ist, erkennen kleinere Unternehmen erst allmählich die Vorteile der Geschäftstätigkeit in RMB. Doch zeigt sich die Trendwende fünf Jahre nach dem Start des Liberalisierungsprozesses der chinesischen Währung immer deutlicher. Heute beschäftigen sich bereits mehr als ein Viertel aller deutschen Unternehmen mit dem Handel in Renminbi - unabhängig von ihrer Größe.

"Wir sehen gerade bei deutschen Unternehmen ein deutlich gestiegenes Interesse, ihr chinesisches Geschäft in Renminbi abzuwickeln", sagt Gabriele Schnell, die das deutsche Geschäft mit Zahlungsverkehr bei der HSBC verantwortet. Diese Einschätzung bestätigt auch die HSBC Renminbi Survey 2015: 60 Prozent der befragten deutschen Unternehmen erwarten eine Steigerung ihres China-Geschäfts innerhalb der nächsten zwölf Monate - 2014 waren es noch 45 Prozent.

Deutsche Unternehmen sind immer stärker von den Vorteilen des Renminbi überzeugt

Während 2014 erst 3 Prozent aller Unternehmen eine Einführung des RMB planten, beschäftigen sich heute bereits mehr als 25 Prozent mit der Nutzung der chinesischen Währung. "Dies ist auf die weitere Liberalisierung im letzten Jahr und sicherlich auch auf die Marktöffnung durch die Einrichtung der RMB Clearing Bank in Frankfurt zurückzuführen", so Schnell. "Der Renminbi wird global immer stärker akzeptiert. Einmal eingeführt, wird er häufig als Währung wie jede andere empfunden".

Aktuelle Nutzer des Renminbi geben als größten Treiber Anfragen von Handelspartnern an. Unternehmen, die die chinesische Währung erst künftig nutzen wollen, sehen die größten Vorteile darin, Fremdwährungsrisiken und Kosten reduzieren sowie wettbewerbsfähigere Preise anbieten zu können.

Kontakt:

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung

Anja M. Papp

Telefon: +49 211 910-2311
Email: anja.papp@hsbc.de



Das könnte Sie auch interessieren: