DMG Energy Events

Genf ergreift Chance auf zunehmend wachsenden globalisierten Flüssigerdgas-Markt indem sie Gastgeberstadt für große Gas-Veranstaltung wird

London (ots/PRNewswire) - Einige europäische Rohstoffhändler widersetzen sich in einer flauen europäischen Energiehandelslandschaft dem Trend und wollen ihre Aktivitäten im Bereich Flüssigerdgas ausweiten, da diese Branche expandiert und immer internationaler wird. In der Schweiz entwickeln sich neue Geschäfte wo viele grosse Banken - wie auch die Bank of America - ihr europäisches Energiehandelsgeschäft verkleinert haben, wodurch kleinere und schlankere Unternehmen neue Möglichkeiten auf einem der flauesten europäischen Märkte seit Jahrzehnten wahrnehmen können. Zu diesen Unternehmen gehören Koch Supply & Trading, Trafigura, Mercuria, Vitol und Gunvor, die starke Positionen in den Lücken einnehmen, die grosse Banken hinterlassen haben. Hierdurch werden in einem eher schlechten Gasmarktklima neue Marktaussichten ausgemacht.

Während die Wirtschaft der Schweiz vor allen Dingen auf Kommerz, Banking und Handel beruht, zeigt sich das Wachstum Genfs als potenziell neues Handelsepizentrum für Erdgas und Flüssigerdgas in der Entscheidung Genfs, Gastgeberin für einer der bekanntesten Branchenveranstaltungen Europas des nächsten Jahres zu werden. Die Bekanntgabe, das Genf Gastgeberin der Sonderausgabe zum 30. Jubiläum der EAGC (European Autumn Gas Conference) wird - an der europäische Führungskräfte aus den Bereichen strategisches Erdgas und Flüssigerdgas teilnehmen werden - zeigt das wachsende Interesse und die Hinwendung zu diesen neuen Handelsmöglichkeiten. Die Veranstaltung kehrt passenderweise zu dem Ort zurück, wo sie vor 29 Jahren das erste Mal stattfand. Doch mit einer europäischen Energiemarktlandschaft, die sich grundlegend von der in den 1980er Jahren unterscheidet, werden es die zukünftigen weltweiten Möglichkeiten im Gas-, Energie- und Flüssigerdgashandel sein, die den Unternehmen offen stehen, die bereit dafür sind, die engen Lücken zu füllen, die andere hinterlassen.

Die jüngste europäische Gasmarktliberalisierung sowie auch Richtlinienänderungen, haben Handelsunternehmen dazu gezwungen, ihre Geschäfte neu auszurichten und viele der neuen Chancen für Handelshäuser finden sich in den globalen - und nicht in den europäischen - Märkten. Die in Genf stattfindende EAGC 2015 wird selbstbewusst diese neuen Marktdynamiken besprechen, denen sich die Gas- und Flüssigerdgasbranchen in Europa gegenübersehen. Gleichzeitig wird das 30. Jubiläum dieser Veranstaltung gefeiert.

Genf ist gut positioniert, um diese neuen Möglichkeiten im Gas- und Flüssigerdgashandel zu bedienen, da sich das United Nations Gas Centre gut in der Stadt etabliert hat und der Einfluss von Schweizer Versorgungsunternehmen in der europäischen Gasbewegung stetig zunimmt. Für risikobereite Händler, die bereit sind, die Möglichkeiten wahrzunehmen, die sich jenseits von Europa auf den weltweiten Gasmarkt auftun, sieht die Zukunft gut aus.

Falls Sie weitere Informationen zur 2015 European Autumn Gas Conference wünschen, kontaktieren Sie Damian Howard unter damianhoward@dmgevents.com oder rufen Sie die Tel. +44(0)203-772-6038 an.

 


Das könnte Sie auch interessieren: