APR Energy

APR Energy liefert Notstromerzeugung nach Südaustralien

Die mobilen Kraftwerke sind in nur wenigen Wochen einsatzbereit

Jacksonville, Florida (ots/PRNewswire) - Ein unlängst mit SA Power Networks unterzeichneter Vertrag macht APR Energy zur letzten Verteidigungslinie gegen Stromausfälle in Südaustralien. Das Unternehmen liefert mithilfe von emissionsfreundlichen, mobilen Gasturbinen an zwei Standorten bis zu 276MW in das Stromnetz. Die Anlagen sollten noch vor dem 1. Dezember 2017 kritische Netzstabilität sicherstellen.

"APR Energy ist stolz, die Notstromerzeugung für Haushalte und Unternehmen in Südaustralien bereitstellen zu können", sagte John Campion, Chairman von APR Energy, eines weltweiten Marktführers bei kurzfristig verfügbaren Stromlösungen. "Die Sicherstellung, dass dieser dringend benötigte Strom den Menschen in Südaustralien zur Verfügung steht, spielt bei der Minderung des Risikos von Stromausfällen und der Notwendigkeit von Lastabwurf während der Lastspitzen im Sommer eine wichtige Rolle."

Das Projekt von APR Energy schließt die jüngste Generation der GE TM2500 Turbinen (http://www.aprenergy.com/sites/default/files/tm2500tm-mobile-gas-turbine-g4.pdf) ein, die über die neusten Entwicklungen der Branche bei mobiler Turbinentechnologie verfügen. Die Turbinen werden über die Umspannwerke Edinburgh und Lonsdale an das Stromnetz Südaustraliens angeschlossen. Das vollständig schlüsselfertige Projekt umfasst alle Installationen, den Betrieb und die Instandhaltung ebenso wie die Umspannung von 11 kV auf 66 kV.

"Dies ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg Südaustraliens, die Verantwortung für seine künftige Stromversorgung zu übernehmen", sagte Premierminister Jay Weatherill. "Diese Lösung wird für die langfristige Notstromversorgung Südaustraliens noch vor diesem Sommer sorgen. Wichtig ist, dass diese Lösung über mehr Stromerzeugungskapazität verfügt, als ursprünglich geplant, und dabei weniger Kohlendioxid ausstößt als das Kraftwerk Torrens Island" - ein erdgasbefeuertes Kraftwerk in der Nähe der Landeshauptstadt Adelaide.

Dies ist bereits das dritte Projekt von APR Energy in Australien; die beiden anderen wurden an Horizon Power (http://www.aprenergy.com/sites/default/files/australia_-_bridging_power.pdf) und Hydro Tasmania geliefert, die sich beide auf mobile Gasturbinen verlassen. Die Turbinentechnologie von APR Energy ermöglicht es, große Mengen Strom bei den ersten Anzeichen von Netzinstabilität kurzfristig einzuspeisen. Seine Turbinen stoßen um 94 % weniger NOx aus sowie erheblich weniger Feinstaub und sind um 20 % geräuschärmer als emissionsintensive Dieselhubkolbenmotoren, die traditionell im Markt für temporäre Stromversorgung eingesetzt werden. Damit stellen sie für Südaustralien eine durchaus umweltfreundliche Lösung (http://www.aprenergy.com/sites/default/files/mobile_gas_turbine_solutions.pdf) dar.

Über APR Energy

APR Energy ist ein weltweit führender Anbieter von kurzfristig mit mobilen Turbinen erzeugtem Strom, der bisher mehr als 3.000 MW Stromkapazität in über 30 Ländern installiert hat. Unsere schnellen, flexiblen Full-Service-Lösungen bieten unseren Kunden kurzfristig Zugang zu zuverlässiger Elektrizität, wann und wo sie sie benötigen und so lange sie sie brauchen. Dank hochmoderner, treibstoffeffizienter Technologie und unserer branchenführenden Fachkenntnisse tragen unsere skalierbaren, betriebsbereiten Anlagen dazu bei, Städte, Länder und Industrien in der ganzen Welt, sowohl in entwickelten als auch in aufstrebenden Märkten, anzutreiben. Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite www.aprenergy.com.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/540967/APR_Energy___Australia_plant.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/378597/apr_energy_logo.jpg

Kontakt:

Alan Chapple (Medien)
+1 (904) 223-2277
publicrelations@aprenergy.com
Press Photo Gallery



Weitere Meldungen: APR Energy

Das könnte Sie auch interessieren: