pressedienst-fahrrad

E-Bikes im Trend, individuelle Farben und Familienmobilität bei der Fahrradleitmesse Eurobike

    Göttingen (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Am kommenden Mittwoch (2.9.2009) beginnt die weltweit größte Fahrradmesse "Eurobike" in Friedrichshafen. Etwa 1.000 Aussteller zeigen auf über 100.000 Quadratmetern die Fahrradtrends 2010; ca. 35.000 internationale Fachbesucher werden erwartet.

    Zu den Highlights der 2010er Produkte zählen vor allem E-Bikes mit immer vielfältigerem Einsatzbereich: E-Mountainbikes (sogenannte "X-Flyer"), kompakte Elektro-Stadtflitzer ("Town:eXP") sowie E-Unterstützung zum Nachrüsten ("eSupport") oder wartungsarme Komfort-E-Bikes ("Avenue hybrid").

    Ebenfalls im Trend: Räder für Alltagsradler und die sogenannte Familienmobilität. Hierunter versteht die Branche vor allem Kinderräder, Tandems und Anhänger. Beispielsweise neue Konzepte "cooler Schulwegräder", die rassige Optik mit vollständiger Verkehrsausstattung kombinieren, wie etwa das Modell "Crusader 24". Kindertransporter sind in den Einstiegspreisklassen ("Croozer") umfassender ausgestattet als je zuvor. Für den Weg zur und bei der Arbeit gedacht sind Falträder mit minimalem Packmaß ("Frog") oder Lastenräder mit Zuladung von bis zu 300 kg ("Mundo"). Und das gute Rad parkt 2010 sicher in der Fahrradgarage im Stile eines amerikanischen Briefkastens ("BikeBox Three").

    Neue Anbauteile und Zubehör überzeugen: So stellt ein US-Unternehmen die nach seinen Worten leichteste Mountainbike-Schaltgruppe der Welt vor: Die "XX" kommt mit 20 Gängen aus. Sättel bieten neben kühlendem Obermaterial auch Lüftungskanäle ("Respiro") und Radler müssen dank nachrüstbarem "Winterkit" im Winter unterm Helm nicht mehr frieren. Ein Streifenrücklicht, das Autofahrern den Abstand zum Radler erkennen hilft, feiert Weltpremiere. Sportliche Radfahrer dürfen sich über aerodynamische Rennräder ("AR3") und steife und sehr leichte voll gefederte Mountainbikes ("Sleek") freuen. Radelnde Sparfüchse bekommen für 999 Euro 2010 besonders viel geboten, dies gilt laut Branchenkennern ebenso für Trekkingräder ("Avanos") wie Mountainbikes ("Scream") und Rennräder ("F85"). Alltagsradler freuen sich über einen zweiten Anbieter kompletter Trekkingbike-Gruppen ("Via").

    Neues für die Radreise: 953-Edelstahl als "ewiges" Rahmenmaterial erobert das Feld, ein "mobiles Ladegerät" erlaubt das Laden von Handys und GPS-Geräten mittels Nabendynamo während der Fahrt ("E-Werk"), spezielle Vielfahrer-Reifen ("Dureme") zeigen neue Bestmarken im Zusammenspiel von Gewicht, Traktion und Haltbarkeit. Variable Vorbauten ("Curve") ermöglichen das individuelle Verstellen der Lenkerposition, ohne merkliches Mehrgewicht.

    Neben aller Funktion kommt aber auch das Auge nicht zu kurz: Nach Jahren mit silbernen und schwarzen Bauteilen kommt 2010 wieder Farbe ans Rad. Anbauteile ("XtasY color")und Schaltungen ("Select") gibt es in fünf Eloxalfarben. Ob Lenkerhörnchen mit Lederüberzug ("Leather Evo"), neue Sitzungssaal-taugliche Business-Taschen ("Urban Exclusive") oder "Exogrid"-Schriftzüge mit Carbon in Titan; nicht nur Funktion verwöhnt Radler 2010.

    Die Messe Friedrichshafen öffnet für Endverbraucher am Samstag, den 5.9.08, von 9:00-18:00, der Eintritt kostet zwischen 9 und 13 Euro.


ots Originaltext: pressedienst-fahrrad
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
pressedienst-fahrrad
Gunnar Fehlau
Ortelsburger Str. 7
37083 Göttingen
Tel.: 0551/5031545
Fax: 0551/5031547
E-Mail: gf@pd-f.de
www.pressedienst-fahrrad.de



Das könnte Sie auch interessieren: