Biathlon: IBU-Cup mit treffsicherer Logistik
5 Tage von Lake Placid nach Sotschi: Conceptum Sport Logistics im Transport-Training

   

Frankfurt/Calgary (ots) - Ein Logistiker, acht Nationalteams, zahlreiche Ausrüster, Athleten und Teammitglieder: Hinter dem IBU-Cup der Biathleten im kanadischen Canmore (canmorebiathlon.com) steht die logistische Meisterleistung des deutschen Sportlogistikers Conceptum Sport Logistics (www.conceptum-sport-logistics.com). "Es erfordert mehr als einen Paketdienst, empfindliche Sportgeräte an die Wettkampfstätten zu bringen. Über den Transport hinaus zählt auch die Unterstützung der Teams zu den Aufgaben ganzheitlicher Logistik", so Conceptum-Chef Sebastian Stahl. So übernimmt Conceptum Sport Logistics auch die olympische Transportaufgabe für zahlreiche Komitees und Sportverbände für die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi.

Flug- und Mietwagenbuchungen für die Sportler-Teams gehören ebenso zum Portfolio des Frankfurter Unternehmens mit Schwerpunkt in der industriellen und kulturellen Projektlogistik. So stand nach dem FIBT-Weltcup in Whistler (www.bobsleigh.ca) der Transport der Sportgeräte zum nächsten Austragungsort an - acht Sattelzüge übernahmen den Transport nach Calgary und später zur Weltmeisterschaft nach Lake Placid. Nach Abschluss der WM bleiben dem Logistik-Team fünf Tage für den Transport von knapp 30 Schlitten, Zeitnahmegeräten und weiterer Ausrüstung nach Sotschi, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014.

Mit verschiedenen Homologationsläufen wird der dortige Eiskanal erstmals getestet. Alle Sportgeräte sowie die komplette Teamausrüstung müssen ohne Zollprobleme oder andere Schwierigkeiten pünktlich vor Ort sein. Das Team um Sebastian Stahl hat die Lage rund um Sotschi bereits sondiert und wird im Sommer 2012 mit einer eigenen Niederlassung dort präsent sein: "Wir sind Partner der Verbände und Teams, und seit Beginn vor allem Partner der Athleten. Unsere Dienstleistung ermöglicht die Konzentration auf den Wettkampf. Genaue Kenntnis der Bedingungen zählt dazu", so der Conceptum-Chef. Mit einem umfassenden Logistik-Netzwerk und weltweiten Niederlassungen steht Conceptum Sport Logistics dem Kultur- und Sportbereich mit Erfahrungsschatz und Mut zur individuellen Lösung zur Seite.

Conceptum Sport Logistics (www.conceptum-sport-logistics.com) ist mit maßgeschneiderten Transportlösungen für Sportgeräte und andere sensible Frachten führender Experte in kultureller Projektlogistik. Das weltweit vertretene Team des Logistik-Unternehmens arbeitet im Auftrag zahlreicher nationaler und internationaler Sportverbände sowie nationaler olympischer Komitees, das breite Erfahrungsspektrum bietet passende Lösungen für den Transport von Sportgeräten wie Rennbobs, Booten und vieles mehr - und darüber hinaus auch die Unterbringung oder den Transport des Teams bis an die Wettkampfstätten. Mit Büros in Deutschland (München, Frankfurt und Hamburg) und Sport-Niederlassungen in der Schweiz (Lausanne), Brasilien, Kanada und Weiteren bietet der Speziallogistiker Service nahe am Kunden und den Austragungsstätten. Seefracht, Luftfracht oder der Transport über die Straße: Conceptum Sport Logistics bietet mit Niederlassungen in mehr als 15 Ländern und über 150 Partnern im internationalen Frachtverkehr alles aus einer Hand.

Kontakt:

Web: www.conceptum-sport-logistics.com, 
E-Mail: media@conceptum-sport-logistics.com

PR-Agentur: euromarcom pr GmbH, Tel. 0611/973150, 
E-Mail: team@euromarcom.de, Web: www.euromarcom.de