sicap AG

Innovation von sicap verbindet mobile Finanzdienste mit der Erfassung von Nutzerprofilen

Bern, Schweiz (ots) - Mobile Finanzdienste haben bessere Erfolgsaussichten, wenn sie mit profilbasierten Angeboten gebündelt werden. Die Innovation, die sicap heute auf der Mobile Money Transfer Global Conference in Dubai präsentiert, kann deren Investitionsrendite deutlich steigern.

Da viele mobile Finanzdienste weit davon entfernt sind, auch nur die Gewinnschwelle zeitgerecht zu erreichen, hat Aleeda Fazal, die Leiterin des Mobile Money-Teams von sicap (http://www.sicap.com/en/Micropayment.120.0.html ), ihre Präsentation in Dubai auf kreative Programme zur Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde (ARPU, Average Revenue Per Unit) konzentriert.

Für den richtigen Marketing-Mix empfiehlt sicap, mobile Finanzdienste mit erfassten Profildaten zu kombinieren, um die Kunden mit auf ihre Nutzungsgeschichte zugeschnittenen Zusatzangeboten anzusprechen. Wenn ein Nutzer am sicap Top-up Kiosk zum Beispiel seine Handynummer eingibt oder sein Gerät per RFID einlesen lässt, können sich die Betreiber den Vorgang zunutze machen. Der mit der sicap Loyalty und Retention Platform verbundene Kiosk kann dem Nutzer im Verlauf des Aufladeprozesses ein dem Profil entsprechendes Angebot anzeigen. Abhängig vom verwendeten Gerät und der Anrufhistorie könnten die Teilnehmer mit einem neueren Smartphone, einem Gesprächsminutenpaket mit Freunden und Familienmitgliedern oder einem Rabatttarif zu einer häufig angewählten Auslandsnummer zu zusätzlichen Einkäufen motiviert werden.

Aleeda Fazal betonte außerdem die Notwendigkeit, die Bereitstellungskosten mobiler Finanzdienste zu senken, insbesondere durch verbessertes Management von Vertriebspartnernetzen. Zum Beispiel lassen sich durch die Einrichtung von sicap Kiosks Ein- und Auszahlungsvorgänge zu reduzierten Kommissionen abwickeln. Dies allein bietet den Betreibern ein gewaltiges Einsparungspotenzial, da damit Personalkosten für die Bedienung von Kunden und an die Vertriebspartner zu zahlende Kommissionen wegfallen.

Angesichts der Vielfalt möglicher Anwendungsszenarien für die sicap Micropayment Processing-Systeme (MPP) hat das Unternehmen ein Portfolio potenzieller Lösungen zusammengestellt, die an lokal vorhandene Gelegenheiten angepasst werden können.

Über sicap

Sicap ist einer der führenden Anbieter individueller Softwarelösungen für Mobilfunkgeräte, welche die Kommunikation und die Gebührenerhebung erleichtern. Mit seiner Technologie versetzt sicap Mobilnetzbetreiber täglich in die Lage, ihren Netzteilnehmern eine überlegene Nutzererfahrung zu bieten, neue Umsatzquellen optimal zu nutzen und ihre Betriebskosten zu senken. Sicap entwickelt und implementiert Lösungen für konvergente Abrechnung und Auswertung, mobile Zahlungslösungen, Netzdienste, Gerätemanagement und Messaging. Diese Lösungen sind für Mobilfunk-, Fest- und IMS-Netze verfügbar und werden von über 120 Betreibern genutzt, die weltweit mehr als 835 Millionen Endnutzern in 75 Ländern dienen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.sicap.com

Kontakt:

Kate Stoney
Tel.: +33-4-37-37-24-91
E-Mail: kate.stoney@sicap.com



Weitere Meldungen: sicap AG

Das könnte Sie auch interessieren: