Mego Afek AC, Ltd.

Neue zeitweise pneumatische Kompressionseinrichtung für die Behandlung von Symptomen peripherer arterieller Verschlusskrankheit von Mego Afek herausgebracht

    DÜSSELDORF, Deutschland und HAIFA, Israel, November 19, 2010 (ots/PRNewswire) -- Eine neue zeitweise pneumatische Kompressionseinrichtung für verbesserte Blutzirkulation bei Patienten mit der Diagnosis der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK), wird von Mego Afek AC, Ltd. hier bei dem MEDICA Weltforum für Medizin herausgebracht.

    Das Angio Press(R) bietet in unterbrochenen Sequenzen von den Füssen und Knöcheln hoch zu den Waden von Patienten, bei denen PAVK diagnostiziert wurde, moderat angewendeten pneumatischen Hochdruck durch Druckgewänder die mit Luft gefüllt sind. Am Ende der Sequenz wird der Druck für vier Sekunden geblockt und freigegeben, wenn die Gewänder entleert sind, gefolgt von einem 40 Sekunden langen druckfreien Intervall.

    Diese zeitweise pneumatische Kompression ist erwiesenermassen eine effektive Methode für die Prävention tiefer Venenthrombose und Lymphödem. Vorläufige Ergebnisse klinischer Studien mit Angio Press haben Verbesserungen bzgl. der Symptome von Patienten mit PAVK in den unteren Extremitäten gezeigt, die Patienten dabei helfen könnten, ihre Durchblutung in ihren Beinen zu verbessern und gleichzeitig ihre Mobilität zu erhalten oder zu verbessern.

    "Eine konservative Behandlung der Patienten mit Schaufensterkrankheit wird bevorzugt und der Erhalt einer invasiven Behandlung, um Ischämie der Gliedmassen aufzulösen. Angio Press könnte Ärzten eine wichtige zusätzliche Behandlungsmodalität für Patienten mit stabilem Stufe II PAVK ermöglichen", so Professor Avigdor Zelikovsky, früherer Leiter, vaskuläre Abteilung, Rabin Medical Center, Israel. "Nicht-invasive Optionen, wie diese, könnten es Patienten ermöglichen, ohne bedeutende zusätzliche Nebeneffekte, ihre Mobilität zu erhalten oder in vielen Fällen wiederzuerlangen und ihnen gestatten, einen gesünderen Lebensstil zu verfolgen."

    Die Verfügbarkeit von Angio Press basiert auf einer multizentrischen, randomisierten, kontrollierten, vierarmigen Open-Label-Studie. Entsprechend der Daten von 28 Subjekten in Deutschland und Israel, erhielten Patienten in der Behandlungsgruppe Thrombozyt-Medikamente (entweder Aspirin oder Clopidigrel), Laufübungen und Angio Press Behandlung entweder einmal täglich für drei Stunden oder zweimal täglich für 1,5 Stunden. Diese Patienten zeigten eine Verbesserung in der Distanz, nach der sie früher Schmerzen verspürten, wenn sie sich anstrengten (initiale Claudicatio), von 75 Metern zu Beginn zu 145 Metern nach der drei-monatigen Behandlungsperiode, eine durchschnittliche Verbesserung von 69 Metern. Dies im Vergleich zu der Kontrollgruppe, die nur Medikamente und Übungsprogramm erhielt und eine Verbesserung von 79,5 Metern auf 96 Meter zeigte, eine durchschnittliche Verbesserung von nur 13 Metern.

    Andere Ergebnisse beinhalten eine Veränderung der Gesamtdistanz, die Patienten liefen, bis sie nicht mehr weiter konnten (absolute Claudicatio), wo die Behandlungsgruppe eine durchschnittliche Verbesserung von 62,5 Metern zeigte, verglichen mit der Kontrollgruppe, die eine Verschlechterung von durchschnittlich 12 Metern zeigte.

    Es gab keine ernsthaften unerwünschten Reaktionen in beiden Studiengruppen, obwohl zwei Subjekte ein leichtes Unbehagen berichteten, als ihr anfänglicher Behandlungsdruck auf 120mm/Hg eingestellt wurde. Dies wurde nach Anpassung des Drucks durch den Arzt verbessert.

    "Angio Press wendet unsere etablierte Wissenschaft bzgl. der Verbesserung der Durchblutung und der Schmerzreduktion an", so Yossi Mazel, Vice President, Sales und Marketing, Mego Afek. "Wir können nun Praktikern ein breiteres Spektrum an zweitweisen pneumatischen Kompressionslösungen anbieten, um mehreren ihrer Patienten zu helfen, ihre Lebensqualität zu verbessern."

    Über Periphere arterielle Verschlusskrankheit

    Periphere arterielle Verschlusskrankheit wird als eine pathologische Behinderung des Blutstroms bei Arterien ausser den koronaren und zerebralen Gefässe definiert. Sie tritt auf, wenn die Arterien in den Füssen, Beinen, Händen und Armen mit Belag verstopft werden, was dazu führt, dass sie eng und hart werden und den Blutfluss behindern. Das Verhärten dieser Arterien wird Atherosklerose genannt und könnte Gewebe verletzen, indem es ihm Blut entzieht und dadurch Sauerstoff und Nährstoffe. Der Zustand ist sowohl verhinderbar als auch behandelbar.

    Über Mego Afek AC, Ltd.

    Mego Afek spezialisiert sich auf die Herstellung von nicht-invasiven medizinischen Geräten, Druckregelungssystemen und geschweissten Hochfrequenzprodukten, einschliesslich aufblasbarer Strukturen und Komponenten.

    Die Medizinische Abteilung produziert nicht-invasive medizinische Kompressionstherapiesysteme für die Behandlung von lymphatischen / Durchblutungsstörungen und die Prophylaxe von tiefer Venenthrombose, ästhetische Massagetherapiesysteme und stationäre Übungsgeräte für Verbesserung der Zirkulation. Produktlinien beinhalten unsere weltweit bekannten Lympha Press(R) Kompressionstherapiesysteme, Phlebo Press, Plebo Press DVT und Ballancer(R) Systeme für ästhetische lymphatische Massage.

    Die Produkte von Mego Afek werden weltweit durch ein gut etabliertes Vertriebsnetzwerk verkauft. Unsere medizinischen und ästhetischen Produkte werden in mehr als 30 Ländern in Europa, Asien, der Region Americas, dem Mittleren Osten und Afrika verkauft.

    Angio Press, Lympha Press und Ballancer sind eingetragene Handelsmarken von Mego Afek AC, Ltd.

ots Originaltext: Mego Afek AC, Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Jules Abraham, Feintuch Communications,
+1-212-808-4904,jules@feintuchpr.com



Das könnte Sie auch interessieren: