FRIWO AG

EANS-News: FRIWO AG
FRIWO ist für Marktherausforderungen gut gerüstet

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen

Utl.: 

•	Hauptversammlung des Herstellers hochwertiger Stromversorgungen
•	Vorstellung der Ergebnisse 2011 sowie diverser Produktinnovationen
•	Verhaltener Start in das laufende Geschäftsjahr


Ostbevern (euro adhoc) - 3. Mai 2012 - Die FRIWO AG, internationaler Hersteller
hochwertiger Stromversorgungen, ist für die Herausforderungen der kommenden
Jahre strategisch und technologisch gut gerüstet. Die besondere Stärke von FRIWO
sei der "Dreiklang von innovativen Produkten, leistungsfähigem Service und
attraktiven Preisen", erläuterte Felix Zimmermann, Vorstand Produktion und
Technik, auf der ordentlichen Hauptversammlung, die heute am Stammsitz in
Ostbevern stattfand. 

"Wir sind uns sicher, dass derzeit kein anderer Anbieter von Stromversorgungen
auf der Welt eine vergleichbare strategische Aufstellung bieten kann", so Klaus
Schilling, Vorstand Vertrieb und Finanzen. Das westfälische Unternehmen setzt
dabei verstärkt auf innovative Produktbereiche wie Stromversorgungen für
LED-Beleuchtungen oder für höhere Leistungsklassen (mehr als 100 Watt), aber
auch auf neue Zielmärkte wie Gebäudetechnik oder E-Mobilility (z.B. Ladegeräte
für E-Fahrräder).

FRIWO verzeichnete einen verhaltenen Start ins Geschäftsjahr 2012. Nach den
ersten vier Monaten lag der Konzernumsatz wie erwartet unter Vorjahresniveau,
unter anderem aufgrund von Projektverschiebungen bei Kunden. FRIWO
veröffentlicht wie geplant am 9. Mai die erste Zwischenmitteilung zum laufenden
Geschäftsjahr 

Im Jahr 2011 konnte das operative Konzernergebnis (EBIT) von 0,7 Mio. Euro auf
1,4 Mio. Euro erhöht werden; der Konzernumsatz wuchs leicht um 0,6 Mio. Euro auf
98,1 Mio. Euro. Der Vorstand bekräftigte vor den Aktionären das Ziel, die
Ertragslage des Konzerns  weiter zu verbessern und die Profitabilität zu
steigern.

Die Aktionärinnen und Aktionäre beschlossen alle Tagesordnungspunkte mit großer
Mehrheit. Bei einer Präsenz von  über 90,84 Prozent des Grundkapitals zum
Zeitpunkt der Abstimmungen betrugen die Zustimmungsquoten mehr als 99 Prozent. 



FRIWO
Die im General Standard notierte FRIWO AG, mit Sitz in Ostbevern/Westfalen, ist
mit ihren Tochterunternehmen ein internationaler Hersteller und Anbieter
qualitativ hochwertiger Netz- und Ladegeräte für verschiedene Märkte und
Branchen. Die Firmengruppe deckt mit ihren Erzeugnissen ein breites Spektrum von
Anwendungen für die Bereiche Haushaltsgeräte, mobile Werkzeuge, IT und
Kommunikation, Industrieautomatisierung und Maschinenbau sowie Mess-, Wäge-,
Gebäude-, Licht- und Medizintechnik ab. Außerdem bietet FRIWO seinen Kunden
ausgereifte Fertigungsdienstleistungen (EMS), von der Gerätemontage bis zur
Produktion kompletter Baugruppen. Der Umsatz belief sich 2011 auf 98,1 Mio.
Euro. Hauptgesellschafter der FRIWO AG ist eine Tochtergesellschaft der VTC
Industrieholding GmbH & Co. KG, München.


Rückfragehinweis:
Britta Wolff
Investor Relations
Tel.: +49-(0)2532-81-118
E-Mail: wolff@friwo.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: FRIWO AG
             Von-Liebig-Str. 11
             D-48346 Ostbevern
Telefon:     +49(0)2532-81-0
FAX:         +49(0)2532-81-129
Email:    ir@friwo.de
WWW:      http://www.friwo-ag.de
Branche:     Elektronik
ISIN:        DE0006201106
Indizes:     CDAX
Börsen:      Freiverkehr: München, Hamburg, Regulierter Markt: Berlin,
             Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/General Standard:
             Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: FRIWO AG

Das könnte Sie auch interessieren: