European Autumn Gas Conference

Europas angesehenste Gaskonferenz stellt Programm für Wien vor

London (ots/PRNewswire) - Europas älteste Veranstaltung für Führungskräfte in der europäischen Gasindustrie, nun im 27. Jahr ihres Bestehens, stellt die Programmthemen für 2012 vor.

Die Europäische Herbst-Gaskonferenz (European Autumn Gas Conference -EAGC) wurde ursprünglich ins Leben gerufen, um es Führungskräften aus der Gasindustrie zu ermöglichen, die Geschäftsaktivitäten des Vorjahres zu diskutieren und zu überprüfen. Seitdem ist sie zu Europas Stimmungsbarometer in der kommerziellen Gasindustrie geworden.. 1986 ins Lebengerufen, steht die Konferenz mit ihren zukunftsweisenden Themen nun im Zentrum der europäischen Gasthemen und heisst Meinungsführer aus ganz Europa willkommen.

Gavin Sutcliffe, Head of Content bei dem Eventveranstalter dmg :: events (UK) Ltd, erklärt, dass die Veranstaltung einen einzigartigen Platz im Zentrum der europäischen Energieindustrie einnimmt:

"Die nächste Europäische Herbst-Gaskonferenz kommt zu einer Zeit nach Wien, in der die Branche sich für noch nie da gewesene Veränderungen wappnet. Entscheidungsträger und Regulierungsbehörden steuern ihr Ziel einer Reduzierung der Emissionen an, während gleichzeitig die verstärkte Nutzung von erneuerbaren Energien durch die öffentliche Hand unterstützt wird - dennoch bleiben sie bei ihrer unentschlossenen Gaspolitik: Ein Kraftstoff, der nach wie vor der sauberste und effizienteste aller fossilen Kraftstoffe ist, und der eindeutig eine wichtige Rolle bei der pragmatischen und kosteneffektiven Erfüllung der Ziele zur Verringerung von Emissionen spielen kann.

Das Programm für 2012 wird das dringende Bedürfnis widerspiegeln, die kommenden Veränderungen zu verstehen und anzugehen und einmal mehr werden die führenden europäischen Gasunternehmen da sein, um der Veranstaltung ihren Stempel aufzudrücken und den entscheidenden Schritt voraus zu sein."

Dieses Jahr wird sich das Programm auf die Kernpunkte konzentrieren, die einen Einfluss auf die kommerziellen Gasunternehmen Europas haben. Das sind unter anderem:

Können wir eine nachhaltige und lang anhaltende Nachfrage nach Gas erwarten oder wurde diese durch die Subventionsprogramme für erneuerbare Energien zerstört? Europa ist nach wie vor der weltweit grösste Markt für Gas, woher soll also die nächste Nachfragewelle kommen? Wird es ein starkes Interesse an Gas/verflüssigtem Ergas (LNG) als Kraftstoff geben? Sehen wir dem möglichen "Tod der Gasindustrie" in Europa entgegen, da sich die Bemühungen zur Kohlendioxidreduzierung weiterhin auf die subventionierten erneuerbaren Energien konzentrieren und die Konkurrenzfähigkeit von Kohle zunimmt (trotz Antrieben mit Kohlenstoffausstoss)?

Ist Europa angemessen mit Gas versorgt oder überversorgt? Wird Europa zum letzten Ausweg oder ist es immer noch ein Ziel für Gaslieferanten aus aller Welt? Welche Auswirkungen werden die ?neuen' Lieferanten von LNG auf dem Markt haben: Mosambik, Australien, USA/Kanada, arktisches Russland? Werden die neuen Pipelinerouten den Markt sättigen? Kurzum, haben wir die Qual der Wahl oder ist schon alles verloren?

Haben die europäischen Hubs nun die Preisdominanz durchgesetzt? Eine wichtige Veranstaltung für Energiehändler wird die besondere Aufmerksamkeit auf die Hubs richten, nicht zuletzt den Central European Gas Hub in Wien. Wurde der Wendepunkt für die Liquidität der Hubs nun erreicht oder ist sie in Europa als Ganzes noch lückenhaft? Ist ein europäischer "Henry Hub" in Vorbereitung oder wird die Relevanz eher örtlich begrenzt sein? Warum hat der NBP weiterhin die höchste Liquidität aller Hubs?

Finanzierung und Investition in das europäische Wirtschaftsmodell für Gas. Die europäischen Gasinvestitionen mussten gegen eine sehr feindselige politische Atmosphäre sowie gegen schwache oder unsichere Preissignale kämpfen. Da die Debatte von Öl vs. Hub vs. hybride Preisindexierung im Ergebnis in den nächsten Jahren durch Preisprüfungen und Schlichtungen geklärt wird, werden sich die Preissignale in bessere Investment-Signale verwandeln?

Executive Leadership Podiumsdiskussion. Dreh- und Angelpunkt und Schlüsselattraktion der Konferenz präsentiert international anerkannte Branchenführer auf dem Podium. Diese exklusive Debatte bringt einen Reichtum an Fachwissen aus der ganzen Welt zusammen.

Die EAGC 2012 findet am 13. und 14. November in Wien, Österreich, statt und bringt die europäischen Branchenführer im Bereich Gas, Repräsentanten der wichtigen globalen Gasunternehmen, Regierungsvertreter, Verbände sowie Regulierungsbehörden zusammen. EAGC findet das erste Mal in Österreich statt.

Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.theeagc.com.

Hinweis für die Redaktion:

Über dmg :: events:

dmg :: events ist ein führender Anbieter für den Austausch von Geschäftsinformationen im persönlichen Kontakt. Unsere kundenorientierte Ausrichtung lokalisiert das operative Geschäft sowie Geschäftsbeziehungen, informiert Unternehmen und bringt sie mit Kunden zusammen, um auf verschiedensten Konferenzen, Messen und Fachausstellungen dynamische Marktplätze zu erschaffen.

dmg :: events ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Daily Mail und General Trust plc (DMGT, http://www.dmgt.co.uk), eines der grössten Medienunternehmen Grossbritanniens. dmg :: events wurde 1989 gegründet und hat in den mehr als 20 Jahren seines Bestehens für eine Vielzahl von Branchen in 20 Ländern Messen, Konferenzen und Online-Plattformen organisiert.

Marketing/Pressekontakt: Lynne Roberjot, Marketing Manager dmg :: events (UK) Ltd lynneroberjot@dmgevents.com +44-(0)203-615-2888

Besuchen Sie uns online unter http://www.theeagc.com.

 


Das könnte Sie auch interessieren: