Alex Rusch Institut

Alex Rusch gründete eine 25'000-Euro-Gipfelstürmer-Gruppe für sehr erfolgreiche Unternehmer, die noch wesentlich mehr erreichen wollen

    Lenzburg (ots) - Solche hochkarätigen Unternehmer-Gruppen sind in Amerika seit Jahren fester Bestandteil des Wirtschaftslebens. Im deutschen Sprachraum sind entsprechende Gruppen für den Informations-, Gedanken- und Erfahrungsaustausch von Top-Unternehmern noch ganz neu. Alex S. Rusch, der schon in den 1990er-Jahren Pionierarbeit leistete, indem er Management- und Lebenshilfe-Hörbücher hierzulande einführte und damit ein Millionen-Unternehmen aufbaute, bringt nun auch nach amerikanischem Vorbild Unternehmer-Gruppen dieses hohen Niveaus in den deutschen Sprachraum.

    Wenn ein Topunternehmer unter seinesgleichen sein wollte, konnte er bisher nur entweder einem herkömmlichen Unternehmerkreis, einem Gewerbeverein oder einem Golfclub beitreten. Der Nachteil ist allerdings, dass man dort nicht ausschliesslich Topunternehmer antrifft, sondern leider auch viele Möchtegernunternehmer oder flügellahme Selbstständige. Zudem fehlen die nötige Struktur und Systematik, um wirklich den maximalen Braintrust-Effekt herbeizuführen.

    Anders ist das bei der soeben von Alex S. Rusch gegründeten »Gipfelstürmer-Gruppe«. Hier findet ein rigoroses Verfahren zur Mitgliederauswahl statt. Zudem wird ein durchstrukturiertes Programm nach amerikanischem Vorbild geboten, sodass die Mitglieder systematisch Erfahrungen und Wissen austauschen und sich gegenseitig maximal zum Erreichen von grossen Zielen anspornen. Als Motto verwendet Rusch: »Magic happens« - frei übersetzt: "Zauberkräfte entfalten sich durch die Zusammensetzung des Mitgliederkreises und das gebotene Programm.«

    Bei dieser Art von Unternehmer-Gruppe ist das »Preisschild« von 25'000 Euro pro Jahr ausnahmsweise sogar ein Vorteil. Es wird daher auch auf der Gipfelstürmer-Website www.alexrusch.com/gipfel nicht etwa im Bewerbungsformular versteckt, sondern auf der Website selbst und sogar im Online-Video auffällig mitgeteilt. Alex S. Rusch verfolgt damit ganz klar - wie er es aus Amerika kennt - das Ziel, diejenigen, die noch nicht so weit sind, abzuschrecken und gleichzeitig die für die Synergieeffekte der Gruppe idealen Mitglieder »magnetisch« anzuziehen.

    Alex S. Rusch sagt, dass manche Bewerber und künftige Mitglieder sogar froh seien, dass Teilnehmergebühren dieser Grössenordnung erhoben werden, weil diejenigen, die es sich noch nicht leisten können oder die nicht bereit sind, solche Beträge in den eigenen Erfolg zu investieren, gar nicht erst in dem erlesenen Zirkel auftauchen. Ein gewaltiger Nebeneffekt sei - so Alex S. Rusch, der selbst acht Jahre lang in einer ähnlichen Gruppe Mitglied war -, dass die Teilnehmer aufgrund dieser Investition dann auch wirklich ihre Ziele sehr konsequent verfolgen und ihre geplanten Projekte durchziehen.

    In Amerika bewegen sich die Jahresbeiträge solcher Gruppen im Bereich von 25'000 Dollar bis hin zu 100'000 Dollar. Der Motivationstrainer Tony Robbins hat seine »Platinum«-Gruppe auf 100 Mitglieder limitiert und verlangt 65'000 Dollar je Teilnehmer. Alexandria Brown beschränkt ihre »Diamond«-Gruppe auf 12 Personen, und die Investition beträgt 100'000 Dollar je Mitglied. Alex S. Rusch meint, dass man bei seinem »Gipfelstürmer«-Jahresbeitrag von 25'000 Euro auch beachten müsse, dass darin noch viele Zusatzleistungen enthalten seien, unter anderem für jedes Seminar der Rusch-Firmengruppe fünf Gratis-Tickets, sowie Guthaben für Weiterbildungsprodukte für die ganze Firma und einiges mehr. Bei ihm ist die Anzahl der Teilnehmer übrigens auf 18 Personen beschränkt.

    Mehr Informationen unter: www.alexrusch.com/gipfel

ots Originaltext: Alex Rusch Institut
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Alex S. Rusch
Tel.:    +41/848/22'55'77
E-Mail: verleger@rusch.ch



Das könnte Sie auch interessieren: