CME Group

CME Clearing Europe erhält den Status einer anerkannten Clearingstelle von der FSA

    London (ots/PRNewswire) - CME Clearing Europe (http://www.cmeclearingeurope.com/), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der CME Group (http://www.cmegroup.com/ ), gab heute bekannt, dass sie von der Finanzaufsicht(FSA) des Vereinigten Königreichs als anerkannte Clearingstelle (RCH) zugelassen wurde. Barclays Bank PLC und J.P. Morgan werden als die ersten Verrechnungsbanken für CME Clearing Europe agieren und werden ein zentraler Teil ihrer Zahlungsinfrastruktur sein. J.P. Morgan wird auch Depot- und Liquiditätsdienstleistungen erbringen.

    "Da wir jetzt den RCH-Status von der FSA zu erhalten haben, können wir uns nun voll auf die Lancierung von CME Clearing Europe Anfang 2011 konzentrieren", sagte Andrew Lamb, Geschäftsführer von CME Clearing Europe. "Durch diese neue, in London ansässige Tochtergesellschaft werden wir örtlich nachgefragte Clearingleistungen erbringen, um den Bedarf unserer europäischen Kunden, eines wichtigen Marktes der CME Group, zu decken. Unser Team in London wird weiterarbeiten, um zu gewährleisten, dass die potenziellen Clearingmitglieder und Kunden für unsere Eröffnung bereit sind."

    "Wir freuen uns, als Clearingbank von CME Clearing Europe ernannt zu werden und unterstützen ihre Bemühungen, durch ihr Clearingmodell als zentraler Kontrahent Sicherheit zu geben", sagte Andy Reid, Leiter der Nichtbankfinanzinstitute bei Barclays Corporate. "In einer Zeit, wenn der Markt nach Wegen sucht, die neuen gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen und Portfolios zu verwalten, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team von CME Clearing Europe, indem wir ihre Clearingmitglieder mit hochwertigen Dienstleistungen des Operational Banking unterstützen."

    Der Schwerpunkt von CME Clearing Europe wird zunächst auf der Einführung von OTC-Rohstoffprodukten liegen, die Clearinglösungen für OTC-Finanzprodukte werden kurz nach der Lancierung folgen. Das Unternehmen hat die Absicht, Multi-Asset OTC-Clearing anzubieten und auf der europäischen Präsenz der Muttergesellschaft aufzubauen, um die geografische Reichweite von CME Clearingleistungen weiter auszudehnen.

    CME Clearing Europe hat auch separat bei der Handelskommission für Warenfutures (CFTC) die Zulassung als registrierte Clearingorganisation für Derivate (DCO) beantragt.

    CME Clearing Europe ist eine separate Clearingstelle mit eigenen Mitarbeitern, Governance-Regelungen und eigenem Kapital, besitzt jedoch vollen Zugriff auf die Kompetenzen der CME Group in den Bereichen Clearing und Risikomanagement sowie auf deren Finanzsysteme und Finanzkraft.

    Über CME Clearing Europe  

    CME Clearing Europe (http://www.cmeclearingeurope.com) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der CME Group, wurde in London mit dem Ziel gegründet, Dienstleistungen als Multiprodukt-Clearingstelle anzubieten und konzentriert sich auf Kunden ausserhalb der USA. CME Clearing Europe wird ein Weltklasse-Clearing für einen breiten Kundenstamm bereitstellen, indem sie auf ihrer europäischen Präsenz aufbaut, um die geografische Reichweite der Clearingleistungen der CME Group auszudehnen. CME Clearing Europe wird für Stabilität sorgen und die Transparenz auf den ausgleichenden Märkten erhöhen, was dabei helfen wird, das systematische Risiko zu reduzieren und einzugrenzen.

    Über die CME Group  

    Als führender und diversifiziertester Marktplatz der Welt ist die CME Group (http://www.cmegroup.com) direkt da, wo die Welt hingeht, um Risiken zu verwalten. Die Handelsplätze der CME Group bieten die grösste Auswahl an globalen Benchmarkprodukten aller Hauptproduktklassen, einschliesslich Futures und Optionen, basierend auf Zinssätzen, Aktienindizes, Devisen, Energie, Landwirtschaftsgütern, Metallen, Wetter und Immobilien. Die CME Group bringt Käufer und Verkäufer durch ihre CME Globex(R) elektronische Handelsplattform und ihre Handelseinrichtungen in New York und Chicago zusammen. Die CME Group betreibt auch CME Clearing, einen der weltweit grössten Clearingdienste mit einem zentralen Kontrahenten, der Verrechnungs- und Abwicklungsdienste für börsengehandelte Verträge sowie für Transaktionen mit ausserbörslich gehandelten Derivaten durch CME ClearPort(R) anbietet. Diese Produkte und Dienstleistungen stellen sicher, dass Unternehmen überall das Kontrahentenkreditrisiko in börsennotierten und ausserbörslichen Derivatmärkten erheblich mindern können.

    Das Globe Logo, CME, Chicago Mercantile Exchange, CME Group, Globex, E-mini und CME ClearPort sind Handelsmarken der Chicago Mercantile Exchange Inc. CBOT und Chicago Board of Trade sind Handelsmarken der Handelskammer der Stadt Chicago. NYMEX und New York Mercantile Exchange sind Handelsmarken der New York Mercantile Exchange, Inc. COMEX ist eine Handelsmarke der Commodity Exchange,

    Inc. Alle anderen Handelsmarken sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber. Weitere Informationen über die CME Group  und ihre Produkte erhalten Sie unter http://www.cmegroup.com.

ots Originaltext: CME Group
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Medienansprechpartner: Allan Schoenberg, +1-312-930-8189,
JeremyHughes, +65-6593-5583, CME-G,
news@cmegroup.com,http://www.cmegroup.mediaroom.com;
Investorenansprechpartner: JohnPeschier, +1-312-930-8491



Das könnte Sie auch interessieren: