Getty Petroleum Marketing Inc.

Getty Petroleum Marketing Inc. versucht Vertragsstreitigkeit mit Ethanol-Produzent gütlich beizulegen

East Meadow, New York, June 30, 2010 (ots/PRNewswire) - Getty Petroleum Marketing Inc. (Getty) gab heute die Einreichung eines Antrags auf eine schiedsrichterliche Entscheidung bei der American Arbitration Association gegen Bionol Clearfield, LLC (Bionol), einen Ethanol-Produzenten in Pennsylvania, bekannt. Getty schloss mit Bionol einen Fünf-Jahres-Vertrag über den Kauf von Ethanol; es entbrannte jedoch ein Streit über den Kaufpreis des Ethanols. Als Teil des Vertrages vereinbarten Getty und Bionol, dass sie jeglichen Streit durch ein bindendes Schiedsverfahren vor der American Arbitration Association entscheiden lassen würden. Getty erwirbt weiterhin seine vertraglich vereinbarten Mengen Ethanol von Bionol. Gemäss den Bedingungen des Vertrages für Streitigkeiten über Zahlungen, zahlt Getty weiterhin an Bionol jeden Monat Millionen von Dollar für das Ethanol, und behält dabei nur die streitgegenständlichen Beträge zurück. "Getty's Wunsch bleibt es, mit Bionol daran zu arbeiten, zu einer Einigung im Hinblick auf die streitgegenständlichen Beträge zu gelangen, und, sollte eine solche Einigung nichtt erzielt werden, diese Ansprüche durch das anhängige Schlichtungsverfahren aufzuheben, was so bereits im Ethanol-Vertrag in Betracht gezogen wird", sagt Vadim Gluzman, CEO bei Getty. Die Muttergesellschaft von Getty, OAO LUKOIL ist weder Partei des Vertrages noch des Schiedsverfahrens. ots Originaltext: Getty Petroleum Marketing Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Michael G. Lewis, Vice President und General Counsel, GettyPetroleum Marketing Inc., +1-516-542-5055

Das könnte Sie auch interessieren: