Land Rover

Land Rover enthüllt Zukunftstechnologien mit zwei neuen Defender-Konzepten bei der IAA in Frankfurt

Frankfurt, Deutschland (ots/PRNewswire) - Seit mehr als sechs Jahrzehnten entwirft und produziert Land Rover Fahrzeuge mit Allradantrieb, die Massstäbe setzen in puncto Leistungsfähigkeit, Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Kein anderes Auto auf der Welt löst solche Gefühle von Zuneigung und Treue aus wie der Defender. Er ist das Original unter den rekonfigurierbaren Fahrzeugen und bringt Menschen dazu, über sich hinauszuwachsen - ob Abenteurer, Umweltschützer, UNO-Hilfskräfte oder Mediziner des Roten Kreuzes.

Um die Multimedia Presseveröffentlichung anzusehen, klicken Sie bitte:

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/landrover/52114

- Der DC100 zeigt die Zukunft von Land Rovers Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit.

- Der DC100 Sport ist ein aktiver Ausdruck von Freiheit und Freizeit.

Technologie und Leistungsfähigkeit

Automatisiertes Terrain Response

Starke neue Hilfmittel für das Gelände steigern die Leistungsfähigkeit von Land Rovers hochgelobtem Terrain-Response-System, das nun in der Lage ist, die Voreinstellungen für jegliche Art von Terrain automatisch zu optimieren, ohne dass der Fahrer eingreifen muss.

Zum Terrain-Response-Konzept des DC100 gehören unter anderem hochauflösende Frontkameras, mit deren Hilfe das visuelle Spektrum des vorausliegenden Untergrunds analysiert werden kann. Durch den Abgleich mit Bildern, die innerhalb eines prädiktiven neuralen Netzwerkes gespeichert sind, kann das System so beispielsweise den Unterschied zwischen Sand, Gras, Schlamm, Schotter, Schnee und Asphalt visuell vorherbestimmen.

Intelligentes Terrain Mapping

Die hochmoderne "Terrain-i"-Kartierungsfunktion dient als Frühwarnsystem. Sie entwirft eine dreidimensionale Visualisierung des vorausliegenden Geländes, welche auf dem zentralen Touchscreen abgebildet wird. Ähnlich wie bei Systemen, die von Kampfpiloten eingesetzt werden, verwendet Terrain-i einen Scanner, der in die Frontscheinwerfer eingebaut ist, um mit Hilfe komplexer Algorithmen die vorausliegende Route zu errechnen und den Fahrer vor Hindernissen zu warnen, die möglicherweise zu gross sein könnten, um sie ungefährdet ausser Acht zu lassen.

Wassertiefen-Erfassung

Land Rover hat ein System zur Ermittlung der Wassertiefe auf Sonar-Basis entwickelt, das es dem Fahrer gestattet, fundierte Entscheidungen zu treffen, wenn es darum geht, sich durch überflutete Bereiche zu bewegen.

Das System verwendet Sensoren in den Stossstangen und Aussenspiegeln, die in der Lage sind, die Wassertiefe zu erfassen. In Verbindung mit zusätzlichen Neigungswinkelmessern kann ausserdem ermittelt werden, ob der Wasserspiegel steigt oder fällt. Sämtliche dieser Informationen werden in Form einer intuitiven Grafik auf dem zentralen Touchscreen angezeigt.

Spike-Reifen bei Bedarf

Ein weiterer Schritt zur besseren Anpassung an wechselnde Bedingungen ist das fahrergesteuerte Spike-Reifen-System. Es wird von einer elektromechanischen Vorrichtung im Inneren des Reifens betrieben. Wird diese aktiviert, so strömt Luft in eine zweite Luftkammer und presst ins Profil des Reifens eingelassene Sockel nach aussen, an denen sich wiederum die Spikes befinden.

Bequemer Schlüssel

Land Rover bedient sich der RFID-Technologie (Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen), um die Zugänglichkeit, Benutzbarkeit und Sicherheit der Konzepte zu erhöhen.

Diese gestattet es, dass der Hauptschlüssel in einem Schlitz im Handschuhfach verbleibt, wo er deaktiviert wird, während sämtliche seiner Schliess-Funktionen an einen stabilen RFID-Chip übertragen werden. Sobald das System aktiviert und das Auto abgeschlossen ist, kann nur der spezifische RFID-Smart-Tag es wieder öffnen und den Hauptschlüssel reaktivieren.

Künftige Weiterentwicklungen des Systems sollen es jedem Familienmitglied ermöglichen, ein eigenes Smart Tag zu haben, auf dem seine persönlichen Einstellungen für Audio-, Klima-, Kommunikations-, Sicherheits- und Sitzkontrolle gespeichert sind. Eine dritte Generation von Smart Tags könnte ausserdem biometrische Daten enthalten und mithilfe von Gesichtserkennung die Sicherheit noch weiter steigern.

"Der Defender ist in aller Welt für sein einfaches, ehrliches und unverwechselbares Design beliebt. Wir sind uns sicher, dass der neue Defender diesem Erbe gerecht werden wird, während er gleichzeitig die Anforderungen eines neuen, sich ändernden Weltmarktes erfüllt."

                                 John Edwards, Global Brand Director, Land Rover 

Das Konzept des Land Rover DC100 beruht auf den essentiellen Elementen des Charakters dieses Autos, und ermöglicht es Land Rover einen Dialog zu starten und Menschen dazu zu inspirieren, von künftigen Defender-Modellen zu träumen.

Weitere Informationen, Bilder und Filminhalte unter: http://www.media.landrover.com

THE BROOKLYN BROTHERS PR., laurahind@thebrooklynbrotherspr.com, +442077343007, +447917108187

Kontakt:

. 


Das könnte Sie auch interessieren: