Verein Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti

Rolf Maibach und Marianne Barthelmy-Kaufmann nominiert für den "Swiss Award 2010" in der Kategorie "Gesellschaft"

Marianne Barthelmy-Kaufmann und Rolf Maibach. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Verein Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti".

    Ilanz (ots) -

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100021104 -

    Grosse Ehre für den Verein "Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti": Geschäftsführer Rolf Maibach und Krankenschwester Marianne Barthelmy-Kaufmann wurden gemeinsam für den "Swiss Award 2010" des Schweizer Fernsehens in der Kategorie "Gesellschaft" nominiert. Ausschlaggebend für die Nomination war der couragierte und unermüdliche Einsatz in Haiti, vor allem nach dem verheerenden Erdbeben vom letzten Januar.

    Rolf Maibach setzt sich zusammen mit seiner Frau Raphaela seit 15 Jahren für die Bevölkerung Haitis ein. In den vergangenen vier Jahren arbeitete und lebte er am Hôpital Albert Schweitzer in Zentralhaiti, wo er als Kinderarzt und medizinischer Direktor des Spitals tätig war. Bereits 1997 wurde der Verein "Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti" zur Unterstützung des Spitals gegründet.

    Marianne Barthelmy-Kaufmann arbeitete während mehr als zwei Jahren als Krankenschwester im Hôpital Albert Schweitzer und war am Tag des verherenden Erdbebens vom vergangenen Januar im Spital. Mit grossem Einsatz und Engagement hat sie die Zeit während und nach dem Erdbeben gemeistert. "Ich freue mich sehr über die Nomination. Sie zeigt, dass das Schicksal des Inselstaates Haiti die Schweizer bewegt", sagt Marianne Barthelmy-Kaufmann. Dank der raschen Hilfe aus der Schweiz konnten viele Projekte, u.a. der Aufbau der grössten Prothesenfabrik auf der Insel, realisiert werden - Projekte, die nicht nur den Erdbebenopfern zu Gute kommen.

    Für die "Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti" ist die Nomination von Rolf Maibach und Marianne Barthelmy-Kaufmann eine grosse Ehre. Sie zeigt, dass die nachhaltige Arbeit des Vereins anerkannt und geschätzt wird. "Ich fühle mich geehrt, stellvertretend für viele Menschen in Haiti und der Schweiz, die unglaubliche Arbeit geleistet haben, für den Swiss Award 2010 nominiert zu sein", sagt Rolf Maibach.

    Ueber die Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti

    Der Verein Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti, wurde 1997 von Rolf und Raphaela Maibach gegründet mit dem Ziel der ideellen, personellen und materiellen Unterstützung des Hôpital Albert Schweitzer in Deschapelles, Haiti (BPHASH). Die BPHASH konnte eine Vielzahl von Projekten realisieren. So wird seit Januar 2010 die Kinderabteilung als weitaus grösste Abteilung des Spitals in Zusammenarbeit mit der DEZA und privaten Stiftungen vollumfänglich durch die BPHASH finanziert. Vier Jahren wohnten und arbeiteten Rolf und Raphaela in Haiti. Rolf Maibach ist Kinderarzt und war bis Ende August 2010 medizinischer Direktor am Spital, seine Frau Raphaela führte das Labor. Seit dem katastrophalen Erdbeben von 12. Januar 2010 hat die BPHASH eine enorme Solidarität erfahren dürfen und konnte so rasch dringend benötigte Soforthilfe für die Bevölkerung in Haiti sicherstellen

    Ueber den Swiss Award

    Der «SwissAward», die grösste Fernsehshow der Schweiz, wird live in alle Landesteile übertragen. Fünfzehn herausragende Persönlichkeiten, die im Jahr 2010 durch spezielle Leistungen, grosse Erfolge oder ihr enormes Engagement aufgefallen sind, wurden in fünf Kategorien nominiert: Gesellschaft, Politik, Show, Wirtschaft und Kultur. Im Herbst 2010 haben das Schweizer Fernsehpublikum und die Redaktionen der Medienpartner Persönlichkeiten vorgeschlagen, welche für eine Auszeichnung in Betracht kommen. Eine hochkarätige Jury hat daraufhin in sorgfältiger Arbeit für jede Kategorie die Nominationen vorgenommen. Eine Academy, bestehend aus 100 Persönlichkeiten aus allen Landesteilen, darunter auch bisherige SwissAward-Gewinnerinnen und -Gewinner, wird für die Sendung aus den Nominierten den jeweiligen Sieger bestimmen.

    Am Samstag, 8. Januar 2011 wird zum mittlerweilen neunten Mal der Swiss Award in einer grossen Show übergeben. Als Höhepunkt des Abends wählt das Fernsehpublikum aus allen Nominierten die «Schweizerin des Jahres» oder den «Schweizer des Jahres» 2010.

    Mehr Informationen zur Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti:

    www.hopitalalbertschweitzer.org

ots Originaltext: Verein Bündner Partnerschaft Hôpital Albert
Schweitzer, Haiti
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Flavio Calligaris
Medien Beauftragter der Bündner Partnerschaft Hôpital Albert
Schweitzer, Haiti
Mobile: +41/79/254'00'88
E-Mail: flavio.calligaris@gmx.net



Weitere Meldungen: Verein Bündner Partnerschaft Hôpital Albert Schweitzer, Haiti

Das könnte Sie auch interessieren: