Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Leclanché SA

DGAP-Adhoc: Leclanché S.A. publiziert Finanzergebnis für das

Leclanché SA  / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

04.09.2014 07:01

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
---------------------------------------------------------------------------

Leclanché S.A. publiziert Finanzergebnis für das
erste Halbjahr 2014

  - Konsolidierter Umsatz von CHF 5,6 Mio.

  - EBITDA für das 1. Halbjahr 2014: CHF -7,6 Mio.

  - Neuer Chief Executive Officer seit 1. Juni 2014

  - Erfolgreiche Lancierung von Energiespeicherprodukten

  - Aufträge/Engere Auswahl für industrielle Speicherlösungen mit mehr als
    1 MWh

  - Angespannte Liquiditätssituation, Lancierung einer neuen
    Finanzierungsrunde in Zusammenarbeit mit den Hauptaktionären

  - Veröffentlichung des Zwischenberichts

Yverdon-les-Bains, Schweiz, 4. September 2014 - Leclanché S.A. (SIX Swiss
Exchange: LECN), ein auf die Produktion von grossformatigen
Lithium-Ionen-Zellen und Energiespeicherlösungen spezialisiertes
Unternehmen, gab heute sein ungeprüftes Finanzergebnis für das erste
Halbjahr 2014 bekannt. Der konsolidierte Gesamtumsatz belief sich in den
sechs Monaten bis zum 30. Juni 2014 auf CHF 5,6 Mio. Dies stellt einen
Rückgang um 29,8% gegenüber den CHF 8,4 Mio. im entsprechenden
Vorjahreszeitraum dar. Dieser Umsatzrückgang führte zu einem EBITDA-Verlust
in Höhe von CHF -7,58 Mio. für den Berichtszeitraum im Vergleich zu CHF
-4,95 Mio. im ersten Halbjahr 2013. Der Verlust spiegelt auch die
gestiegenen Personalkosten für die Verstärkung der Marketing- und
Vertriebsaktivitäten im Zusammenhang mit der Lancierung der
Energiespeicherlösungen für Eigenheime und Industrie wider. Aufgrund
höherer Abschreibungs- und Amortisationskosten belief sich der Nettoverlust
auf CHF -10,8 Millionen gegenüber CHF -6,5 Millionen im Jahr 2013.

Der höhere Verlust im Berichtszeitraum resultiert weitgehend aus dem
Umsatzrückgang im stationären Geschäft von Leclanché, da die
Speicherprodukte für Eigenheime und die neue Generation der industriellen
Energiespeicherprodukte erst im März bzw. Juli 2014 lanciert wurden. Der
Verlust ist auch eine Folge der Investitionen der Gesellschaft zur
Umsetzung ihres strategischen Plans mit vier Hauptzielen:

(a) fortlaufende Umsetzung des Turnaround-Plans mit dem Ziel einer
    langfristigen Wachstumsstrategie;

(b) kommerzielle Inbetriebnahme der Massenproduktionsanlage des Werks von
    Leclanché in Deutschland;

(c) Lancierung des Speicherprodukts von Leclanché für Eigenheime in Europa
    und Lancierung einer Reihe industrieller Speicherprodukte in der
    zweiten Jahreshälfte;

(d) kontinuierliche Entwicklung von Marketingkanälen und Aufbau einer
    Verkaufspipeline für diese Produkte.

Neuer Wachstumsplan

In diesem Zusammenhang wurde in diesem Jahr eine Reihe bedeutender
Meilensteine erreicht. Dazu zählt ein Anstieg der kommerziellen Aufträge
ins besondere im stationären Bereich, einschliesslich einer industriellen
Speicherlösung für ein von Leclanché an der Ecole Polytechnique Fédérale de
Lausanne (EPFL) durchgeführtes Forschungsprojekt. Das Unternehmen
unterzeichnete auch eine Vereinbarung mit Saint-Gobain über die gemeinsame
Entwicklung eines verbesserten Separatormaterials, bei dem die bestehende
Technologie und die laufenden Patente von Leclanché genutzt werden.

Unter der Leitung des am 1. Juni 2014 ernannten neuen CEO, Anil Srivastava,
führte Leclanché einen neuen Wachstumsplan ein, der das Unternehmen als
Anbieter von kompletten Batteriesystemen präsentiert. Dadurch soll der
Zielmarkt von Leclanché erheblich erweitert und das gesamte Spektrum strom-
und energieintensiver Anwendungen angesprochen werden.

Angespannte Liquiditätssituation

Das Unternehmen befindet sich immer noch in einer angespannten
Liquiditätssituation. Der Verwaltungsrat ist daher überzeugt, dass es auf
der Grundlage des aktuellen Geschäftsplans erforderlich ist, sich
zusätzliche mittelfristige Finanzierungsmittel zu sichern, um über das
erforderliche Umlaufvermögen und das für die Skalierbarkeit des Geschäfts
im Rahmen der neuen Wachstumsstrategie erforderliche Kapital zu verfügen.

Ab dem 30. Juni 2014 hat das Unternehmen im Rahmen des bereits
kommunizierten Wandelanleihen-Abkommens mit Oakridge zusätzliche CHF 1.6
Millionen erhalten. Weitere CHF 400'000 sind in diesem Rahmen noch
erhältlich.

Leclanché verfügt über ein Unterstützungsschreiben (Letter of Support) von
Precept, gültig bis März 2015, und hat bis jetzt CHF 4.6 Millionen aus dem
Wandelanleihen-Abkommen mit Oakridge bezogen. Leclanché hat aber einen
kurzfristigen Bedarf, die Absichten des Letter of Support in formalisierte
Abkommen umzuwandeln, die es Leclanché erlauben, vor dem Erreichen der
EBITDA-Gewinnschwelle für mindestens die nächsten zwölf Monate Mittel zur
Erfüllung des Bedarfs an Umlaufvermögen zu beziehen.



Leclanché steht im Dialog mit seinen Hauptaktionären, um dieses Engagement
sicherzustellen und das bestehende Unterstützungsschreiben (Letter of
Support) um ein Jahr bis mindestens

31. März 2016 zu verlängern. Zudem hat der Hauptaktionär Precept
zugestimmt, mit Leclanché zu kooperieren, um die Finanzierungsbasis zu
verbreitern. Dies, um dem Bedarf an Umlaufvermögen und Wachstumskapital zu
entsprechen. Precept ist im Rahmen eines vernünftigen Aufwands bereit, für
die Finanzierungsbemühungen mit Leclanche zusammenzuarbeiten.

Strategischer Ausblick

Der Markt für grosse Energiespeicheranwendungen in Europa und anderen
zentralen Regionen wächst stark und Leclanché partizipiert an diesem
Wachstum. Die Marktentwicklung verläuft rasant, und dies nicht nur in
Europa, sondern auch in Nordamerika und Asien. Das Unternehmen erkennt
insbesondere die folgenden Trends und wesentlichen Treiber:

  - Die mögliche Anlagerendite (ROI) von Photovoltaiksystemen (PV) und
    Batterie-Energiespeicher-Systemen(BESS) mit Diesel-Hybrid-Technologie
    ist überzeugend. Leclanché ist seit Kurzem in der engeren Auswahl für
    eine Insel-Speicherlösung und kann somit eine wichtige Referenz für die
    Expansion solcher Paketlösungen in ausgewählten Märkten weltweit
    vorweisen.

  - Der adressierbare Markt für netzgekoppelte BESS mit zusätzlichen
    Dienstleistungen wie Frequenz- und Spannungsregelung, für den sich die
    Technologie von Leclanché besonders gut eignet, ist ein
    Multi-Milliarden-Markt. Es muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass
    sich die Vertragsstruktur und die Vergütungspolitik für solche
    Dienstleistungen in zentralen Märkten wie Deutschland, Grossbritannien
    und dem US-Bundesstaat Kalifornien noch in der Entwicklungsphase
    befinden. Marktberichte deuten darauf hin, dass dieser Markt innerhalb
    von zwei Jahren in eine Phase der kommerziellen Auftragsvergabe
    eintreten wird.

  - Auch für die Sektoren des elektrifizierten Verkehrs und der
    Industrieanlagen liegen überzeugende ROI-Fallstudien vor. Die neue
    Wachstumsstrategie sieht die Einführung von Chemikalien mit einer hohen
    Energiedichte vor, mithilfe derer das Unternehmen diesen grossen
    Wachstumsmarkt adressieren kann.

  - Die internationale Expansion hat für das Unternehmen weiterhin oberste
    Priorität. Leclanché wird die gemeinsame Entwicklungsvereinbarung mit
    Oakridge und anderen strategischen Allianzpartnern fortsetzen, um eine
    starke Markteintritts- und Lieferpartnerschaft in den USA und Kanada
    aufzubauen. Leclanché unterstützt Precept auch weiterhin in der
    Schaffung einer Plattform zur Konsolidierung der Batterieindustrie.

Richtlinien

Das Ziel von Leclanché besteht weiterhin darin, vor Ende des Jahres 2015
die EBITDA-Gewinnschwelle zu erreichen. Dies ist abhängig vom erfolgreichen
Abschluss des Turnaround-Plans und der erfolgreichen Umsetzung der neuen
Wachstumsstrategie. Das Unternehmen baut sein Geschäft insbesondere in den
Bereichen Vertrieb und Auslieferung aus und wird darin bestärkt durch den
Umfang und die Anzahl der sich bietenden Möglichkeiten, ist sich aber auch
der damit einhergehenden erheblichen Umsetzungsrisiken bewusst.

Wichtige Erfolge und Ereignisse im Jahr 2014

  - Im Februar 2014 begann das Unternehmen nach einer mehrmonatigen Test-
    und Validierungsphase in seinem hochmodernen Werk in Willstätt
    (Deutschland) mit der Serienfertigung von Zellen im A4-Format.

  - Der wasserbasierte Beschichtungsprozess von Elektroden in
    Serienfertigung wurde im Berichtszeitraum erfolgreich umgesetzt.
    Leclanché hält dies für eine einzigartige Leistung in der Industrie.

  - Der neue Produktionsleiter von Leclanché hat im Januar 2014 seine
    Tätigkeit aufgenommen. Bis zum 30. Juni waren genügend Zellen
    produziert worden, um die erwarteten Aufträge im 2. Halbjahr 2014 zu
    erfüllen, und das Unternehmen stellte die Produktion während der
    Werksferien vorübergehend ein. Die Produktion wurde nun wieder
    aufgenommen und wird auf einem Niveau gehalten, das es ermöglicht, die
    für die Auslieferung im 1. Halbjahr 2015 erforderlichen Zellen zu
    produzieren.

  - Leclanché hat einen weltweit führenden keramischen Sicherheitsseparator
    entwickelt, der eine wirksame Barriere zwischen den beiden wesentlichen
    aktiven Komponenten einer Zelle, nämlich dem Anoden- und dem
    Kathodenmaterial, bildet und somit ein zentraler Bestandteil des
    Zellaufbaus ist. Im Juni 2014 hat das Unternehmen mit Saint-Gobain eine
    Vereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung eines verbesserten
    Separatormaterials abgeschlossen, bei dem die bestehende Technologie
    und die laufenden Patente von Leclanché genutzt werden. Im Rahmen der
    Vereinbarung wird Leclanché die Herstellung des vorhandenen Separators
    an Saint-Gobain auslagern. Die Arbeiten hierfür haben bereits begonnen.

  - Entwicklung von Vertriebskanälen: Das Unternehmen hat im Bereich seiner
    Energiespeicherprodukte erhebliche Fortschritte erzielt, darunter die
    Anwerbung und Schulung einer bedeutenden Zahl an PV-Installateuren in
    Europa für Heimspeichersysteme und grosser Systemintegratoren für die
    industrielle Speicherung. Leclanché befindet sich bereits im aktiven
    Dialog zur Ausweitung dieses Netzwerks auf die USA, Kanada und den
    Nahen Osten.

  - Nach der erfolgreichen Umsetzung der ersten Phase des Turnaround-Plans
    ernannte der Verwaltungsrat im Juni Anil Srivastava zum neuen Chief
    Executive Officer. Neben der Erfüllung der üblichen Aufgaben eines CEO
    hat der Verwaltungsrat Herrn Srivastava um einen neuen Wachstumsplan
    mit einem verbesserten Marktangebot und um das Darlegen eines Wegs hin
    zur nachhaltigen Profitabilität gebeten.

  - Im portablen Geschäft ist ein Pilotauftrag für ein netzunabhängiges
    Strassenbeleuchtungssystem unter Verwendung der Titanat-Zellen im
    A4-Format von Leclanché eingegangen.

Finanzüberblick Halbjahr 2014

Während die Erträge aus dem Vertriebsgeschäft stabil blieben, gingen die
Erträge aus dem stationären Geschäft vor der Lancierung der Heim- und
Industriespeicherprodukte deutlich zurück. Die Lancierung dieser Produkte
erfolgte im März bzw. Juli 2014. Mit dem baldigen Ablauf eines grossen
langfristigen Vertrags gingen die Erträge aus dem portablen Geschäft in der
ersten Jahreshälfte 2014 entsprechend zurück. Das EBITDA aus dem portablen
Geschäft fiel im Berichtszeitraum mit CHF -0,2 Millionen leicht negativ
aus. Das EBITDA des Vertriebsgeschäfts war mit CHF 0,1 Mio. positiv,
während das stationäre Geschäft aufgrund niedrigerer Fördermittel und
höheren direkten Kosten einen Verlust von CHF -3,2 Mio. verzeichnete.

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 befand sich das Unternehmen in
einer angespannten Liquiditätssituation. Die verfügbaren Barmittel und
nicht in Anspruch genommenen Kreditfazilitäten beliefen sich per 30. Juni
2014 auf CHF 564'000 (2013: CHF 3,06 Mio.). Ab dem 30. Juni 2014 hat das
Unternehmen im Rahmen des bereits kommunizierten Wandelanleihen-Abkommens
mit Oakridge zusätzliche CHF 1.6 Millionen erhalten. Weitere CHF 400'000
sind in diesem Rahmen noch erhältlich.

Konsolidierte Zahlen von Leclanché S.A. für das 1. Halbjahr 2014



in CHF Mio.                         2014                        2013
[IFRS]                              1. Halbjahr                 1. Halbjahr
Erlös                               5,55                        7,91

EBITDA                              -7,58                       -4,95

EBIT                                -10,21                      -5,88

Gewinn / (Verlust)                  -10,82                      -6,52





Veröffentlichung der Zwischenergebnisse

Leclanché veröffentlichte heute seinen Zwischenbericht 2014, der im
PDF-Format auf der Website des Unternehmens verfügbar ist:
http://www.leclanche.eu/page/financial-reports

Analysten- und Investoren-Gespräch

Leclanché wird am Donnerstag, den 4. September 2014, um 11.00 Uhr MEZ in
einem Live-Audio-Webcast die Geschäftsergebnisse für das erste Halbjahr
2014 besprechen.

Der Audio-Webcast einschliesslich der Folien wird auf der Website von
Leclanché und über den folgenden Link verfügbar sein:
http://leclanche040914-live.audio-webcast.com (ID: leclanche0914)
Die Wiedergabe der gesamten Telekonferenz wird eine Stunde nach der
Konferenz im Internet zur Verfügung gestellt.

Analysten und Investoren, die während des Webcasts Fragen stellen möchten,
sind eingeladen, sich mit der Konferenz-ID 559 08 92 unter dieser Nummer:
+41(0)44 800 9658

Über Leclanché S.A.

Leclanché ist Spezialist für massgeschneiderte Energiespeichersysteme.
Seine strategischen Prioritäten bestehen darin, stationäre
Energiespeicherlösungen für Privathaushalte, die Industrie und
Grid-Anwendungen zu entwickeln und zu vermarkten sowie die vorhandenen
Geschäftsbereiche, nämlich portable und stationäre Energiespeicherlösungen
für militärische, medizinische und industrielle Zwecke, auszubauen. Durch
die gezielte Beteiligung an Forschungskonsortien mit Fokus auf hybride und
mobile Speicherlösungen ist Leclanché in der Lage, auch neue
Marktopportunitäten zu nutzen.

Durch eine einzigartige, patentierte Separator-Technologie, dem Kernelement
ihrer Lithium-Ionen-Zellen, und Fokus auf Lithium-Titanat-Technologie, ist
Leclanché in der Lage, Zellen mit überdurchschnittlichen
Sicherheitsmerkmalen und Lebensdauer in automatisierter Produktion
herzustellen. Die neue Produktionsanlage für grossformatige
Lithium-Titanat-Zellen wird eine Gesamtkapazität von bis zu 1 Million
Zellen oder 76 MWh pro Jahr haben.

Leclanché wurde 1909 in Yverdon-les-Bains gegründet. Durch die Integration
eines Spin-Offs der Fraunhofer-Gesellschaft im Jahr 2006 entwickelte sich
die Firma von einem traditionellen Batteriehersteller zu einem führenden
Entwickler und Hersteller von Lithium-Ionen-Zellen in Europa. Leclanché
beschäftigt momentan mehr als 100 Mitarbeiter und ist an der SIX Swiss
Exchange (LECN) kotiert. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in
Yverdon-les-Bains (Schweiz) und einen Produktionsstandort in Willstätt
(Deutschland). Mehr Informationen zu Leclanché finden Sie unter:

www.leclanche.com

Pressekontakt Leclanché:

Christophe Lamps, Dynamics Group AG: Telefonnummer: +41 79 476 26 87,
cla@dynamicsgroup.ch

Disclaimer

Diese Pressemitteilung enthält mit Bezug auf die Geschäftstätigkeiten von
Leclanché in die Zukunft gerichtete Aussagen, die beispielsweise aufgrund
der Begriffe "strategisch", "beantragt", "einführen", "wird", "geplant",
"erwartet", "Verpflichtung", "bestimmt", "vorbereitend", "plant",
"schätzt", "zielt ab", "könnte/würde", "potentiell", "erwartend",
"geschätzt", "Antrag" oder ähnlichen Ausdrücken identifiziert werden können
oder aufgrund von ausdrücklichen oder impliziten Äusserungen betreffend die
Aufstockung von Leclanchés Produktionskapazität, betreffend Anfragen für
bestehende Produkte oder zukünftige Einnahmen von solchen Produkten,
betreffend potentielle zukünftige Umsätze oder Einnahmen von Leclanché oder
einer ihrer Geschäftsbereiche. Sie sollten damit keine übertriebenen
Erwartungen verbinden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen reflektieren die
gegenwärtige Ansicht von Leclanché betreffend zukünftiger Ereignisse und
enthalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere
Faktoren, welche zukünftige Resultate, Performance und Leistungen erheblich
von den erwarteten abweichen lassen können. Es gibt weder eine Garantie,
dass die Produkte von Leclanché eine bestimmte Ertragshöhe erzielen noch
eine Garantie, dass Leclanché oder einer ihrer Geschäftsbereiche ein
bestimmtes Finanzziel erreichen.


04.09.2014 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

EQS veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen
mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen.
Die EQS Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300
börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit.
Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter
http://switzerland.eqs.com/de/News

---------------------------------------------------------------------------

Sprache:                Deutsch
Unternehmen:            Leclanché SA
                        Av. des Sports 42
                        1400 Yverdon-les-Bains
                        Schweiz
Telefon:                +41 (24) 424 65-00
Fax:                    +41 (24) 424 65-20
E-Mail:              investors@leclanche.com
Internet:            www.leclanche.com
ISIN:                   CH0110303119, CH0016271550
Valorennummer:          A1CUUB, 812950
Börsen:                 SIX

Ende der Mitteilung                             EQS Group News-Service

---------------------------------------------------------------------------

 



Weitere Meldungen: Leclanché SA

Das könnte Sie auch interessieren: