Bacula Systems SA

Bacula Systems antwortet auf Forderung der Unternehmen nach kosteneffizienten Backup grosser Datenmengen

Yverdon-Les-Bains (ots) - Die neue VM Data Backup Platform Suite von Bacula Systems setzt neue Maßstäbe für Kosteneffizienz bei Datensicherung und Wiederherstellung. Die neue Version bringt umfangreiche Funktionserweiterungen für große IT Abteilungen.

Bacula Systems, bekannt für hochwertige Datensicherung mit ausgezeichnetem Preis-Leistungsverhältnis für große Unternehmen, hat heute angekündigt, dass mit der allgemeinen Verfügbarkeit der Version 8.2 der Enterprise Edition von Bacula Systems auch die neue VM Data Backup Platform released wird.

Auf Grundlage der hochskalierenden Backup Software von Bacula Systems können Unternehmen, die sich rasant wachsenden Datenmengen gegenübersehen, dank der neuen Features die Kosten im IT Bereich deutlich senken. Im Zusammenspiel mit der neuen Virtual Machine Data Backup Platform ermöglicht die Bacula Enterprise Edition 8.2 enterprise-fähige Datensicherung und Wiederherstellung für virtuelle Maschinen und physikalische Server. Erstellt um modernen IT-Anforderungen im Rechenzentrum der nächsten Generation gerecht zu werden bietet diese neue Version folgende Merkmale:

- Konzernweite Sicherung und Wiederherstellung von virtuellen 
Maschinen in einer Hyper V-, VMware-, KVM-Umgebung, kombiniert mit 
Global Endpunkt Deduplizierung für zusätzliche Leistungssteigerung 

- Schnappschüsse von Unix-, Linux- und Windows-Plattformen, die 
automatisch als Backup-Dateien erstellt werden können 

- Erweiterte Snapshot-Management-Tools ermöglichen die automatische 
Snapshot-Erstellung, Aufbewahrung und Überwachung mit Bacula's 
Katalog, inklusive Support für ZFS, BTRFS und LVM 

- Neue GUI Funktionen in BWeb(TM) Management Suite (das Web-basierte 
Konfiguration, Reporting und Management-Tool) wie z.B. 
Dateiauswahl-Box; TLS-Zertifikat-Management; "Speicherstatus 
anzeigen" und verbessertes SD Speicherplatz Reporting 

- Copy und Migrate Storage-Daemon mit Deduplizierung 

"Wir wissen, dass die Kosten für Bacula unabhängig davon, wie stark unser Datenvolumen wächst und wie oft wir unsere Server durch leistungsfähigere ersetzen, stabil bleiben. Dazu kommt der außergewöhnlich gute Support durch Bacula Systems. Das erleichtert die Arbeit und Planung sehr." sagt Thomas Nau, stellvertretender Direktor am Kommunikations- und Informationszentrum (kiz), Universität Ulm, Deutschland.

"Große Unternehmen, Rechenzentren und Cloud-Anbieter können nun sowohl ihre virtuellen und physischen Server Daten, mit voller Verfügbarkeit, von einem hochwertigen Anbieter sichern. Da physische, virtuelle und Cloud-Systeme zunehmend verschmelzen, bietet dies eine Chance zur Modernisierung der Datensicherungsstrategie und Kostensenkung. Besonders attraktiv erweist sich dies für große Forschungslabors, große Hosting-Zentren, Universitäten und Großunternehmen auf der ganzen Welt, die bestimmte Datensicherheitsstandards erfüllen müssen" sagt Frank Barker, Geschäftsführer, Bacula Systems.

Über Bacula Systems: 
http://www.baculasystems.com/company

Download Bacula Enterprise Edition zur kostenfreien Evaluation: 
http://www.baculasystems.com/try 

Kontakt:

Ann Eriksson
ann.eriksson@baculasystems.com



Das könnte Sie auch interessieren: