Sitz GmbH

Weltneuheit sessio gibt Gehbehinderten ein Stück Freiheit zurück

    Wolfsburg (ots) - Schwere und unhandliche Rollstühle machen gehbehinderten Menschen die Nutzung eines Autos schwer. Oft sind teure Umbauten nötig. Jetzt haben Wolfsburger Ingenieure mit Unterstützung von Betroffenen, wie dem Handbike Weltmeister Stefan Bäumann ein völlig neues Rollstuhlkonzept entwickelt, das gehbehinderten Menschen eine Stück persönliche Freiheit wieder gibt. Der "sessio" feiert bei der Düsseldorfer Messe REHACARE Weltpremiere.

    Die beiden Tüftler Lutz Kadereit und Dietmar Lenz konstruierten bisher Autositze. Lenz hatte genug davon zuzusehen, wie sich seine, durch Kinderlähmung gehbehinderte, Mutter mit ihrem schweren Rollstuhl quälte, wenn sie mal mit ihrem Auto fahren wollte. Mit der Beratung von Stefan Bäumann wurde mehr als 15 Monate verschiedene Ideen entwickelt, bis der Prototyp kurz vor der Messe fertig wurde.

    Der "sessio" ermöglicht es nahezu jedem Gehbehinderten ohne fremde Hilfe und ohne Rampe sein Fahrzeug zu nutzen. Mit wenigen Handgriffen wird der faltbare Rollstuhl auf eine verstellbare Fußstütze gestellt, kann nicht mehr umfallen - die Räder können blitzschnell demontiert und verstaut werden. Was übrig bleibt, wiegt nicht einmal mehr fünf Kilogramm und kann zusammengeklappt einfach im Beifahrerfußraum abgelegt werden. So ist jeder Rollstuhlfahrer in kürzester Zeit mobil und kann unabhängig von anderen Helfern losfahren.

    Auf der Suche nach Materialien, die stabil und leicht genug waren, stießen die Konstrukteure  auf Magnesiumrohre, die vor allem die zentimetergenaue Anpassung für jeden Rollstuhl ermöglichen. Bei der Entwicklung entdeckten die Ingenieure noch manche sinnvolle Kleinigkeit. So wurde ein neues Bremssystem entwickelt, das die Verletzungsgefahr deutlich reduziert, statt herkömmlicher Speichen sind auch hochfeste Kordeln im Einsatz, was gerade im Rollstuhlsport für idealen Halt sorgt, aber dabei das Bruchrisiko ausschließt. Inzwischen sind mehrere Patente eingetragen, der sessio wird nun in Serie bei der SITZ!GMBH  gefertigt, es entstehen mehrere neue Arbeitsplätze. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) gefördert.

Pressekontakt: Sitz GmbH, Dietmar Lenz Tel. 05361-464673 www.sitz-sessio.de



Das könnte Sie auch interessieren: