HIAG

Parkour-Profis setzen alte Spinnerei in Szene

Parkour-Profis setzen alte Spinnerei in Szene
Die zwei Parkour-Profis Fluri und Harmat auf den Dächern der ehemaligen Spinnerei im Aathal. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "ots.Bild/HIAG Immobilien AG".

Aathal-Seegräben (Zürich) (ots) - Dort, wo einst Textilgeschichte geschrieben wurde, sollen in den nächsten Jahren Einkaufsläden und Büros entstehen. Doch vor dem Umbau der ehemaligen Spinnereifabrik setzten die beiden Parkour-Profis Kevin Fluri (Gewinner «Art of Motion» 2012) und Christian Harmat (Weltmeister in Disziplin Speed 2009-2011) das Areal Leuchtturm im Zürcher Oberland mit atemberaubender Akrobatik in Szene. Der brandneue Youtube-Clip dazu ist abrufbar unter: www.hiag.com und www.vision-aathal.ch

Die spektakulären Sprünge und Saltos in den Fabrikhallen hauchen den ehemaligen Spinnereigebäuden Leben ein: Fusstritte hallen durch die weiten Gänge, vergessene Ecken und Gebäude auf dem Areal werden zur sportlichen Herausforderung. Der "Parkour-Streifzug durch das Areal", so Fluri, führte die beiden an bisher unbekannte Spots, die sie bei ihrem Training in der City sonst nicht zur Verfügung haben. Parkour auf ehemaligen Industrieflächen eröffne völlig neue Möglichkeiten, erklärt Harmat. Auch das Leuchtturm Areal im Herzen der Gemeinde Aathal-Seegräben liess die Herzen der beiden Profis höher schlagen, denn nicht nur die unterschiedlichen Gebäudetypen, sondern auch der Gedanke daran, dass sie am Tag vor Baubeginn die letzten waren, die das gesamte Areal in seinem Zustand vor dem Umbau in ihrem Video festhalten konnten, fasziniert sie.

Industriegroove gepaart mit Parkour

Eindrücklich zeigen die Aufnahmen die vielen Facetten des 33'000 Quadratmeter grossen Areals, das durch HIAG Immobilien entwickelt wird: Die alten Produktionshallen mit ihren typischen Trägersäulen wo einst Spindeln surrten und Garn gesponnen wurde, beeindrucken durch ihre grossen, leeren Flächen. Eine lichtdurchflutete Halle mit Sheddach verzaubert ebenso wie der direkt am Areal vorbeirauschende Aabach. Das Areal Leuchtturm soll seinen ursprünglichen historischen Charme auch nach dem Umbau beibehalten, wenn die Innenräume vor allem als Loftbüros, Ateliers und Einkaufsläden genutzt werden. Eröffnet wird das Areal im Herbst 2013. Die Spinnerei erhält so ein neues, sympathisches Gesicht und Innenleben. In den kommenden Jahren werden zwischen Uster und Wetzikon im Rahmen der Vision Aathal weitere Areale durch HIAG Immobilien zu neuem Lebensraum entwickelt. Über den aktuellen Stand der Projekte informiert seit Oktober 2012 die Website www.vision-aathal.ch , wo ab sofort auch der Parkour-Clip abrufbar ist.

Kontakt:

Frank Butz	, Verantwortlicher für Kommunikation
HIAG Immobilien
Aeschenplatz 7
4052 Basel
Tel.: +41/61/606'55'22
Mobile: +41/76/552'34'65
E-Mail: frank.butz@hiag.com

Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: