UBM Aviation Routes Ltd

CEBU Pacific nutzt Routesonline für Ausschreibungen an Flughäfen

Manchester, England (ots/PRNewswire) - Cebu Pacific Air, die rasant expandierende Billigfluggesellschaft aus den Philippinen, ist eine Geschäftspartnerschaft mit Routesonline, der Online-Plattform von Routes, eingegangen. Die Fluglinie wird auf das Route Exchange-Produkt zurückgreifen, um die Expansion des eigenen Kurzstreckennetzes in Asien gezielt voranzutreiben und zukünftig auf den Mittel- und Langstreckenmärkten einzusteigen.

Eine formelle Ausschreibung (Request for Proposals - RFP) wurde heute über Route Exchange gestartet. In Zusammenarbeit mit Routesonline werden nun vertrauliche Gespräche mit Flughäfen stattfinden, um die nächste Stufe der Wachstumspläne für das eigene Flugnetz umzusetzen. Mit 52 zusätzlichen Kurzstreckenflugzeugen, darunter auch der neue Airbus A320neos, sowie acht weiteren bestellten Grossraumflugzeugen beabsichtigt Cebu Pacific Air, auf den Märkten in Südostasien, Japan, Südkorea und China Daten und Angebote für Kurzstreckenflüge zu sammeln. Dies betrifft auch die eigenen Maschinen der Reihen A330-300 im Nahen Osten und Ozeanien.

Cebu Pacific Air lädt Flughäfen auf dem gesamten Kontinent herzlich dazu ein, einen Fragebogen zur Präqualifikation (Pre Qualifying Questionnaire) auszufüllen. So wird zunächst festgestellt, ob sie die betrieblichen und leistungsmässigen Grundvoraussetzungen für die Flugzeuge der Fluggesellschaft erfüllen. Dieser Fragebogen ist derzeit nur Mitgliedern der Route Exchange-Plattform zugänglich, wird ab dem 16. Juli 2012 aber für alle Flughäfen erhältlich sein.

"Cebu Pacific, die grösste Fluggesellschaft der Philippinen, freut sich sehr, ihre bekannten Billigangebote und ihre grosse Freude am Fliegen auf neue Reiseziele auszuweiten", so Alex Reyes, Geschäftsführer der neuen Abteilung für Langstreckenflüge der Fluggesellschaft. "Mit der Lieferung von 22 A320-Modellen, 30 A321neos sowie bis zu 8 A330-Modellen bieten sich uns in den kommenden Jahren erhebliche Expansionsgelegenheiten. Wir sind begeistert, dass sich durch den Start dieser Ausschreibung weitere Möglichkeiten ergeben, Geschäftspartnerschaften mit Flughäfen und bedeutenden Tourismuseinrichtungen einzugehen."

"Wir sind sehr zufrieden, dass sich Cebu Pacific für die Route Exchange-Plattform entschieden hat, um seine Expansionspläne für Schmalrumpf- oder Grossraumflugzeuge voranzutreiben", so Paul Winfield, Airline Director bei UBM Aviation Routes. "Die von Route Exchange zur Verfügung gestellte Plattform bietet Cebu Pacific Zugang zu einem effizienten Prozess und ermöglicht Flughäfen, Gebote für neue Strecken abzugeben. Daraus ergeben sich in ihren jeweiligen Wirtschaftsräumen erhebliche geschäftliche Möglichkeiten."

Wenn die Flughäfen die Bedingungen des Fragebogens zur Präqualifikation (PQQ) erfüllen können, erhalten sie ein offizielles Ausschreibungspaket (RFP). Dort müssen vordefinierte Angaben gemacht und ein Gebotsformular ausgefüllt werden. Einsendeschluss ist der 13. August 2012. Zunächst wird Cebu Pacific Air dann alle Ausschreibungsangebote prüfen, bevor das Unternehmen auf der World Routes in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate, VAE) Treffen mit Flughäfen vereinbaren wird, die für Geschäftspartnerschaften infrage kommen.

Hinweise an Redakteure

Informationen zu Routes

        - Auf Basis seiner regionalen und globalen Route Development Forums
          organisiert Routes weltbekannte Netzwerkveranstaltungen für Fluggesellschaften und
          Flughäfen. Jedes Jahr finden jeweils eine regionale und eine globale Veranstaltung in
          Asien, Afrika, Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der GUS statt.
       http://www.routesonline.com 
        - Diese Veranstaltungen werden durch unser Online-Forum für
          Streckenentwicklung Routesonline unterstützt, das wir auf unserer eigenen Website
          hosten. Die Website bietet Flughäfen die Möglichkeit, auf dem gesamten Markt für
          Geschäftschancen zu werben, und gilt als zentrale Quelle der Luftfahrtbranche für
          Marktdaten und Informationen zur Streckenentwicklung. 
        - Der Route Exchange-Bereich ist in Routesonline integriert und dient als
          Online-Marktplatz für Flugzeugkapazitäten. Fluggesellschaften können auf dieser
          einzigartigen Plattform für ihre Kapazitätsziele werben. 
        - In der Vergangenheit über Route Exchange abgewickelte Ausschreibungen
          (RFP) betrafen Air Asia X, Scoot und IndiGo. 
        - Routes wurde 1995 von der in Manchester im Vereinigten Königreich
          ansässigen Gesellschaft ASM Ltd. gegründet, bei der es sich um eine Beratungsagentur
          handelt, die sich im Auftrag von Flughäfen auf die Streckenentwicklung spezialisiert.
       http://www.asm?global.com [http://www.asm%E2%80%90global.com] 
        - Routes und ASM wurden im August 2010 von UBM Aviation Worldwide Ltd
          übernommen. Routes ist eine Marke von UBM Aviation. UBM Aviation spezialisiert sich
          auf Daten- und Informationsprodukte, Marktforschung sowie auf Nachrichten und
          Veranstaltungen mit Bezug zur globalen Luftfahrtindustrie. Weitere Informationen sind
          unter http://www.ubmaviation.com verfügbar. 

Kontakt:

Für zusätzliche Presseinformationen wenden Sie sich an:
Victoria Jones, PR-Leiterin, UBM Aviation Routes Limited, Tel.:
+44-(0)161-234-2730, E-Mail: pr@routesonline.com. Folgen Sie uns auf
Twitter: @Routesonline, @TheHUBRoutes, @VictoriaRoutes



Weitere Meldungen: UBM Aviation Routes Ltd

Das könnte Sie auch interessieren: