MAXATOMSTROM

MAXATOMSTROM bietet 100%igen Atomstromtarif an

Augsburg (ots) -

   - Umweltschützer fordern Renaissance der Kernenergie 

- Atomstrom hat bessere Klimabilanz als Solarstrom

Pünktlich zur UN-Klimakonferenz in Lima (Peru) bringt MAXATOMSTROM den ersten Atomstromtarif Deutschlands auf den Markt. Der Tarif besteht ausschließlich aus Atomstrom und ist klimaschonender als Solarstrom. MAXATOMSTROM fordert eine Renaissance der Kernenergie in Deutschland. James Lovelock, der Verfasser der Gaia-Hypothese, Greenpeace-Gründungsmitglied Patrick Moore, Stephen Tindale, der ehemaliger Leiter von Greenpeace UK und weitere namhafte Umweltschützer und Wissenschaftler unterstützen diese Forderung.

Laut MAXATOMSTROM-Pressesprecher Jan Pflug soll mit dem Atomstromtarif auch ein Zeichen gegen den Stillstand in der Klimapolitik gesetzt werden: "Allen UN-Klimakonferenzen zum Trotz steigen die weltweiten CO2-Emissionen rapide. Und der angebliche Musterschüler Deutschland geht mit schlechtem Vorbild voran: Derzeit sind in Deutschland 8 Kohlekraftwerke im Bau oder in Planung. Allein der Anteil der Braunkohle an der Stromerzeugung ist auf dem höchsten Stand seit der Wiedervereinigung." Den Grund für diese Entwicklung sieht er im Atomausstieg: "Die Kohle ist der größte Nutznießer des Atomausstiegs. Auch wenn uns immer das Gegenteil versprochen wurde, ein gleichzeitiger Ausstieg aus Kohle und Kernkraft ist nicht möglich."

Um das Comeback der Kohle zu stoppen, ist ein konsequenter Ausbau aller CO2-armen Energiequellen notwendig. Nach Ansicht von Greenpeace-Gründungsmitglied Patrick Moore kommt dabei der Atomkraft eine wichtige Rolle zu. Gegenüber MAXATOMSTROM teilte er mit, dass "Kernenergie ohne Zweifel der effektivste und effizienteste Weg ist, den Einsatz fossiler Energieträger zu verringern."

Auch andere Umweltschützer und Klimaforscher setzen sich für Kernenergie ein. Neben James Lovelock, Patrick Moore und Stephen Tindale unterstützen der Physik-Nobelpreisträger Burton Richter, Stewart Brand, der Verfasser des Whole Earth Catalogs, Baron Smith of Finsbury, der ehemalige Leiter der britischen Umweltschutzbehörde Environment Agency, der Oscar-nominierte Regisseur Robert Stone, Oxford-Physiker Wade Allison, der australische Klimaforscher Barry Brook und der MIT-Klimawissenschaftler Kerry Emanuel die Forderung nach einer Renaissance der Kernenergie in Deutschland.

Dass Atomstrom klimafreundlich ist, wird selbst von Kritikern der Kernenergie nicht bestritten. So sprechen etwa die Zahlen des Öko- Instituts, das Anfang der 1980iger-Jahre den Begriff "Energiewende" geprägt hat, für sich: Eine Kilowattstunde Atomstrom belastet die Umwelt mit gerade mal 31 Gramm CO2. Bei der Erzeugung von Solarstrom wird die 3fache, bei Steinkohle sogar die 30fache Menge ausgestoßen.

Der Tarif wird ab dem 01.12.2014 angeboten. Neukunden können ihren jährlichen CO2-Fußabdruck von durchschnittlich fast 2 Tonnen auf 0,02 Tonnen senken. Weitere Informationen sind unter www.maxatomstrom.de erhältlich.

Über MAXATOMSTROM:

MAXATOMSTROM ist eine Marke der MAXENERGY GmbH, einem mittelständischen Energieversorger mit Sitz in Augsburg. MAXATOMSTROM bietet für den deutschen Markt sortenreinen Atomstrom an. MAXATOMSTROM stellt nachweislich sicher, dass der Strom in Kernkraftwerken produziert wurde.

Kontakt:

MAXATOMSTROM
Jan Pflug
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
T: +49 (0) 821 48 08 - 26
M: +49 (0) 151 53 28 31 17
E: jan.pflug@maxatomstrom.de



Das könnte Sie auch interessieren: