SanDisk

SanDisk® präsentiert neue All-Flash-Referenzarchitekturen und ein erweitertes Portfolio von Certified-Flash-Produkten für VMware Virtual SAN 6

Ratingen (ots) - SanDisk Corporation (NASDAQ: SNDK), weltweit führender Anbieter von Flash-Speicherlösungen, stellt heute drei neue Referenzarchitekturen für VMWare Virtual SAN 6 vor, die Solid State Drives (SSD) und Fusion ioMemory PCIe Karten einsetzen. In Kombination mit VMware Virtual SAN 6 erlauben die PCIe- und SSD-basierten Lösungen von SanDisk Kunden, geschäftskritische Anwendungen, Datenbanken, virtuelle Desktops und andere IT-Workloads mit weniger Aufwand zu implementieren. Gleichzeitig steigt die Leistung der hyper-konvergenten und kostengünstigen VMware Virtual SAN Software-defined Speicherinfrastruktur.

"SanDisk stellt sich mit seinen Referenzarchitekturen All-Flash VMware Virtual SAN den Herausforderungen von Latenz und Kosteneffizienz. Kunden können ihren Workload bei All-Flash- und Hybrid-Flash-Speichern zu deutlich niedrigeren Kosten weiter steigern", sagte John Scaramuzzo, Senior Vice President und General Manager, Enterprise Storage Solutions, SanDisk. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit VMware und weiteren gemeinsamen Partnern, um Kunden die Vorteile von Flash-transformierten und Software-defined-Rechenzentren zu bieten."

Durch die Verwendung von Flash-basierten Anwendungen mit VMware-Lösungen von SanDisk können Kunden ihren IT-Footprint verdichten. Gleichzeitig zeigen sich, zusätzlich zu einer Verbesserung des Quality of Service (QoS) im Bereich von Anwendungen, weitere Vorteile durch Server-Virtualisierung und virtuelle Desktops. Kunden von SanDisk können die Anzahl gleichzeitiger Benutzer um das Dreifache erhöhen (2) und die virtuelle Desktopdichte um das Vierfache steigern (3). Stromversorgung und Kühlung können auf ein Sechzehntel reduziert werden. Report-Generierung kann 40 Mal so schnell laufen wie ohne SanDisk-Produkte. (4) Laut Gartner werden bis 2017 ein Drittel der mittelständischen Unternehmen VMware Virtual SAN für mindestens 30 Prozent ihrer Speichergesamtkapazität einsetzen (5), da diese sich keine schwerfälligen unternehmenskritischen Anwendungen leisten können. Statt dieser können Kunden VMware validierte Referenzarchitekturen für geschäftskritische Anwendungen, Datenbanken und Desktop-Virtualisierung problemlos implementieren und gleichzeitig Storage TCO um bis zu 50 Prozent reduzieren. (6)

"Flash ist eine wichtige Voraussetzung für Software-defined Storage, die Kunden eine hohe Leistung und Zuverlässigkeit ihrer IT-Infrastruktur garantiert", sagt Charles Fan, Senior Vice President und General Manager, Storage und Verfügbarkeit, VMware. "Gemeinsam machen es VMware und SanDisk dem Kunden einfacher, die Performance seiner Anwendungen zu beschleunigen und so die ganze Bandbreite an Vorteilen von Software-defined Storage zu nutzen."

Die neuen Referenzarchitekturen, die SanDisk SATA, SAS und PCIe zur Anwendungsbeschleunigung in Verbindung mit VMware Virtual SAN nutzen, umfassen folgende Bausteine:

   - Online Transaction Processing (OLTP) Solution mit All-Flash 
     Virtual SAN 

Die neue 4-Knoten-Referenzarchitektur nutzt 4TB Optimus MAX von SanDisk - die SSD mit der höchsten Kapazität der Branche, die für Virtual SAN 6 zertifiziert ist (7) - auf einer Lenovo System x3650 M5-Server-Plattform. In einem von SanDisk, Lenovo, VMware und Avago durchgeführten Performance-Test lieferte die All-Flash-4-Knoten-Konfiguration 3.080.000 Auftragseingänge (NOPMs) und 14,1 Millionen Transaktionen pro Minute (TPMs) bei gleichzeitiger Nutzung von acht virtuellen Maschinen mit Microsoft SQL Server Standard Edition. Das HammerDB Performance Tuning und Benchmarking-Tool wurde verwendet, um eine 5000 Warehouse TPC-C ähnliche Arbeitsbelastung zu fahren. (8)

   - VMware Horizon® Virtual Desktop und Applications Solution mit 
     All-Flash Virtual SAN 

Diese virtuelle Desktop-Infrastruktur Referenzarchitektur wurde unter Verwendung von SanDisk Lightning® Gen. II SSDs und Servern vom Typ Dell R730 G13 entwickelt. Die Lösung wurde darüber hinaus darauf getestet, 800 Desktops des Typs Horizon 6 auf einem Starter-4-Knoten-Cluster mit VMware, Avago und Brocade laufen zu lassen. Sie läuft mit VMware Horizon® 6 auf virtuellen Desktops und Anwendungen zu einer deutlich niedrigeren TCO als bei herkömmlichen Festplatten-basierten Speicherlösungen. Sie ist die branchenweit erste 800-Virtual-Desktop-Lösung für End-to-End 12G All-Flash VSAN Cluster. (9)

   - Horizon Virtual Desktop Solution mit Hybrid VMware Virtual SAN 

Diese Referenzarchitektur wurde - in Verbindung mit HP und VMware - unter der Verwendung von Servern des Typs HP ProLiant DL360 Gen9 und Anwendungsbeschleunigern vom Typ High Performance Fusion ioMemory PCIe für die Zwischenspeicherung in einem hybriden VMware Virtual SAN Cluster getestet. In einem Performance Test, der mithilfe von VMware Horizon 6.1, View-Planner-Benchmarking- und Workload-Generator mit einem 3-Knoten-Cluster durchgeführt wurde, liefert die Lösung schnelle Anwendungsleistungen und Reaktionszeiten. Dadurch wird die maximale Anzahl an virtuellen Desktops mit allen Reaktionen unter den empfohlenen Leistungsschwellenwerten unterstützt.

Weitere Informationen

Weitere Einzelheiten zu diesen Referenzarchitekturen erfahren Sie auf einer Reihe von Blogs wie beispielsweise bei SanDisk, VMware und den Seiten weiterer Partner. Für weitere Informationen zur Rolle von Flash in VMware-Virtual-SAN-Umgebungen können Sie dieses Webinar besuchen. Mehr Informationen zu Lösungen für Virtualisierung und virtuelle Desktop-Infrastrukturen von SanDisk finden Sie auf der Homepage oder auf dem Unternehmensblog. Außerdem können Sie Informationen zu Fusion ioMemory PCIe Anwendungsbeschleunigern, den SanDisk Optimus MAX 4TB SSDs und SanDisk Blitz Gen. II 12 Gb/s SAS-SSD unter folgendem Link abrufen: http://www.sandisk.com/enterprise/

SanDisk auf der VMworld 2015

Erfahren Sie mehr über Flash-Beschleunigung und Software-definierte Rechenzentren und besuchen Sie SanDisk bis zum 03. September auf der VMworld am Stand 1920 im Moscone Convention Center in San Francisco. Erfahren Sie zudem mehr über SanDisk-Produkte an den Partner-Ständen von SanDisk. Dazu zählen: VMware, Dell, HP, Lenovo, Nexenta, CloudByte, Tegile, SIOS, Supermicro und Maxta. Für weitere Informationen zum Auftritt von SanDisk auf der VMworld besuchen Sie http://www.sandisk.com/events/vmworld-us/.

Über SanDisk

SanDisk Corporation (NASDAQ: SNDK) ist ein weltweit führender Anbieter von Flash-Speicherlösungen und im Fortune 500- und S&P 500-Index gelistet. Seit über 27 Jahren treibt das Unternehmen mit der Entwicklung zuverlässiger und innovativer Produkte die Möglichkeiten des Speicherns voran und trägt maßgeblich zum Wandel der Elektronikindustrie bei. Heute sind Speicherlösungen von SanDisk das Herzstück in vielen Datenzentren und werden in Smartphones, Tablets und PCs integriert. San Disk Produkte für Endverbraucher sind zudem bei Hunderttausenden von Händlern weltweit erhältlich. Weitere Informationen unter www.sandisk.de.

Fußnoten 
(1) Basierend auf von SanDisk, Lenovo, VMware und Avago 
durchgeführten Performance-Tests unter der Verwendung von HammerDB 
und SQL Server Database. Performance-Ergebnisse können - abhängig von
Systemarchitektur, Konfigurationen und Anwendungen - variieren. 
(2) TekSouth - USAF Data Warehouse Case Study 
(3) VMware Fast Track 2.0 Validated Reference Architecture: White 
Paper 
(4) Quaker Maid Customer Case Study 
(5) "Gartner Predicts 2015: Midmarket CIOs Must Shed IT Debt to 
Invest in Strategic Initiatives,' Gartner Research, October 2014. 
(6) VMware Virtual SAN 6.0 Datenblatt 
(7) Geprüfte Kapazität durch VMware HCL für Virtual SAN 6. 
(8) Performance-Ergebnisse können - abhängig von Systemarchitektur, 
Konfigurationen und Anwendungen - variieren. 
(9) VMware Horizon View and All Flash Virtual SAN Reference 
Architecture Dokument 

© 2015 SanDisk Corporation. All rights reserved. SanDisk, Fusion ioMemory, Optimus MAX, Lightning, and others are trademarks of SanDisk Corporation in the United States and other countries. VMware, Horizon and Virtual SAN are registered trademarks or trademarks of VMware, Inc. in the United States and other jurisdictions. Other brand names mentioned herein are for identification purposes only and may be the trademarks of their respective holder(s). The use of the word "partner" or "partnership" does not imply a legal partnership relationship between VMware and any other company.

This news release contains references and links to third-party websites. SanDisk is not responsible for and cannot control those websites.

Kontakt:

Janina Rogge
F&H Public Relations GmbH
Brabanter Str. 4
80805 München
Fon: +49 (89) 12175-151
Fax: +49 (89) 12175-197
sandisk@fundh.de


Das könnte Sie auch interessieren: