Santaris Pharma A/S

Neue Kooperationen und bahnbrechende Fortschritte in der RNA-Wirkstoffentwicklung geben Startschuss für US-Niederlassung von Santaris Pharma A/S

    HOERSHOLM, Dänemark, und SAN DIEGO, Kalifornien, September 17 (ots/PRNewswire) --

    - Das in Dänemark ansässige Unternehmen Santaris Pharma A/S ernennt führenden Branchenxperten im Bereich RNA, Dr. Art Levin, zum US-Geschäftsführer und Chief Development Officer

HOERSHOLM, Dänemark, und SAN DIEGO, Kalifornien, September 17 /PRNewswire/ --

    - Mit der firmeneigenen RNA-Chemie - Locked Nucleic Acid (LNA)-Plattform und Drug Discovery Engine - möchte die US-Niederlassung Kooperationen mit neuen Partnern eingehen, ihre Visibilität am Kapitalmarkt erhöhen und Spitzenforscher anziehen.

    - Santaris Pharma A/S bringt als erstes Unternehmen einen RNA-gerichteten Wirkstoff in klinische Studien am Menschen ein; SPC3649 ist auf miR-122 zur Behandlung von Hepatitis C gerichtet

    - Jüngst bekannt gegebene strategische Allianz mit Shire ist Beweis dafür, dass sich LNA rasch zur führenden Chemie entwickelt und lässt die Liste an Partnerschaften zur mRNA- und microRNA-Wirkstoffentdeckung und -entwicklung, u.a. mit Wyeth, GlaxoSmithKline und Enzon, für verschiedenste Erkrankungen weiter wachsen.

    Santaris Pharma A/S, ein privates Biopharmaunternehmen, das sich auf die Entwicklung RNA-basierter Wirkstoffe konzentriert, die auf krankheitsassoziierte mRNAs und microRNAs abzielen, gab heute die Aufnahme seiner Geschäftstätigkeit in den USA bekannt. Das Unternehmen verfügt sowohl intern aus auch durch seine Partnerschaften über eine solide Wirkstoffentwicklungspipeline mit Programmen zur Behandlung von Stoffwechselerkrankungen, Infektions- und Entzündungserkrankungen, Krebs sowie seltene genetische Krankheiten.

    Wachsendes Interesse, neue Kooperationen und bahnbrechende Fortschritte mit der firmeneigenen RNA-basierten LNA-Wirkstoffplattform (Locked Nucleic Acid - verbrückte Nukleinsäure) und Drug Discovery Engine haben die in Dänemark ansässige Santaris Pharma A/S nun auch zur Aufnahme der Geschäftstätigkeit in den USA, in San Diego, Kalifornien, veranlasst.

    An die Spitze der US-Expansion wurde der führende RNA-Experte Dr. Arthur A. Levin als Geschäftsführer der neuen Niederlassung von Santaris Pharma A/S gestellt. Dr. Levin wird zudem als Vice-President und Chief Development Officer von Santaris Pharma A/S globale Verantwortlichkeit übernehmen.

    Dr. Levin kann auf 15 Jahre Erfahrung in der RNA-Forschung sowie mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Pharmabranche verweisen. Vor seinem Einstieg bei Santaris Pharma A/S war Dr. Levin Senior Vice President der Wirkstoffentwicklung bei Isis Pharmaceuticals, wo er über ein Dutzend auf RNA basierende Antisense-Wirkstoffe von der Grundforschung zur klinischen Entwicklung brachte.

    "Wir freuen uns sehr, dass wir beim Start unserer US-Geschäftstätigkeit auf Dr. Levin zählen können und er die globalen Entwicklungsprogramme für Santaris Pharma A/S managt", so Søren Tulstrup, CEO von Santaris Pharma A/S. "Seine profunde Erfahrung auf dem Gebiet der RNA-basierten Forschung und Entwicklung sowie seine umfassenden Branchenkenntnisse sind sicherlich entscheidend, um für unsere LNA-Plattform und Drug Discovery Engine neue Lizenzierungsmöglichkeiten und wissenschaftliche Kooperationen zu erkunden, unsere Visibilität am Kapitalmarkt zu erhöhen und Spitzenforscher anzuziehen."

    Santaris Pharma A/S erzielte vor kurzem einen echten Durchbruch in der medizinischen Forschung: als erstes Unternehmen brachte es ein Therapeutikum auf RNA-Basis in klinische Studien am Menschen ein. Eine Einzeldosis-Studie der Phase I an gesunden Freiwilligen wurde eben abgeschlossen und eine weitere Phase-I-Studie mit steigender Mehrfachdosis ist geplant.

    Der Wirkstoff SPC3649 ist speziell auf microRNA-122 (miR-122) gerichtet, einen Wirtsfaktor für die Replikation des Hepatitis-C-Virus. 2008 veröffentlichte Santaris Pharma A/S die Ergebnisse der erfolgreichen microRNA-Interferenz mit SPC3649 bei nichtmenschlichen Primaten in der Fachzeitschrift Nature (1).

    "Mit dem Einbringen der ersten microRNA-Therapie in klinische Studien am Menschen wird die Spitzenposition von Santaris Pharma A/S auf diesem Gebiet bezeugt", so Henrik Ørum, Vice President und Forschungsvorstand (CSO) von Santaris Pharma A/S. "Unsere firmeneigene LNA-Wirkstoffplattform mit kurzen Einzelstrang-LNA bietet höhere Affinität, höhere Spezifität und bemerkenswerte Leistung im Vergleich zu anderen RNA-basierten Oligonukleotiden. Mit einer wachsenden Liste an Pharma-Partnern und dem rapiden Aufstieg von LNA zur führenden Chemie für RNA-gerichtete Therapeutika sind wir sehr froh, Dr. Levin in unserem Team zu haben, um weitere wichtige Therapeutika zu entwickeln."

    Vor einem Monat gab Santaris Pharma A/S eine mehrjährige weltweite strategische Allianz mit Shire plc zur Entdeckung und Entwicklung neuer Medikamente auf RNA-Basis zur Behandlung seltener genetischer Erkrankungen anhand seiner firmeneigenen LNA-Wirkstoffplattform bekannt. Diese Kooperation lässt die Liste an Partnerschaften zur mRNA- und microRNA-Wirkstoffentdeckung und -entwicklung, u.a. mit Wyeth (Leitkandidaten gegen bis zu 10 Targets), GlaxoSmithKline (4 Wirkstoffkandidaten für Virenerkrankungen) und Enzon Pharmaceuticals (8 erfolgreiche Krebstargets) für verschiedenste Erkrankungen weiter wachsen. Mit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit in den USA sollen bestehende Partnerschaften gestärkt sowie neue Lizenzierungs- und Kooperationsmöglichkeiten erforscht werden.

    Informationen zur LNA-Wirkstoffplattform

    Die von Santaris Pharma A/S entwickelte LNA-Wirkstoffplattform generiert synthetische chemische Versionen der normalen Nukleinsäuren, aus denen Ribonukleinsäuren (RNA) gebildet werden. Diese synthetischen chemischen Versionen, als LNA bezeichnet, verbessern die wirkstoffähnlichen Eigenschaften der daraus gewonnen Therapeutika (Oligonukleotide), indem sie die metabolische Resistenz erhöhen, die Halbwertszeit verlängern und die Aufnahme ins Gewebe verbessern. Auf LNA basierende Medikamente weisen eine verbesserte Bindungsaffinität hinsichtlich ihrer Ziel-RNA auf, wodurch ihre Wirksamkeit gegenüber anderen Nukleotidwirkstoffen um ein Vielfaches erhöht wird. Durch die verstärkte Wirksamkeit von LNA bei der Bindung komplementärer RNA-Sequenzen lassen sich überdies signifikant kürzere LNA-basierte Oligonukleotidwirkstoffe einsetzen, die eine höhere Wirksamkeit aufweisen als bisherige Antisense- oder siRNA-Medikamente

    Informationen zu Santaris Pharma A/S

    Santaris Pharma A/S ist ein privates Biopharmaunternehmen, das sich auf die Entwicklung RNA-basierter Wirkstoffe konzentriert, die auf krankheitsassoziierte mRNAs und microRNAs abzielen. Santaris Pharma A/S stützt sich zur schnellen und effizienten Bereitstellung von LNA-Leitkandidaten auf seine firmeneigene LNA-Wirkstoffplattform sowie seine Drug Discovery Engine. Die firmeninternen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten konzentrieren sich auf Infektions- und Stoffwechselkrankheiten. In Kooperation mit bedeutenden Pharmaunternehmen werden überdies unterschiedlichste therapeutische Anwendungsbereiche wie Krebs, seltene genetische Krankheiten und Entzündungskrankheiten untersucht. Santaris Pharma A/S wurde 2003 mit Firmensitz in Dänemark gegründet und betreibt eine Niederlassung in den USA. Das Unternehmen unterhält strategische Partnerschaften mit Enzon Pharmaceuticals, GlaxoSmithKline, Wyeth Pharmaceuticals und Shire plc. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.santaris.com.

    (1) Elmén et al. LNA-mediated microRNA silencing in non-human primates. Nature 2008, 452, 896-899

      Medienkontakt:
      Navjot Rai
      Santaris Pharma A/S, USA
      Büro: +1-858-764-7066 ext. 206
      Mobil: +1-619-723-5450
      E-Mail: nra@santaris.com
      Randi Krogsgaard
      Santaris Pharma A/S, Dänemark
      Büro: +45-45179879
      Mobil: +45-20488384
      E-Mail: rmk@santaris.com

ots Originaltext: Santaris Pharma A/S
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Medienkontakt: Navjot Rai, Santaris Pharma A/S, USA, Büro:
+1-858-764-7066 ext. 206, Mobil: +1-619-723-5450, E-Mail:
nra@santaris.com; Randi Krogsgaard, Santaris Pharma A/S, Dänemark,
Büro: +45-45179879, Mobil: +45-20488384, E-Mail: rmk@santaris.com



Weitere Meldungen: Santaris Pharma A/S

Das könnte Sie auch interessieren: