RedHill Biopharma Ltd.

RedHill Biopharma ist Teilnehmer der Online-Veranstaltung von VirtualInvestorConferences.com am 5. März 2015

Tel-aviv, Israel (ots/PRNewswire) - RedHill Biopharma Ltd. (nachfolgend "RedHill" oder "Unternehmen"), ein israelisches Biopharma-Unternehmen, das sich hauptsächlich firmeneigenen, oral verabreichten Medikamenten für Entzündungs- und gastrointestinale Krankheiten im späten klinischen Stadium widmet, darunter gastrointestinalem Krebs, hat heute bekannt gegeben, dass Guy Goldberg, RedHills Chief Business Officer, am Donnerstag, dem 5. März 2015 um 10:00 Uhr (EST) auf VirtualInvestorConferences.com vortragen wird - einer interaktiven Live-Onlineveranstaltung.

Guy Goldberg wird einen Überblick über RedHills geschäftliche Tätigkeit und die erwarteten Meilensteine des Jahres 2015 geben. Die Präsentation auf VirtualInvestorConferences.com ist eine Veranstaltung in Echtzeit, deren Teilnehmer online Fragen stellen können - sowohl im Bereich der Präsentation als auch am "virtuellen Messestand" von RedHill Biopharma.

Die Live-Präsentation von RedHill ist auf der Website des Unternehmens verfügbar: http://ir.redhillbio.com/events.cfm [http://ir.redhillbio.com/events.cfm]. Auf der Website des Unternehmens wird 30 Tage lang eine archivierte Aufzeichnung der Präsentation abrufbar sein.

Über RedHill Biopharma Ltd.: RedHill Biopharma Ltd. (TASE: RDHL) ist ein kommendes Biopharma-Unternehmen aus Israel, das sich auf Entwicklung und Erwerb firmeneigener, oral verabreichter Medikamente für Entzündungs- und gastrointestinale Krankheiten im späten klinischen Stadium, darunter gastrointestinaler Krebs, konzentriert. Bei RedHill werden derzeit unter anderem folgende firmeneigene Produkte entwickelt: (i) RHB-105 - eine orale Kombinationstherapie zur Behandlung von Infektion mit Helicobacter pylori. Eine erste Studie der Phase III läuft. (ii) RHB-104 - eine orale Kombinationstherapie zur Behandlung von Morbus Crohn. Eine erste Studie der Phase III läuft. (iii) BEKINDA(TM) (RHB-102) - eine Ondansetron-Pille zur oralen Verbareichung einmal täglich. Eine Studie der Phase III in den USA für akute Gastroenteritis und Gastritis läuft und ein Antrag auf Marktzulassung in Europa für durch Chemo- und Strahlentherapie verursachte Übelkeit und Erbrechen wurde im Dezember 2014 eingereicht. (iv) RHB-106 - eine Kapselformulierung zur Vorbereitung des Darms mit Lizenz an Salix Pharmaceuticals, Ltd. (v) MESUPRON® - ein uPA-Inhibitor in Phase II, der oral durch Kapseln verabreicht wird und auf gastrointestinale und andere solide Krebsgeschwüre abzielt. (vi) RP101 - derzeit wurde Kaufabsicht durch RedHill formuliert. RP101 ist ein Hsp27-Inhibitor in Phase II, der oral durch Tabletten verabreicht wird und auf pankreatische und andere gastrointestinale Krebsgeschwüre abzielt. (vii) RIZAPORT(TM) (RHB-103) - eine Dünnfilmformulierung von Rizatriptan zur oralen Verabreichung für akute Migräne, deren Antrag auf Marktzulassung in den USA derzeit mit der amerikanischen Gesundheitsbehörde besprochen wird und einem im Oktober 2014 eingereichten Antrag auf Marktzulassung in Europa. (viii) RHB-101 - eine Pille des Kardiomedikaments Carvedilol zur oralen Verbareichung einmal täglich.

Über VirtualInvestorConferences.com VirtualInvestorConferences.com wurde von BetterInvesting (NAIC) [http://www.betterinvesting.org/Public/default.htm] und PR Newswire [http://www.prnewswire.com/] 2010 geschaffen und ist die einzige monatliche Reihe virtueller Investorenkonferenzen mit einem interaktiven Forum für Unternehmen, die sich vorstellen, zur direkten Kontaktaufnahme mit Investoren über eine Online-Plattform mit Grafikoptionen.

Virtual Investor Conferences soll Aussehen und Umgebung realer Investorenkonferenzen evozieren und vereint die führenden Kapazitäten im Bereich der Online-Konferenzen und Investorenkommunikation von PR Newswire mit dem großen Netzwerk von BetterInvesting im Bereich der Einzelinvestoren.

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen die "Prognosen" im Sinne des US- amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 sind. Solche Aussagen können Ausdrücke wie "beabsichtigt", "könnte", "wird", "plant", "erwartet", "rechnet mit", "projektiert", "sagt voraus", "schätzt", "beabsichtigt", "glaubt", "hofft", "potenziell" enthalten. Prognosen basieren auf bestimmten Annahmen und unterliegen einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken und Unsicherheiten, von denen viele sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen und nicht vorhergesagt oder quantifiziert werden können; folglich können die tatsächlichen Ergebnisse sich wesentlich von den Ergebnissen unterscheiden, die in solchen Prognosen ausgedrückt oder impliziert wurden. Zu diesen Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem solche in Verbindung mit: (i) Einleitung, Zeitplan, Fortschritt und Ergebnissen der Forschung, Herstellung, vorklinischen Studien, klinischen Studien und anderen Entwicklungsbemühungen bei Therapiekandidaten des Unternehmens; (ii) Fähigkeit des Unternehmens, die Therapiekandidaten in das Stadium klinischer Studien zu überführen oder die vorklinischen Studien oder klinischen Studien erfolgreich abzuschließen; (iii) Umfang und Anzahl weiterer Studien, zu deren Ausführung das Unternehmen gegebenenfalls verpflichtet wird und Erhalt behördlicher Genehmigungen für die Therapiekandidaten, sowie die Zeitpunkte weiterer behördlicher Einreichungen, Genehmigungen und Kommentare; (iv) Herstellung, klinische Entwicklung, Vermarktung und Marktakzeptanz der Therapiekandidaten des Unternehmens; (v) Fähigkeit des Unternehmens zur Etablierung und Aufrechterhaltung der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen; (vi) Interpretation der Eigenschaften und Charakteristika der Therapiekandidaten des Unternehmens und der Ergebnisse, die mit den Therapiekandidaten in Forschung, vorklinischen Studien und klinischen Studien erzielt wurden; (vii) Umsetzung des geschäftlichen Modells und der strategischen Pläne des Unternehmens für Geschäft und Therapiekandidaten; (viii) Umfang des Schutzes eigenen geistigen Eigentums, den das Unternehmen für seine Therapiekandidaten sichern und beibehalten kann und Möglichkeit, der Geschäftstätigkeit ohne Verletzung geistigen Eigentums anderer; (ix) Versagen von Lizenzgebern geistigen Eigentums an das Unternehmen in deren Verpflichtungen gegenüber dem Unternehmen; (x) Schätzungen der Ausgaben, künftigen Einnahmen, Kapitalerfordernisse und weiteren Finanzierungsbedarfs des Unternehmens; und (xi) Konkurrenzunternehmen und konkurrierender Technik in der Branche des Unternehmens. Weitere Detailinformationen über das Unternehmen und die Risikofaktoren, welche Einfluss auf das Eintreten der Prognosen haben können, werden in den Einreichungen des Unternehmens bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission - SEC) dargelegt, darunter im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 20-F, der am 26. Februar 2015 bei der SEC eingereicht wurde. Alle Prognosen in dieser Pressemitteilung gelten nur zum Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen lehnt Verpflichtungen ab, schriftliche oder mündliche Prognosen zu aktualisieren, wenn nicht gesetzlich gefordert.

Kontakt:

KONTAKT: Unternehmenskontakt: Adi Frish, Senior-Vizepräsident
für Business Development & Licensing, RedHill Biopharma,
+972-54-6543-112,
adi@redhillbio.com; Investorenkontakt (USA): Lauren Kwiecinski,
Vizepräsidentin, The Trout Group, +1-646-378-2934,
lkwiecinski@troutgroup.com


Das könnte Sie auch interessieren: