Symrise AG

EANS-News: Symrise AG √ľbertrifft 2010 Umsatz- und Ergebnisziele

- Konzernumsatz legt um 15,4 % auf 1,57 Mrd. ¬Ä zu - EBITDA-Marge auf 21,1 % gesteigert - Refinanzierung erfolgreich abgeschlossen. Basis f√ľr weiteres profitables Wachstum - EPS 1,13 ¬Ä (+58 %), deutlich erh√∂hte Dividende von 0,60 ¬Ä je Aktie

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News √ľbermittelt durch euro adhoc. F√ľr den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Jahresergebnis

Utl.: - Konzernumsatz legt um 15,4 % auf 1,57 Mrd. ¬Ä zu - EBITDA-Marge auf 21,1 % gesteigert - Refinanzierung erfolgreich abgeschlossen. Basis f√ľr weiteres profitables Wachstum - EPS 1,13 ¬Ä (+58 %), deutlich erh√∂hte Dividende von 0,60 ¬Ä je Aktie

Holzminden, 9. M√§rz 2011 (euro adhoc) - Die Symrise AG hat ihre Umsatz- und Ergebnisziele im Gesch√§ftsjahr 2010 √ľbertroffen. Der Konzern profitierte dabei sowohl von der weltweiten konjunkturellen Erholung und einem deutlichen Nachfrageschub als auch von der starken Position des Unternehmens in Schwellenl√§ndern und dem weiteren Ausbau des Gesch√§ftes mit Gro√ükunden. Symrise erh√∂hte den Umsatz um 15,4 % auf 1,57 Mrd. EUR und erreichte damit klar das Ziel, ein Umsatzplus von mehr als 8 % zu realisieren. Die EBITDA-Marge stieg auf 21,1 % und lag damit √ľber der angestrebten Marke von mehr als 20 %. Der Konzern f√ľhrte zudem dank eines erneut hohen operativen Cashflows die Nettoverschuldung weiter zur√ľck.

Dr. Heinz-J√ľrgen Bertram, Vorstandsvorsitzender der Symrise AG, sagte: "Wir haben den kr√§ftigen R√ľckenwind des Konjunkturaufschwungs genutzt und unsere Produktionskapazit√§ten das ganze Jahr √ľber mit sehr hoher Auslastung gefahren. Neben dem anhaltend starken Wachstum in den Schwellenl√§ndern kam uns dabei zugute, dass die Nachfrage auch in Westeuropa und anderen etablierten M√§rkten deutlich angezogen hat. Dadurch hat Symrise 2010 ein Rekordwachstum von mehr als 15 % erreicht und den Umsatz in allen Regionen und in beiden Gesch√§ftsbereichen zweistellig gesteigert. Mit einer EBITDA-Marge von 21,1 % waren wir hochprofitabel. Unsere Aktion√§re wollen wir mit einer Dividendenanhebung um 20 % auf 0,60 EUR je Aktie an diesem Erfolg beteiligen."

"Im abgelaufenen Gesch√§ftsjahr haben wir unsere bew√§hrte Strategie konsequent umgesetzt: Unsere innovativen Gesch√§ftsfelder wie Life Essentials und Consumer Health haben neue Produkte eingef√ľhrt, die das Bed√ľrfnis der Konsumenten nach ausgewogener Ern√§hrung und gesunder Lebensweise aufgreifen. Unser angestammtes Aromen- und Duftstoffgesch√§ft haben wir mit erheblichen Investitionen ausgebaut, unter anderem durch die geplante Verdoppelung unser Produktionskapazit√§ten f√ľr Menthol. 2011 werden wir weiter daran arbeiten, unser besonderes Leistungsprofil zu sch√§rfen."

Mit Blick auf 2011 erkl√§rte Bertram: "F√ľr das laufende Gesch√§ftsjahr sind wir optimistisch und haben uns zum Ziel gesetzt, erneut schneller als der Markt zu wachsen und Marktanteile zu gewinnen. Zugleich bleiben wir realistisch: Nach dem konjunkturell herausragenden Jahr 2010, das auch von Nachholeffekten gepr√§gt war, erwarten wir f√ľr 2011 ein moderateres Wachstum. Hier spielen sicherlich auch der weitere Verlauf der Krise im Mittleren Osten und der Einfluss einer schwer einzusch√§tzenden √Ėlpreisentwicklung auf das Konsumentenverhalten eine Rolle. Zugleich gehen wir davon aus, dass die Entwicklung der Rohstoffkosten eine der wesentlichen Herausforderungen sein wird, die wir genau im Blick behalten. Nachdem sich diese f√ľr uns aber bereits ab Mitte 2010 abgezeichnet hat, haben wir fr√ľhzeitig Ma√ünahmen eingeleitet: Wir haben die R√ľckw√§rtsintegration unserer Supply Chain ausgebaut, Preisverhandlungen mit unseren Kunden aufgenommen und Ma√ünahmen zur Aufrechterhaltung der Kostendisziplin fortgef√ľhrt. An unserem Anspruch halten wir deshalb fest: Wir wollen dauerhaft zu den profitabelsten Unternehmen unserer Branche geh√∂ren und auf Basis einer nachhaltigen EBITDA-Marge von mehr als 20 % arbeiten."

Umsatzplus von 15 % - zweistelliges Wachstum in allen Regionen

Symrise steigerte den Konzernumsatz im Gesch√§ftsjahr um 15,4 % (w√§hrungsbereinigt 11 %) auf 1.571,9 Mio. EUR (2009: 1.362,0 Mio. EUR). Der Konzern profitierte sowohl vom zur√ľckkehrenden Verbrauchervertrauen in den etablierten M√§rkten als auch vom anhaltend starken Konsum in Schwellenl√§ndern.

Asien/Pazifik erwies sich mit einem Umsatzplus von 21 % (w√§hrungsbereinigt 11 %) erneut als die wachstumsst√§rkste Region. Alle Anwendungsbereiche entwickelten sich dort positiv, wobei die Nachfrage nach kosmetischen Inhaltsstoffen, Fine Fragrances und Aroma Molecules besonders deutlich zulegte. Lateinamerika konnte an die dynamische Entwicklung des Vorjahres ankn√ľpfen und realisierte - trotz hoher Vergleichswerte - eine Umsatzsteigerung von 18 % (w√§hrungsbereinigt 12 %). Nordamerika kehrte erfolgreich auf den Wachstumspfad zur√ľck und legte beim Umsatz um 16 % (w√§hrungsbereinigt 10 %) zu. Die Region EAME, die Europa, Afrika sowie den Mittleren Osten einschlie√üt, profitierte ebenfalls deutlich von der wirtschaftlichen Erholung: Symrise erh√∂hte den Umsatz gegen√ľber 2009 um 12 % (w√§hrungsbereinigt 11 %). Besonders positiv entwickelte sich hier die Nachfrage in den Anwen-dungsbereichen Fine Fragrances und Personal Care.

46 % des Konzernumsatzes in Schwellenländern

In den Schwellenl√§ndern setzte sich der Wachstumstrend des Vorjahres ungebrochen fort. Symrise steigerte den Umsatz in diesen M√§rkten um 13 %. Insgesamt erwirtschaftete der Konzern 46 % des Gesamtumsatzes in den Emerging Markets. Symrise baute die Pr√§senz in diesen M√§rkten mit der Inbetriebnahme eines Produktionsstandorts in Moskau, der Integration der zu Jahresbeginn erworbenen Futura Labs im Mittleren Osten und Nordafrika und mit der Er√∂ffnung der ersten Akademie f√ľr Parfumeure in Indien aus.

Großkundengeschäft legt um 14 % zu

Das Gesch√§ft mit multinationalen Lebensmittel- und Konsumg√ľterherstellern blieb gleicherma√üen im strategischen Fokus: Symrise gewann 2010 weitere Core List-Positionen bei Gro√ükunden hinzu und erweiterte bestehende Listings um zus√§tzliche Projekte. Der Konzern steigerte den Umsatz mit Gro√ükunden um w√§hrungsbereinigt 14 %. Insgesamt stammten etwa 30 % des Gesamtumsatzes aus den Aktivit√§ten mit dieser strategisch wichtigen Kundengruppe.

Der Geschäftsbereich Flavor & Nutrition verzeichnete mit Top10-Kunden ein Umsatzplus von währungsbereinigt 15 % und erzielte in allen Anwendungsbereichen und Regionen hohe Wachstumsraten. Scent & Care erhöhte den Umsatz mit dieser Kundengruppe um währungsbereinigt 13 % und profitierte dabei vor allem vom Ausbau des Großkundengeschäfts in den USA.

EBITDA plus 35 % - EBITDA Marge mit 21,1 % auf hohem Niveau

Nach 245,6 Mio. EUR im Vorjahr erzielte Symrise im Gesch√§ftsjahr 2010 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 331,2 Mio. EUR. Diese Steigerung um 35 % ist auf das kr√§ftige Umsatzwachstum, die hohe Produktionsauslastung und konsequentes Kostenmanagement zur√ľckzuf√ľhren. Obwohl die Preise f√ľr einzelne Rohstoffe im Jahresverlauf kontinuierlich anstiegen, konnten die Rohstoffaufwendungen auf Ganzjahressicht stabil gehalten werden. Symrise profitierte hier unter anderem von der R√ľckw√§rtsintegration in der Beschaffung wichtiger Rohstoffe wie Vanille sowie von vergleichsweise g√ľnstigen Konditionen, die fr√ľhzeitig vereinbart worden waren.

Der Konzern verbesserte die EBITDA-Marge auf 21,1 % (Vorjahr: 18,0 %) und √ľbertraf damit das angestrebte Ziel, eine Umsatzrendite von mehr als 20 % zu erwirtschaften. Der Jahres√ľberschuss nahm um 58,4 % auf 133,5 Mio. EUR (2009: 84,3 Mio. EUR) zu. Entsprechend stieg das Ergebnis je Aktie auf 1,13 EUR (2009: 0,71 EUR).

Operativer Cashflow trotz Anstieg des Working Capital √ľber Vorjahr

Durch die hohe operative Auslastung stieg das Working Capital im abgelaufenen Gesch√§ftsjahr an. Dennoch konnte Symrise den operativen Cashflow von 225,7 Mio. EUR auf 235,1 Mio. EUR erh√∂hen. Das Verh√§ltnis von Nettoverschuldung einschlie√ülich Pensionsr√ľckstellungen zu EBITDA verminderte sich von 3,1 zum Jahresende 2009 auf 2,2 zum 31. Dezember 2010 und erreichte damit das das angestrebte Ziel.

Symrise f√ľhrte im vierten Quartal 2010 eine umfangreiche Refinanzierung durch, mit der Ende 2011 endf√§llige Finanzverbindlichkeiten in H√∂he von 621 Mio. EUR abgel√∂st wurden. Neben einem langfristigen Darlehen in H√∂he von 175 Mio. US$ des US-Investors Prudential (Pricoa) konnte Symrise durch eine erstmalig begebene Anleihe 300 Mio. EUR am Kapitalmarkt einwerben. Der Konzern schloss die Refinanzierung im Dezember mit dem Abschluss einer revolvierenden Kreditlinie in H√∂he von 300 Mio. EUR ab und verf√ľgt jetzt √ľber eine langfristig ausgerichtete und in Bezug auf F√§lligkeitsprofile und Finanzierungsquellen hervorragend diversifizierte Finanzierungsstruktur zu attraktiven Konditionen.

Scent & Care - Steigerung des EBITDA um 48 %

Scent & Care verzeichnete in allen Anwendungsbereichen und allen Regionen zweistellige Wachstumsraten und realisierte ein Umsatzplus von 18 % (währungsbereinigt 12 %) auf 805 Mio. EUR (Vorjahr: 682 Mio. EUR). Getrieben war dies vor allem von den beiden Bereichen Personal Care und Fine Fragrances; Fine Fragrances profitierte am stärksten von der konjunkturellen Erholung und dem verbesserten Konsumklima und erzielte den höchsten Zuwachs.

Scent & Care brachte im abgelaufenen Gesch√§ftsjahr in allen Anwendungsbereichen neue Produkte auf den Markt, unter anderem neuartige Wirkstoffe f√ľr Anti-Aging-Pflegecremes im Anwendungsbereich Life Essentials. Der Gesch√§ftsbereich realisierte dar√ľber hinaus mit der Inbetriebnahme von zwei neuen Misch- und Dosieranlagen f√ľr Parfum√∂le und mit dem Beginn des Ausbaus der Mentholproduktion zwei zentrale Investitionsprojekte.

Scent & Care wuchs sowohl in Nordamerika als auch der Region EAME besonders stark: Beide M√§rkte profitierten von der zur√ľckkehrenden Nachfrage nach Fine Fragrances und Oral Care-Produkten und steigerten den w√§hrungsbereinigten Umsatz um jeweils 13 %. Asien/Pazifik entwickelte sich mit einem Umsatzplus von w√§hrungsbereinigt 12 % ebenfalls sehr dynamisch und konnte vor allem die hohe Verbrauchernachfrage nach Cosmetic Ingredients, UV-Filtern, Fine und Special Fragrances f√ľr sich nutzen. Die Umsatzentwicklung in Lateinamerika entwickelte sich positiv, fiel jedoch aufgrund der starken Vergleichswerte des Vorjahres mit einem Plus von 10 % etwas moderater aus.

Scent & Care erhöhte das EBITDA um 48 % auf 161 Mio. EUR (Vorjahr: 109 Mio. EUR), die EBITDA-Marge nahm von 16,0 % im Vorjahr auf 20,0 % zu.

Flavor & Nutrition - EBITDA-Marge von 22,2 %

Der Geschäftsbereich Flavor & Nutrition wuchs in allen Anwendungsbereichen ebenfalls erfreulich. Der Umsatz erhöhte sich um 13 % (währungsbereinigt 10 %) auf 767 Mio. EUR (Vorjahr: 680 Mio. EUR). Das Wachstum wurde vor allem durch die hohe Nachfrage im Bereich Getränke und im Geschäft mit Großkun-den getragen.

Am dynamischsten verlief die Entwicklung in Lateinamerika. Flavor & Nutrition steigerte dort den Umsatz w√§hrungsbereinigt um 15 %. In Asien/Pazifik und EAME fiel das Wachstum mit einem Umsatzplus von jeweils w√§hrungsbereinigt 10 % gleich stark aus. In Asien/Pazifik konnte Symrise durch die globale Initiative "Naturally Citrus", insbesondere bei Getr√§nkeanwendungen zulegen. Das Wachstum in EAME war sowohl von den etablierten westeurop√§ischen M√§rkten als auch von Osteuropa und der Golfregion getrieben. Die hohe Nachfrage in Russland best√§tigte die Entscheidung von Symrise, die Pr√§senz in diesem Markt auszubauen. Anfang 2010 hatte Symrise von der russischen Aromaros-M Group einen bestehenden Standort √ľbernommen und nach Ausbau im Dezember in Betrieb genommen. In Nordamerika steigerte Flavor & Nutrition den Umsatz um w√§hrungsbereinigt 7 %. Der Gesch√§ftsbereich profitierte dabei vor allem vom Gesch√§ft mit Gro√ükunden, das im Juni durch den Gewinn eines weiteren Core-Listings verst√§rkt wurde.

Flavor & Nutrition steigerte das EBITDA um 25 % auf 170 Mio. EUR (Vorjahr: 137 Mio. EUR). Mit einer EBITDA-Marge von 22,2 % (Vorjahr: 20,1 %) konnte der Geschäftsbereich seine Profitabilität auf hohem Niveau verbessern.

Ausblick

Wir sind weiterhin von unserer Strategie √ľberzeugt. Die Fokussierung auf unsere starke Position in Emerging Markets, unsere innovativen Gesch√§ftsfelder Life Essentials und Consumer Health und der weitere Ausbau unseres Gesch√§fts mit Gro√ükunden werden, wie bereits 2010, auch 2011 die Basis unseres Erfolges sein.

F√ľr das Jahr 2011 ist Symrise zuversichtlich in beiden Divisionen Scent & Care und Flavor & Nutrition gleicherma√üen schneller als der Gesamtmarkt f√ľr Aromen und Duftstoffe zu wachsen und weiterhin Marktanteile zu gewinnen. So wird ein w√§hrungsbereinigtes Umsatzwachstum von 3 bis 5 % und eine EBITDA-Marge von mehr als 20 % angestrebt.

In Mio. EUR
                         2009        2010    Veränd. in %   Veränd. in % wb
Umsatz                  1.362,0      1.571,9     15          11
EBITDA                    245,6        331,2     35          32
EBITDA-Marge in %          18,0         21,1
EBIT                      163,0        244,4     50          47
EBIT-Marge in %            12,0         15,5
Jahres√ľberschuss           84,3        133,5     58
Erg./Aktie in EUR          0,71         1,13     58
Dividenden-
vorschlag in EUR           0,50         0,60     20
Schlusskurs
31.12.2010 in EUR         14,98        20,53     37
Operativer
Cashflow                  225,7        235,1

Divisionen
Scent & Care
Umsatz                    682,3        804,5     18          12
EBITDA                    109,0        160,8     48
EBITDA-Marge in %          16,0         20,0

Flavor & Nutrition
Umsatz                    679,7        767,4     13          10
EBITDA                    136,6        170,4     25
EBITDA-Marge in %          20,1         22,2



                          31.12.09        31.12.10
Bilanzsumme                  1.895           2.059
Eigenkapitalquote in %          36              41
Nettoverschuldung
(inkl. Pensionsr√ľckst.)      773,4           733,7
Mitarbeiter / FTE¬Ļ           4.954           5.288

¬Ļ Ohne Auszubildende und Trainees, FTE = Full Time Equivalent
(Vollzeitmitarbeiter)


√úber Symrise
Symrise ist ein globaler Anbieter von Duft- und Geschmackstoffen sowie
kosmetischen Grund- und Wirkstoffen f√ľr die Parf√ľmerie-, Kosmetik- und
Lebensmittelindustrie. 

Mit einem Umsatz von EUR 1,57 Mrd. im Gesch√§ftsjahr 2010 geh√∂rt das Unternehmen zu den Top 4 im globalen Markt der D√ľfte und Aromen. Das Unternehmen mit Sitz in Holzminden ist in mehr als 35 L√§ndern in Europa, Asien, den USA sowie in S√ľdamerika vertreten.

Unsere innovativen Produkte werden von Parfum-, Kosmetik- und Nahrungsmittelherstellern eingesetzt und sind aus dem t√§glichen Leben nicht mehr wegzudenken. Dabei kombinieren wir das Wissen um Verbrauchertrends mit zukunftsweisenden Technologien und haben uns auf die Entwicklung von innovativen Trend- und Lifestyle-Produkten mit einem konkreten Zusatznutzen f√ľr den Verbraucher fokussiert. Symrise - always inspiring more¬Ö www.symrise.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Kontakt Presse:
Bernhard Kott
Tel. +49 (0) 55 31 90-17 21
bernhard.kott@symrise.com

Branche: Chemie
ISIN: DE000SYM9999
WKN: SYM999
Index: MDAX
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
D√ľsseldorf / Freiverkehr
Hannover / Freiverkehr
M√ľnchen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Symrise AG

Das könnte Sie auch interessieren: