EUN Partnership

GewinnerInnen des Jugendpreises Entwicklungspolitik 2008-2009: Die Reise nach Ghana naht

BRÜSSEL, April 28, 2010 (ots/PRNewswire) - Vom 3. bis 8. Mai reisen die 27 GewinnerInnen des europäischen Wettbewerbes "Jugendpreis Entwicklungspolitik 2008-2009" und ihre LehrerInnen nach Ghana, um die Entwicklungskooperation vor Ort zu erleben. Die Studienreise ist der Hauptpreis des Video- und Posterwettbewerbs zum Thema "Menschliche Entwicklung in Afrika". Die GewinnerInnen des Jugendpreises Entwicklungspolitik sind kreative und engagierte SchülerInnen zwischen 16 und 18 Jahren aus den europäischen Mitgliedsstaaten. Der Jugendpreis Entwicklungspolitik, ein künstlerischer Wettbewerb, dessen Ziel es ist, das Bewusstsein für Afrika und die menschliche Entwicklung zu fördern, regte sie dazu an, sich auf kreative Art und Weise mit der Entwicklung und Zusammenarbeit zu befassen. Unter Tausenden von Beiträgen wurden ihre Kunstwerke als beste und ausdrucksstärkste ausgewählt. Nach einer Preisverleihungszeremonie ( http://cms.eun.org/intern/index.cfm?timeout=1&ID=45228&fID=8239) im Rahmen der Europäischen Entwicklungstage (http://www.dyp2008.org/ww/de/pub/dyp2008/news/interviews/ghana.htm) in Stockholm bereiten sich die siegreichen SchülerInnen und ihre LehrerInnen jetzt auf ihre Studienreise nach Ghana vor. "Ich war noch nie in Afrika. Ich versuche mehr Informationen über Ghana, die europäische Hilfe und Entwicklungsprojekte zu finden. Ich werde sicherlich viele neue Dinge entdecken und sehen und auch mehr über mich selbst erfahren. Diese Reise ist eine grosse Chance!" meint Ingrid A., die Gewinnerin aus Schweden. "Ich plane schon, welche Kleider ich mitnehme, und frage mich, wie das alles in meinen Koffer passen soll! Ich habe mir den Wetterbericht angeschaut, mich mit Dingen wie Mückenschutzmittel eingedeckt und einen Termin bei meinem Arzt genommen, um alle nötigen Impfungen zu bekommen. Der Jugendpreis Entwicklungspolitik ist fantastisch, ich wäre sonst wohl nie nach Afrika gereist," fügt Julia F., eine weitere Reiseteilnehmerin, hinzu. Die Gruppe erwartet ein interessantes und gefülltes Programm, mit Besuchen in Sekundarschulen in Accra (Ghana) und Ausflügen zu verschiedenen lokalen Kooperationsprojekten, Vorschulen, einem Markt und einer einheimischen Kunstgalerie. Im Anschluss an die Reise nach Ghana geht die Reise weiter nach Brüssel, wo die SchülerInnen und ihre LehrerInnen am 7. und 8. Mai den Europatag feiern, EU-Institutionen besuchen und sich mit Andris Piebalgs, dem EU-Kommissar für Entwicklung, treffen werden. Zum Jugendpreis Entwicklungspolitik (DYP) Der Schulwettbewerb Jugendpreis Entwicklungspolitik wird von der Generaldirektion Entwicklung der Europäischen Kommission ( http://ec.europa.eu/development/index_en.cfm) organisiert und von European Schoolnet (http://ec.europa.eu/development/index_en.cfm) geleitet. Über European Schoolnet European Schoolnet (EUN) (http://www.eun.org/web/guest/home) wurde 1997 gegründet und ist eine einzigartige, gemeinnützige Vereinigung, die sich aus 31 europäischen Ministerien für Bildung und Erziehung zusammensetzt. EUN bietet bedeutende europäische Bildungsportale für den Lehr-, Lern- und Kooperationsbereich und verändert den Bildungsbereich durch den Einsatz neuer Technologien. Kontakt: Maïté Debry, Project administrator: maite.debry@eun.org Tel: +32-2-790-7584 ots Originaltext: EUN Partnership Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Kontakt: Maïté Debry, Project administrator:maite.debry@eun.org Tel: +32-2-790-7584

Das könnte Sie auch interessieren: