BioGaia

Weniger Magen-Darm-Symptome und kürzerer Krankenhausaufenthalt bei unreifen Neugeborenen durch L. Reuteri Protectis

Stockholm, May 10, 2010 (ots/PRNewswire) - In der Studie konnte nachgewiesen werden, dass Säuglinge, bei denen eine Supplementierung mit L. reuteri Protectis durchgeführt worden war, signifikant weniger Magen-Darm-Symptome im Vergleich zu Säuglingen entwickelten, die L. rhamnosus (LGG) erhielten oder der Kontrollgruppe angehörten. Auch war der Krankenhausaufenthalt bei Gabe von L. reuteri Protectis signifikant kürzer. (Bild: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100510/389899 ) - "Im Rahmen unserer Studie konnten wir den Nutzen von Probiotika bei Frühgeborenen eindeutig nachweisen. Besonders überzeugend waren die Ergebnisse für L. reuteri", so Professor Mario Romeo von der Neugeborenen-Intensivstation der Universität Catania in Italien. Neben den positiven Ergebnissen im Hinblick auf die Magen-Darm-Symptome (p<0,05) und die Dauer des Krankenhausaufenthalts (p<0,0001) führte die Supplementierung mit L. reuteri Protectis ausserdem zu einer signifikanten Verkürzung der Antibiotika-Therapie (p<0,05) im Vergleich zur LGG- und Kontrollgruppe. - "Die Ergebnisse sind sehr interessant. Wir sind davon überzeugt, dass sich dies in Zukunft auf die Behandlung von unreifen Neugeborenen auswirken wird", so Professor Romeo. Informationen zur Studie Im Rahmen dieser prospektiven, randomisierten Studie wurden 249 unreife Neugeborene nacheinander entweder der Supplementierung mit Lactobacillus reuteri Protectis (108 CFU/Tag), der Supplementierung mit Lactobacillus rhamnosus (=LGG, 6x109 CFU/Tag) oder keiner Supplementierung zugeordnet. Mit der probiotischen Supplementierung wurde innerhalb von 72 Stunden nach Aufnahme auf die Neugeborenen-Intensivstation begonnen; die Behandlung wurde über sechs Wochen oder bis zur Entlassung weitergeführt. Ziel der Studie war es, die Wirksamkeit von Probiotika hinsichtlich der Prävention einer Besiedlung des Magen-Darm-Trakts mit Candida-Spezies und des Auftretens einer Spätsepsis (Late Onset Sepsis) sowie hinsichtlich des neurologischen Ergebnisses bei Frühgeborenen zu prüfen. Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20410904 BioGaia ist ein Biotechnologie-Unternehmen, das probiotische Produkte mit nachgewiesenem Nutzen für die Gesundheit entwickelt, vermarktet und vertreibt. Die Produkte des Unternehmens basieren in erster Linie auf dem Milchsäurebakterium Lactobacillus reuteri (Reuteri), das probiotische, die Gesundheit fördernde Wirkungen aufweist. Die Class-B-Aktie des Mutterunternehmens BioGaia AB notiert auf der Small-Cap-Liste der Nasdaq OMX Nordische Wertpapierbörse Stockholm. http://www.biogaia.com ots Originaltext: BioGaia Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Ansprechpartner für weitere Informationen: Professor MarioRomeo, Neugeborenen-Intensivstation der Universität Catania: E-Mail:mgromeo@unict.it; Eamonn Connolly, Senior Vice President Forschung vonBioGaia: Tel: +46-8-555-293-00 oder E-Mail: ec@biogaia.se

Das könnte Sie auch interessieren: