Berliner Zeitung

Zur neuen politischen Verwendung von Thüringens Wirtschaftsminister Machnig:

Berlin (ots) - Im Übrigen agiert Gabriel nicht als barmherziger Samariter. Er tut den Thüringer Sozialdemokraten einen nötigen Gefallen. Denn die stehen in den Umfragen bei rund 14 Prozent und haben keine Machtperspektive - es sei denn als Juniorpartner von CDU oder Linkspartei. Der in Gehaltsfragen offenbar unersättliche und auch ein bisschen unehrliche Machnig ist vom Hoffnungsträger zur Last geworden. In Erfurt sind sie nun froh, ihn los zu sein.

Kontakt:

Berliner Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 (0)30 23 27-61 00
Fax: +49 (0)30 23 27-55 33
bln.blz-cvd@berliner-zeitung.de


Das könnte Sie auch interessieren: