Atrium European Real Estate Limited

EANS-News: Atrium European Real Estate Limited
KOMMENTAR ZUR KLAGSFÜHRUNG

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen

St Helier Jersey / Channel Islands (euro adhoc) - KOMMENTAR ZUR KLAGSFÜHRUNG

Jersey, 30. Dezember 2010: Atrium European Real Estate Limited ("Atrium") (VSE/Euronext: ATRS), eine der führenden Immobiliengesellschaften mit Schwerpunkt Investitionen in sowie die Entwicklung und dasManagement von Einkaufszentren in Zentral- und Osteuropa, nimmt die gestrige Presseaussendung der Meinl Bank ("Meinl") über die beabsichtigte Klage gegen Atrium vor dem Internationalen Schiedsgericht derWKÖ zur Kenntnis.

Diese Klage, der jede Grundlage fehlt, passt nach Ansicht von Atrium zu Meinls Strategie der versuchten Einschüchterung durch Klagsführungen.

Die Bestimmungen betreffend Schadloshaltung, auf die sich diese Klage stützt, sind im vorliegenden Fall nicht relevant bzw. nicht anwendbar.

Weiters ist zu bemerken, dass Meinl weiterhin die bislang erfolgten Stellungnahmen der Jersey Financial Services Commission ("JFSC") ungenau darstellt. Die JFSC stellte am 22 Dezember 2010 öffentlich fest, dass MEL (jetzt Atrium) keine der relevanten Bestimmungen des Gesellschaftsrechts von Jersey durch die Rückkäufe der MEL-Zertifikate in 2007 verletzt hat. Die JFSC gab jedoch auch -auf Deutsch übersetzt - bekannt, dass sie "die Informationen in ihrem Bericht dahingehend überprüfen wird, ob das Verhalten der Direktoren der MEL und MERE, die die Rückkäufe der Zertifikate genehmigten und ausführten, ordnungsgemäß und einwandfrei war".

Atrium bewertet diese Klagsführung von Meinl als weitere verzweifelte Reaktion auf die E 2 Milliarden Klage von Atrium gegen Julius Meinl V, Meinl Bank, Peter Weinzierl und andere Mitbeklagte, wie im August bekannt gegeben. Gegen Julius Meinl V, der verhaftet und später gegen Kaution von E 100 Millionen freigelassen wurde, wird weiterhin wegen die Meinl European Land betreffenden Malversationen strafrechtlich ermittelt.

Atrium wird weiterhin intensiv mit den österreichischen Strafbehörden, der Finanzmarktaufsicht und der JFSC zusammenarbeiten und deren Untersuchungen bestmöglich unterstützen.

Financial Dynamics: +44 (0)20 7831 3113 Richard Sunderland

Laurence Jones Stephanie Highett

Atrium@fd.com

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Rückfragehinweis: Financial Dynamics, London Richard Sunderland  / Laurence Jones Phone: +44 (0)20 7831 3113 mailto:richard.sunderland@fd.com

Branche: Immobilien
ISIN:      JE00B3DCF752
WKN:        
Index:    Standard Market Continuous
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Das könnte Sie auch interessieren: