Gruppo Campari

Campari übernimmt die weltweit führende Kentucky-Bourbon-Marke Wild Turkey

    Mailand (ots/PRNewswire) -

    - Die bisher grösste Übernahme der Unternehmensgruppe stärkt die Position in den USA und auf dem internationalen Markt hochwertiger Spirituosen

    Eckdaten

@@start.t1@@      - Übernahme von Wild Turkey, der Nummer Eins der führenden
         Kentucky-Straight-Bourbon-Marken
      - Camparis bisher grösste Übernahme
      - Einzigartige Gelegenheit, in die attraktive und wachsenden Kategorie
         der Bourbon-Marken vorzustossen
      - hochwertige Markenkonzession mit hohem positivem Potenzial
      - beträchtliche Erhöhung der kritischen Masse und der Attraktivität
         des Portfolios auf dem gewinnträchtigen US-Markt
      - Grundlage für eine eigene Vertriebsplattform auf dem interessanten
         australischen Markt
      - Übernahmepreis von 575 Mio. USD (bzw. 433 Mio. Euro nach derzeitigem
         Wechselkurs)@@end@@

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090408/343169-a)

    (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090408/343169-b)

    Gruppo Campari gab bekannt, ein Abkommen über die Übernahme von Wild Turkey von Pernod Ricard unterzeichnet zu haben. Dabei handelt es sich um die grösste Übernahme in der Geschichte Camparis, mit der das Unternehmen seine Position als ein führender Anbieter hochwertiger Spirituosen in den USA und auf internationaler Ebene festigt.

    Das übernommene Unternehmen umfasst die Marke Wild Turkey und den Likör American Honey, Destillieranlagen in Kentucky, USA, und das Lager mit reifenden, flüssigen und fertig verpackten Produkten.

    Der Gesamtkaufpreis für die Übernahme beläuft sich auf 575 Mio. USD (bzw. 433 Mio. Euro nach derzeitigem Wechselkurs), was dem 9,7-fachen des historischen CAAP-Deckungsbeitrages (Contribution after Advertising and Promotion expenses - Deckungsbeitrag abzüglich Werbe- und Verkaufsförderungsaufwendungen) und dem 12-fachen des erwarteten EBITDA in den ersten 12 Monaten nach Abschluss des Handels entspricht. Die Transaktion, die noch der kartellrechtlichen Zustimmung bedarf, wird voraussichtlich vor dem 30. Juni 2009 zum Abschluss kommen. Der Kaufpreis wird in bar gezahlt.

    Nach der Übernahme wird der Anteil des ausserhalb Italiens erwirtschafteten Umsatzes von Campari auf voraussichtlich nahezu zwei Drittel ansteigen.

    Der Vorstandsvorsitzende Bob Kunze-Concewitz sagte dazu: "Mit Wild Turkey ergänzt Campari das Portfolio des Unternehmens durch eine Marke von strategischer Bedeutung und erweitert das Angebot in der Spitzenklasse. Die Übernahme stellt einen weiteren entscheidenden Schritt zum führenden Akteur in der weltweiten Spirituosenbranche dar. Es handelt sich um eine einmalige Gelegenheit, in die hochinteressante Kategorie des Bourbons vorzustossen und aus dessen Wachstumspotenzial mit einer weltweit bekannten und führenden Marke Kapital zu schlagen. Die Transaktion entspricht ganz unseren strategischen Vorstellungen und zeigt unser Engagement, weiter auf den gewinnträchtigen US-amerikanischen Spirituosenmarkt vorzustossen. Darüber hinaus erweitert Campari dadurch seine Präsenz auf entscheidenden internationalen Märkten wie Australien, wo die Übernahme die Grundlage zur Erstellung einer eigenen Vertriebsplattform bietet, und in Japan."

    http://www.camparigroup.com/en/press_media/main.jsp

      Presseanfragen:
      Chiara Bressani
      Tel.: +39-02-6225-206
      E-Mail: chiara.bressani@campari.com
      CitySavvy, Jana Sanchez
      Tel.: +44(0)20-7395-1000
      E-Mail: jana@citysavvy.com
      http://www.camparigroup.com

ots Originaltext: Gruppo Campari
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Presseanfragen: Chiara Bressani, Tel.: +39-02-6225-206, E-Mail:
chiara.bressani@campari.com, CitySavvy, Jana Sanchez, Tel.:
+44(0)20-7395-1000, E-Mail: jana@citysavvy.com



Weitere Meldungen: Gruppo Campari

Das könnte Sie auch interessieren: