AEVIS Holding SA

DGAP-Adhoc: AEVIS Holding SA: Substanzielle Verbesserung des Nettoergebnisses im ersten Halbjahr 2013 - Ziele 2013 bestätigt

AEVIS Holding SA  / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Extra keyword

30.09.2013 07:25

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
---------------------------------------------------------------------------

Umsatz steigt um 34.0% auf CHF 216.8 Millionen (CHF 161.8 Millionen) -
EBITDA erhöht sich um 60.8% auf CHF 24.7 Millionen (CHF 15.4 Millionen) -
Nettogewinn von CHF 4.9 Millionen (CHF 0.9 Millionen)

AEVIS Holding SA (AEVIS) hat heute den Halbjahresbericht 2013
veröffentlicht. Im ersten Semester 2013 wurden weitere Fortschritte in der
Umsetzung der Wachstumsstrategie erzielt und gute Resultate erwirtschaftet.
Der konsolidierte Umsatz stieg auf CHF 216.8 Millionen, 34.0% mehr als im
Vorjahr (CHF 161.8 Millionen). Das organische Wachstum ohne die zugekauften
Kliniken betrug 7.4%. Der EBITDA erhöhte sich signifikant auf CHF 24.7
Millionen, 60.8% über dem Ergebnis des Vorjahres (CHF 15.4 Millionen). Zur
starken Steigerung des Betriebsgewinns trugen Effizienzsteigerungen bei
Genolier Swiss Medical Network (GSMN) sowie die Konsolidierung von Swiss
Healthcare Properties (SHP, seit 1. Juli 2012 Teil von AEVIS) sowie bei.
Der Nettogewinn betrug in der Berichtsperiode CHF 4.9 Millionen (CHF 0.9
Millionen) oder CHF 0.33 je Aktie.

GSMN expandiert weiter
Genolier Swiss Medical Network (GSMN), die grösste Beteiligung von AEVIS,
setzte seine Wachstumsstrategie mit der Akquisition des Hôpital de la
Providence in Neuenburg (Kanton Neuenburg) und der Clinique de Valère in
Sion (Kanton Wallis) fort. Der Umsatz stieg in der Berichtsperiode um 30.9%
auf CHF 183.3 Millionen (CHF 139.9 Millionen). Seit Beginn des zweiten
Halbjahrs 2013 wurden die Klinik Villa im Park in Rothrist (Kanton Aargau)
sowie die Schmerzklinik Basel (Kanton Basel-Stadt) zum Netzwerk
hinzugefügt. GSMN ist die einzige Privatklinikengruppe  der Schweiz, die in
allen drei Sprachregionen tätig ist, und setzt sich nun aus 14 Kliniken in
zehn Kantonen sowie einer angeschlossenen Klinik (Pyramide am See)
zusammen. Die regulatorischen Veränderungen werden die Konsolidierungswelle
in der Industrie verstärken und GSMN kann seine Attraktivität für
unabhängige private Spitäler, die sich einem nationalen Netzwerk
anschliessen möchten, dank seiner dezentralisierten und föderalistischen
Struktur weiter stärken.

SHP-Portfolio in 2013 gestärkt
SHP hat sein auf Spitalimmobilien fokussiertes Portfolio seit Jahresbeginn
auf 25 Objekte an zehn Standorten erweitert. Abgeschlossen wurde die
Integration der Liegenschaft der Clinique de Valère in Sion sowie von drei
Gebäuden, die zur Privatklinik Bethanien in Zürich gehören. Alle
SHP-Objekte sein voll vermietet, mehrheitlich an die GSMN-Kliniken. Der
Marktwert des Portfolios liegt gegenwärtig bei rund CHF 605.6 Millionen.
SHP plant, das Portfolio weiter auszubauen und prüft deshalb verschiedene
Akquisitionsmöglichkeiten, die von Kliniken über klinikähnliche Objekte bis
hin zu Hotels reichen. Gleichzeitig evaluiert das Unternehmen
Public-Private-Partnerships im Rahmen des neuen
Spitalfinanzierungsgesetzes.
 
Ausblick 2013
AEVIS wird sich in den verbleibenden Monaten des laufenden Geschäftsjahres
auf die Integration und Restrukturierung seiner neuen Einheiten sowie
generelle Effizienzsteigerungen innerhalb der Gruppe fokussieren. AEVIS
erwartet im Geschäftsjahr 2013 basierend auf internem Wachstum und den seit
Jahresbeginn getätigten Zukäufen einen Umsatz von mehr als CHF 450
Millionen. Mit der vollen Konsolidierung dieser getätigten Akquisitionen
wird der Umsatz in 2014 die Marke von CHF 500 Millionen übersteigen. Dank
der Optimierung seiner Unternehmen sowie der Diversifikation der
Aktivitäten erwartet AEVIS, mittelfristig einen EBITDA von mehr als 20% zu
erzielen und damit den Benchmark der Industrie zu erreichen. AEVIS geht
davon aus, die Ausschüttungspolitik 2013 zu stärken. Zudem emittierte das
Unternehmen erfolgreich eine Obligation in Höhe von CHF 100 Millionen, was
den finanziellen Handlungsspielraum und die Finanzkraft von AEVIS erhöht.

Neue Entwicklungen und Investitionen
AEVIS erweitert seine Aktivitäten mit Beteiligungen und Investitionen im
Healthcare-Bereich, in Life Sciences sowie in die medizinische Betreuung
und Lifestyle-Dienstleistungen. Mit der better-aging Marke 'Nescens' hat
AEVIS ein übergreifendes Konzept etabliert, das Kosmetik (Laboratoires
Genolier CSPV SA) mit medizinischer Betreuung (Check-up-Zentren in den
Kliniken), plastischer Chirurgie (Clinique Nescens - Paris Spontini) und
hotelähnlichen Dienstleistungen (SPA's - La Réserve Hotels) verbindet.
AEVIS beabsichtigt, besonders jene Aktivitäten zu entwickeln, die nicht
Teil des regulierten Gesundheitswesens sind.

Ausführliche Berichterstattung
Der vollständige Halbjahresbericht 2013 der AEVIS Holding SA kann mit dem
folgenden Link eingesehen werden:

http://www.aevis.com/aevis/pdf/AEVIS_1H_2013.pdf

Für weitere Informationen:
AEVIS Holding AG Medienstelle und Investor Relations:
c/o Dynamics Group, Zürich
Edwin van der Geest, vdg@dynamicsgroup.ch,
+41 (0) 43 268 32 35 oder +41 (0) 79 330 55 22
Philippe R. Blangey, prb@dynamicsgroup.ch,
+41 (0) 43 268 32 35 oder +41 (0) 79 785 46 32

Über AEVIS Holding
Die AEVIS Holding SA investiert im Healthcare-Bereich, in Life Sciences
sowie in die medizinische Betreuung und Lifestyle-Dienstleistungen. Die
Beteiligungen von AEVIS bestehen aus der zweitgrössten Privatklinikengruppe
der Schweiz, Genolier Swiss Medical Network, aus der Swiss Healthcare
Properties AG, eine auf Gesundheitsimmobilien fokussierte Gesellschaft, aus
NESCENS SA, einer Marke rund um das Thema better-aging, und aus AS
Ambulances Services SA. AEVIS beschäftigt nahezu 3'000 Mitarbeitende und
arbeitet mit rund 1'300 unabhängigen Ärzten zusammen. AEVIS will sukzessive
weitere Geschäftsbereiche aufbauen, unter anderem in den Bereichen
chirurgischer Ambulatorien sowie radiologischer und zahnärztlicher Zentren
sowie in der Hotellerie und Para-Hotellerie. Die AEVIS Holding SA ist an
der SIX Swiss Exchange im Domestic Standard unter dem Kürzel AEVS.SW
kotiert.


30.09.2013 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

EQS veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen
mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen.
Die EQS Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300
börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit.
Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter
http://switzerland.eqs.com/de/News

---------------------------------------------------------------------------
 



Weitere Meldungen: AEVIS Holding SA

Das könnte Sie auch interessieren: