2D Datamatrix: das gängigste Serialisierungsverfahren?

London (ots/PRNewswire) - Pharma IQ startete kürzlich eine Umfrage; aus den Ergebnissen dieser Erhebung sollten einfach zu assimilierender globaler Anforderungen an die Serialisierung zusammengestellt werden.

Der Link zu dieser Umfrage: http://www.pharma-iq.com/logistics/ar ticles/survey-pharma-serialisation-deadlines

Erste Ergebnisse dieser (noch nicht abgeschlossenen) Umfrage zeigen, dass 2D Datamatrix das Serialisierungsverfahren der Wahl und in wichtigen Ländern und Kontinenten implementiert ist. Aktuell ist 2D Datamatrix die Nummer eins, dicht gefolgt von 1D barcode Code-128C. In einigen Fällen implementieren Unternehmen jedoch in Abhängigkeit vom erforderlichen Serialisierungsgrad spezifische Verfahren; am häufigsten werden hierbei "auf allen Packaging-Ebenen" und "Package" genannt.

Weitere Informationen zu dieser Umfrage oder zu Hinweise zur Teilnahme finden Sie unter

http://www.pharma-iq.com/logistics/articles/survey-pharma-seriali sation-deadlines

Diese branchenweite Umfrage läuft noch bis zum 5. Oktober; die endgültigen Ergebnisse werden der Öffentlichkeit Ende Oktober präsentiert. Darüber hinaus werden sie von Branchenexperten auf der Pharmaceutical Serialisation and Traceability-Konferenz (Konferenz der Pharmaindustrie zum Thema Serialisierung und Nachverfolgbarkeit) von Pharma IQ vom 2. bis 4. November in Genf in der Schweiz diskutiert.

An dieser Konferenz nehmen u. a. der Gesundheitsminister von Uganda sowie Vertreter von Abbott, Galexis AG, Novartis V&D srl, Nuceria, Reckitt Benckiser, Mylan Inc, NanoGuardian und Cemelog Zrt. teil.

Das Programm umfasst Präsentationen von EHIBCC, GS1, GIRP, AstraZeneca, Roche, Agenzia Italiana del Farmaco, Abbott, dem italienischen Gesundheitsministerium, Association of the Pharmacists of Belgium (Vereinigung der Apothekerverbände Belgiens), GSK, Boehringer Ingelheim, Montesino, Blue Sphere Health, DAIICHI SANKYO ILAÇ TICARET Ltd und etlichen anderen Unternehmen bzw. Institutionen.

Das vollständige Programm, Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie zur Anmeldung finden Sie unter http://www.pharmaserialisation.com/1news oder senden Sie eine E-Mail an enquire@iqpc.co.uk

Ansprechpartner für die Presse: Veronica Araujo, +44(0)20-7368-9748, veronica.araujo@iqpc.co.uk oder besuchen Sie http://www.pharmaserialisation.com/1news

Die Presse ist zu diesem wichtigen Branchenforum ebenfalls eingeladen; wenn Sie einen kostenlosen Presseausweis benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail an Veronica Araujo ( veronica.araujo@iqpc.co.uk)

Kontakt:

. 

Das könnte Sie auch interessieren: