Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH

"Europäischer Kulturmanager des Jahres" 2016 an Thomas Girst vergeben, Leiter internationales BMW Group Kulturengagement

"Europäischer Kulturmanager des Jahres" 2016 an Thomas Girst vergeben, Leiter internationales BMW Group Kulturengagement
Dr. Thomas Girst, Europäischer Kulturmanager des Jahres 2016. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/68908 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Causales - Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH/Wolfgang Stahr"

Berlin (ots) - Am 3. November wurde Dr. Thomas Girst, Leiter internationales BMW Group Kulturengagement, mit dem renommierten Preis für den "Europäischen Kulturmanager des Jahres" für 2016 ausgezeichnet. Eine 34-köpfige unabhängige Expertenjury wählte aus einer Shortlist von drei Nominierten, zu denen neben Girst auch Karin Beier, Intendantin Deutsches Schauspielhaus Hamburg sowie Timothy Walker, Chief Executive und Artistic Director des London Symphony Orchestra gehörten. Zunächst waren 36 Kandidaten benannt worden.

Vor rund 600 geladenen Gästen und Meinungsbildnern aus Kultur, Wirtschaft, Medien und Politik, würdigte Laudator und Jurymitglied Stephan-Andreas Casdorff, Chefredakteur Der Tagesspiegel, den Preisträger:

"Gern sagt man: 'Ohne einen wie ihn wäre es kaum möglich, die Kultur voranzubringen.' Nun, bei ihm, bei Thomas Girst, sage ich gerne: Ohne ihn, ganz explizit ihn, bleiben wir bei der Kultur stehen. Was er alles voran bringt!"   

Zu den Auswahlkriterien für die Entscheidung der Jury gehörten Mut, Führungsanspruch, Kommunikationstalent und Vision. Die BMW Group ist seit knapp 50 Jahren mit hunderten von Initiativen weltweit fester Partner der Kultur. In seiner Ansprache betonte Thomas Girst die Bedeutung "absoluter kreativer Freiheit" für die Künste und bezog Stellung gegen reines Sponsoring, "eine Transaktion, ein budgetärer Transfer von A nach B. Essentiell bleibt hingegen die Interaktion, eine Partnerschaft, die auf Neugier und Respekt beruht. Langfristiges Engagement ist wichtig, wo die Subtilität des Auftritts von der Souveränität des fördernden Unternehmens zeugt."

Entwickelt von Hans-Conrad Walter, Geschäftsführender Gesellschafter der Causales GmbH, wurden die Kulturmarken-Awards 2016 in sieben Kategorien bereits zum elften Mal in Berlin verliehen. Zu den 50 Partnern der "Night of Cultural Brands" gehören Der Tagesspiegel, ARTE, Deutsche Welle, Horizont, Securitas AB und RSM Verhülsdonk.

Weiterführende Informationen unter: 
https://kulturmarken.de/causales 
https://www.bmwgroup.com/kultur 

Kontakt:

Häberlein & Mauerer AG
Anna Schlimok
Telefon: 089-38108-239
E-Mail: anna.schlimok@haebmau.de

Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: