PCC SE

Erfolgreicher Börsenstart einer PCC-Tochter in Warschau
Heutige Erstnotiz der Aktien der polnischen PCC Intermodal S.A. etwa in Höhe des Ausgabepreises - Kapitalzufluss von 20,3 Mio. PLN (4,8 Mio. Euro)

    Duisburg/Warschau (ots) - Der erste Börsengang einer PCC-Konzerngesellschaft, der polnischen PCC Intermodal S.A., ist heute mit der Erstnotiz in Warschau erfolgt. Zuvor konnte die Zuteilung aller 6,7 Mio. angebotenen Aktien erfolgreich abgeschlossen werden. Der Ausgabepreis betrug 3 PLN (rund 0,7 Euro). Die Erstnotiz der Aktien erfolgte an der Warschauer Wertpapierbörse GPW. Der Eröffnungskurs lag am Morgen mit 2,97 PLN etwa auf dem Niveau des Ausgabepreises und stieg danach über 3 PLN. Das Volumen der Kapitalerhöhung liegt bei 20,3 Mio. PLN (rund 4,8 Mio. Euro). Die PCC Intermodal S.A. bringt mit ihrem Börsendebut 10 Prozent ihrer Aktien auf den Markt. Die ISIN der Serie C-Aktien lautet: PLPCCIM00022.

    Der aktuelle Kurs der PCC Intermodal-Aktien kann auf der Internetseite der Warschauer Wertpapierbörse GPW eingesehen werden: http://www.presseportal.de/go2/WarschauerWertpapierboerse_GPW

    PCC Intermodal S.A. zählt mit einem Transportvolumen von rund 50.000 Containern pro Jahr zu den führenden Anbietern von intermodalen Verkehren in Polen. Das ehrgeizige Investitionsprogramm der PCC-Tochter sieht bis Ende 2012 den Bau und die Inbetriebnahme von mindestens fünf modernen Kombiverkehrsterminals in ganz Polen vor.

    Kurzprofil der PCC Intermodal:

    Die PCC Intermodal S.A. (Gdynia, Polen) ist einer der führenden Anbieter von intermodalen Verkehren in Polen. Pro Jahr werden derzeit rund 50.000 Container transportiert. Im Linienverkehr mit Container-Ganzzügen werden wöchentlich 30 Bahnverbindungen zwischen Polen, Deutschland und den Niederlanden angeboten - Tendenz steigend. Aktuell werden bereits drei intermodale Binnenland-Terminals in Süd- und Zentralpolen betrieben.

    PCC Intermodal S.A. verbindet heute bereits auf der Schiene die Binnenland-Terminals Krzewie/Kutno (PL), Brzeg Dolny (PL), Sławków (PL) und Frankfurt (Oder) mit den Häfen Gdynia (PL), Gdańsk (PL), Hamburg, Bremerhaven und Rotterdam (NL). Zwischen den Binnenland-Terminals und den Standorten der Kunden werden die Container im Intermodal-Transport per LKW transportiert.

    Kurzprofil der PCC-Gruppe:

    Die PCC ist eine international tätige Unternehmensgruppe unter der Führung der Duisburger PCC SE. In 12 Ländern beschäftigen die über 70 Tochtergesellschaften und Beteiligungen der PCC rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Konzernumsatz wird in den drei Sparten Chemie, Energie und Logistik generiert. Die Umsatzprognose für 2009 liegt bei rund 630 Mio. Euro.

    Zur PCC-Gruppe gehört unter anderem auch PCC Rokita, eines der größten polnischen Chemiewerke. PCC stellt hier Chemikalien u.a. für die Kunststoff-, die Möbel- und die Waschmittelindustrie her. In der Sparte Energie reichen die Geschäftsfelder über die bundesweite Strom- und Gasversorgung von Industrie und Mittelstand durch die PCC Energie GmbH  bis hin zur Stromerzeugung in Südosteuropa. Dort werden zurzeit mit dem Bau von umweltfreundlichen Kleinwasserkraftwerken Klimaschutzprojekte realisiert. Die PCC Intermodal S.A. dominiert als eine der führenden Intermodaltransport-Gesellschaften die Logistiksparte der PCC.

    PCC im Internet:

    www.pcc.eu

    www.pccintermodal.pl

Pressekontakt: PCC SE Susanne Biskamp Public Relations / Marketing Manager Moerser Straße 149 47198 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0)2066 20 19 35 Mobil:    +49 (0)172 59 00 673 E-Mail: s usanne.biskamp@pcc.eu www.pcc.eu



Weitere Meldungen: PCC SE

Das könnte Sie auch interessieren: