OVG Real Estate

Holländische Immobiliengesellschaft OVG leistet auf dem Jahrestreffen der Clinton Global Initiative 2011 erneuten Beitrag in Milliardenhöhe zum Bau nachhaltiger Immobilien

New York (ots/PRNewswire) - OVG Real Estate, eine holländische Immobiliengesellschaft, die sich dem Kampf gegen den Klimawandel verschrieben hat, kündigte heute auf dem Jahrestreffen der Clinton Global Initiative (CGI) 2011 einen zweiten Beitrag für Aktionspläne in Milliardenhöhe an.

Der Beitrag wird in den eigens hierfür eingerichteten Global Climate Change Real Estate Fund fliessen. Dabei handelt sich bereits um den zweiten milliardenschweren Beitrag, den OVG Real Estate, Europas führendes Entwicklungsunternehmen von nachhaltigen Immobilienprojekten, im Rahmen der CGI leistet. Im Jahr 2007 versprach OVG, 1 Milliarde USD in die Entwicklung nachhaltiger Gebäude zu investieren, um deren Energieverbrauch fortan um 30 Prozent bis 60 Prozent zu reduzieren. OVG schloss dieses Vorhaben bereits im Jahr 2010 ab - und somit ganze zwei Jahre früher als ursprünglich geplant.

Entwicklung nachhaltiger Immobilen - eine Herausforderung für rasant wachsende Städte

Bis zum Jahr 2020 werden 55 % aller weltweiten Baugelder in Entwicklungsländer fliessen. Dies geht aus den Global Construction Perspectives 2010 hervor. Ausserdem werden Asien und andere Entwicklungsmärkte im kommenden Jahrzehnt immer mehr in den Mittelpunkt rücken. Laut Global Construction Perspectives und Oxford Economics sind steigende Bevölkerungszahlen, die rasante Urbanisierung und das starke Wirtschaftswachstum die wesentlichen Antriebskräfte hinter dieser Entwicklung. Aus diesem Grund hat sich OVG Real Estate dazu entschlossen, seine umfassende Fachkenntnis im Bereich nachhaltiger Entwicklungen zukünftig insbesondere rasant wachsenden Städten zur Verfügung zu stellen.

Städte sind grundsätzlich für 70 % der weltweiten Kohlenstoffemissionen verantwortlich

Städte bieten mehr als der Hälfte der gesamten Weltbevölkerung ein zu Hause und beanspruchen daher mehr als zwei Drittel der weltweiten Energieversorgung für sich. Ausserdem sind sie für mehr als 70 Prozent aller Kohlenstoffemissionen verantwortlich. Da Städte einer der Hauptgründe für den Klimawandel sind, müssen sie bei der Lösung des Problems zwangsläufig eine tragende Rolle spielen. Die Renovierung bestehender Gebäude führt ebenso wie die Errichtung von nachhaltigeren Neubauten in wichtigen Stadtgebieten zu einer beträchtlichen Reduzierung der Treibhausgasemissionen auf globaler Ebene. Auf- und Nachrüstungen gewinnen ebenfalls immer mehr an Bedeutung, da 90 Prozent der Kohlenstoffemissionen aus Gebäuden auf bestehende, ältere Bauwerke zurückzuführen sind.

Wissensaustausch über nachhaltige RE-Entwicklung durch das C40-Netzwerk

Im Zuge der neuen Beitragsverpflichtung in Höhe von 1 Milliarde USD beabsichtigt OVG Real Estate, ab sofort sehr eng mit dem Städtenetzwerk C-40 zusammenzuarbeiten. Die C40 Cities Climate Leadership Group (C40) ist ein Netzwerk zusammengeschlossener Grossstädte aus aller Welt, die sich auf lokaler Ebene zur Umsetzung bedeutungsvoller und nachhaltiger Aktionen mit Klimabezug verpflichtet haben, um dem Klimawandel auf diesem Wege weltweit die Stirn zu bieten.

Die neue Beitragsverpflichtung:

OVG Real Estate, Europas Branchenführer im Bereich der nachhaltigen Immobilienentwicklungen, verpflichtete sich heute zum Aufbau des sogenannte Global Climate Change Real Estate Fund, der zur nachhaltigen Entwicklung der C-40-Städte bestimmt ist. Operativ wird OVG Real Estate innerhalb der kommenden fünf Jahre 1 Milliarde USD in diesen globalen Fonds investieren. Ausserdem werden ein Wissensnetzwerk und eine dazugehörige Onine-Plattform ins Leben gerufen, um die nachhaltige Entwicklung in bereits bebauten Gebieten durch umweltverträgliche Neubauten sowie Auf- und Nachrüstungen gezielt zu fördern. Der Fonds dient als Modell für gross angelegte Finanzierungsvorhaben im Bereich der klimafreundlichen Immobilienentwicklung. Seit dem CGI-Beitritt von OVG Real Estate im Jahr 2007 ist dies bereits die zweite Beitragsverpflichtung in Milliardenhöhe für den Bereich nachhaltige städtische Entwicklungen.

Die vorherige Beitragsverpflichtung: zwei Jahre früher als geplant erfüllt

OVG begann 2007 mit der Umsetzung seiner ersten CGI-Beitragsverpflichtung. Diese beruhte auf der Investition von 1 Milliarde USD in die Entwicklung nachhaltiger Gebäude, um deren Energieverbrauch um 30 bis 60 Prozent zu senken. Diese Verpflichtung aus dem Jahre 2007 äusserte sich in der Installation von Nachrüstungen in mehreren Gebäuden, was bis zum Ende der Nutzungsdauer dieser Gebäude zu einer gewaltigen Reduzierung der Kohlenstoffemissionen um eine Megatonne führen wird. Ein gutes Beispiel aus der Praxis ist die kürzlich fertiggestellte Leed Platinum TNT GreenOffice-Zentrale, bei der es um die nachhaltigste Konzernzentrale Europas handeln dürfte. Der Energieverbrauch liegt hier 60 Prozent unter dem Normalwert und der komplette Gebäudebetrieb erfolgt über mit Biokraftstoff betriebene Heiz- und Stromversorgungssysteme.

OVG erfüllte diese Verpflichtung innerhalb von nur drei Jahren bereits im Jahr 2010 - und somit zwei Jahre früher als ursprünglich geplant. Das in diesem Rahmen gesammelte Sachverständnis nutzt das Unternehmen nunmehr zur Expansion seines Europageschäfts und zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit von Städten und Gebäuden.

http://www.ovg.eu

Pressebeauftrager bei OVG Real Estate: Cees van der Spek ( cvds@ovg.nl / +31-6-535-423-33)

Informationen zu OVG Real Estate

OVG Real Estate wurde 1997 von Coen van Oostrom gegründet. OVG ist augenblicklich der grösste Immobilienentwickler der Niederlande. Mit sich in Bau und Entwicklung befindlichen Immobilienprojekten im Gesamtwert von über zwei Milliarden Euro ist das Unternehmen im Bereich der nachhaltigen Entwicklungen in Europa absolut führend. OVG Real Estate betrachtet die Nachhaltigkeit als Herausforderung und Teil der unternehmerischen Verantwortung zugleich. Die nachhaltige Entwicklung zählt zu den drei Kernwerten und Kernkompetenzen von OVG. OVG hat 2008 ein eigenes Sustainability Centre eröffnet, um kontinuierlich sicherstellen zu können, dass von OVG entwickelte Bauten immer auf den besten nachhaltigen Lösungen beruhen und die Kunden- und Marktanforderungen gleichermassen erfüllen. Auf Grundlage dieser Facherfahrung erhielt OVG für seine Entwicklungsprojekte kürzlich die Zertifizierungen DGNB Gold, LEED Platinum und BREEAM Excellent. Als Partner der Clinton Global Initiative verpflichtete sich OVG Real Estate im Jahr 2007 dazu, bis 2012 eine Milliarde USD in den Bau nachhaltiger Projekte zu investieren. OVG ist sehr stolz, dass es dieses Versprechen bereits zwei Jahre früher als eigentlich geplant erfüllen konnte. OVG ist ausserdem ein Mitglied der Dutch Green Building Council und der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Besuchen Sie http://www.ovg.eu für weitere Informationen.

Informationen zur Clinton Global Initiative

Die 2005 von US-Präsident Bill Clinton gegründete Clinton Global Initiative (CGI) ruft Führungskräfte aus aller Welt auf den Plan, innovative Lösungen für die dringlichsten Probleme der Welt auszuarbeiten und umzusetzen. Seit 2005 kamen auf den Jahrestreffen der CGI nahezu 150 aktuelle und ehemalige Staatsoberhäupter, 18 Nobelpreisträger, Hunderte CEOs führender Unternehmen, Stiftungsträger, bedeutende Philanthropen, Direktoren der effektivsten Nichtregierungsorganisationen und bekannte Mitglieder der Medienbranche zusammen. Diese CGI-Mitglieder haben sich gemeinsam zu mehr als 2.000 verschiedenen Beiträgen verpflichtet, was bereits zur Verbesserung des Lebensstandards von 300 Millionen Menschen in 180 Ländern führte. Der Gesamtwert dieser Beitragsverpflichtungen wird zum Zeitpunkt der vollständigen Finanzierung und Umsetzung auf 63 Milliarden USD beziffert. Das Jahrestreffen 2011 wird vom 20. bis 22. September in New York City stattfinden.

In diesem Jahr beraumte CGI ausserdem CGI America ein. Bei dieser Versammlung geht es um die Entwicklung von Ideen zur Förderung des Wirtschaftswachstums in den Vereinigten Staaten. Die CGI-Gemeinde umfasst ausserdem CGI U, das ein Jahrestreffen für Diplomanden und Doktoranden veranstaltet, und CGI Lead, das eine ausgewählte Gruppe junger CGI-Mitglieder für ihre Führungskompetenz im Entwicklungsbereich und kollektive Beiträge auszeichnet. Besuchen Sie http://www.clintonglobalinitiative.org für weitere Informationen.

Kontakt:

.



Das könnte Sie auch interessieren: