The International Osteoporosis Foundation (IOF)

Schönheitsköniginnen ermahnen Mädchen, nicht ihre Knochen aufs Spiel zu setzen

    Bangkok, Thailand (ots/PRNewswire) -

    - Sieben Titelträgerinnen betonten auf der Veranstaltung in Bangkok, wie wichtig körperliche Bewegung und gesunde Ernährung für die Bildung starker Knochen sind

    - Mit Foto

    Sieben Schönheitsköniginnen aus vier Kontinenten appellierten heute an Mädchen und junge Frauen, zu begreifen, dass moderne Vorstellungen von "Schönheit" ihren Knochen schaden und in ihrem späteren Leben zu Osteoporose führen können.

    (Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050927/186671 )

    Die aus Australien, Österreich, Panama, Thailand, der Türkei und Venezuela stammenden Frauen sprachen auf der von der IOF (International Osteoporosis Foundation) ausgetragenen Veranstaltung "Beauties and the Bones".

    Die Frauen, die ihre Titel in den Jahren 1972 und 2003 gewannen, sprachen auf bewegende Weise über ihre eigenen Erfahrungen und stellten fest, dass weltweit viele junge Mädchen von Schönheit besessen sind und dabei ihre Gesundheit aufs Spiel setzen. Die Schönheitsköniginnen wiesen darauf hin, dass der Begriff der Schönheit sich z.Z. wandelt, sogar für Schönheitsköniginnen. Sie forderten Frauen und Männer jedes Alters auf, verantwortungsvoll mit der Gesundheit ihrer Knochen umzugehen und zu verstehen, dass Schönheit zwar zum Teil eine äusserliche Eigenschaft des Körpers ist, dass sie aber auch aus innerer Schönheit besteht und dass dazu auch gehört, auf die eigene Gesundheit und das eigene Verhalten zu achten.

    Gesundheitsexperten der IOF stellten fest, dass mit der älter werdenden Bevölkerung Asiens, die Belastung durch Osteoporose dramatisch ansteigen wird, wenn keinen Vorbeugemassnahmen getroffen werden.

    Die stärkste Knochenentwicklung findet bei Mädchen und Jungen im Alter von ungefähr 11 bis 17 Jahren statt. Durch den Aufbau der höchsten Knochenmasse in diesem Zeitraum "investieren" junge Leute in ihre Knochen und reduzieren das Knochenbruchsrisiko für ihr weiteres Leben. Bestimmte Arten der Lebensführung, z.B. Essstörungen, Rauchen und exzessiver Alkoholkonsum können für die Gesundheit der Knochen schädlich sein.

    Osteoporose, bei der die Knochen anfällig und brüchig werden, ist eine der weltweit verheerendsten und weiteverbreitetsten chronischen Krankheiten. Sie betrifft weltweit eine von drei Frauen über 50 (mehr als Brustkrebs) und einen von fünf Männern (mehr als Prostatakrebs).

    Die vollständige Pressemitteilung und Hintergrundinformationen sind auf der Website verfügbar: http://www.osteofound.org/press_centre/pr_2005_09_27.html

    Zu den Teilnehmerinnen von "IOF Beauties and the Bones" gehörten:

      Australien
      Belinda Green, Miss Australia, Miss World 1972
      Österreich
      Ulla Weigerstorfer, Miss Austria, Miss World 1987
      Panama
      Justine Pasek, Miss Panama, Miss Universe 2002
      Thailand
      Chalida Thaochalee, Miss Thailand 1998
      Thailand
      Pavadee Vicheinrut, Miss Thailand 1995, Mrs World 2003
      Türkei
      Manolya Onur, Miss Turkey 1976
      Venezuela
      Pilin Leon, Miss World 1981

ots Originaltext: International Osteoporosis Foundation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Presseanfragen: In Asien: Dorothy Yiu, Weber Shandwick Worldwide,
Tel.: +852-9302-9059, E-Mail: dyiu@webershandwick.com. In Europa:
Paul Spencer Sochaczewski oder Janice Blondeau, International
Osteoporosis Foundation: Tel.: +41-22-994 0100, E-Mail:
psochaczewski@osteofound.org, Website: jblondeau@osteofound.org



Weitere Meldungen: The International Osteoporosis Foundation (IOF)

Das könnte Sie auch interessieren: