Wiener Privatbank SE

euro adhoc: Wiener Privatbank SE
Geschäftszahlen/Bilanz
WIENER PRIVATBANK: ERGEBNISENTWICKLUNG 1-9/2008 VON SCHWIERIGEN RAHMENBEDINGUNGEN GEPRÄGT

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

27.11.2008

WIENER PRIVATBANK: ERGEBNISENTWICKLUNG 1-9/2008 VON SCHWIERIGEN RAHMENBEDINGUNGEN GEPRÄGT

Wien, 27. November 2008. Die Ergebnisentwicklung der an der Wiener Börse notierten Wiener Privatbank SE war in den ersten drei Quartalen 2008 von den negativen Auswirkungen der Kapitalmarktkrise belastet. So reduzierte sich das Betriebsergebnis auf EUR 0,87 Mio., nach EUR 4,09 Mio. im Vergleichszeitraum. Die Wiener Privatbank verfügt weiterhin über eine solide Bilanz mit einer starken Kapitalbasis: Die Eigenkapitalquote belief sich zum 30. September 2008 auf 35 %, die Kernkapitalquote auf 66 %. Im laufenden Geschäftsjahr 2008 konzentriert sich die Gesellschaft auf ihre Kernkompetenzen bei Immobilien Produkten und Private Equity & Finanzierungsfonds.

Aufgrund des schwierigen Marktumfelds reduzierte sich das Ergebnis vor Steuern in den ersten neun Monaten 2008 von EUR 4,09 Mio. im Vorjahreszeitraum auf nunmehr EUR 0,87 Mio. Ursache dafür waren einerseits ausbleibende Kapitalmarktaktivitäten und andererseits stark gestiegene Aufwendungen aus Finanzanlagen und Wertpapieren. Das Handelsergebnis konnte im Vergleich zur Vorjahresperiode vor allem aufgrund von Währungseffekten und Umgliederungen auf EUR -0,98 Mio. (1-9/2007: EUR -2,39 Mio.) verbessert werden. Positiv schlug sich das Zinsgeschäft zu Buche. Der Zinsüberschuss belief sich auf EUR 2,56 Mio. nach EUR 1,56 Mio., was einer Steigerung von über 60 % entspricht. Insgesamt ergab sich daraus ein Rückgang des Periodenüberschusses auf EUR 0,65 Mio. (1-9/2007: EUR 3,03 Mio.). Das Periodenergebnis ohne Fremdanteile war mit EUR -0,15 Mio. (1-9/2007: EUR 2,93 Mio.) negativ. Eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse ist aufgrund des Verkaufs der Immobilien-Management- und Immobilien-Dienstleistungsgesellschaften nur bedingt gegeben.

Die Bilanzsumme verminderte sich von EUR 180,12 Mio. zum 31. Dezember 2007 auf EUR 147,97 Mio. zum Berichtsstichtag. Dieser Rückgang erklärt sich vor allem durch verringerte Einlagen institutioneller Kunden, die Mitte 2007 kurzfristig bei der Wiener Privatbank veranlagt waren. Mit einem nach wie vor außerordentlich guten Eigenkapital in Höhe von EUR 51,54 Mio. (exklusive Minderheiten), einer Eigenkapitalquote von 35 % und einer exzellenten Kernkapitalquote von rund 66 % ist die Wiener Privatbank auch in einem schwierigen Umfeld gut gerüstet.

In einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld wird sich die Wiener Privatbank auf ihre Kernkompetenzen Immobilien Produkte & Dienstleistungen und Private Equity & Finanzierungsfonds konzentrieren. Im Bereich Private Banking & Vermögensverwaltung gilt der Schwerpunkt dem Kapital- und Substanzerhalt der Kunden. Trotz der konsequenten strategischen Ausrichtung und der soliden finanziellen Basis des Unternehmens - mit seiner traditionell hohen Eigenkapitalquote - geht das Geschäftsführende Direktorium aufgrund der Finanzmarktkrise und der daraus resultierenden negativen Auswirkungen auf die Ergebnisentwicklung von einer belasteten Gesamtjahresbilanz aus.

FINANZKENNZAHLEN

@@start.t2@@1-9/2008          1-9/2007
Ergebnis vor Steuern in EUR                                                869.813         4.091.850
Periodenergebnis ohne Fremdanteile in EUR                        -146.506         2.925.264
Ergebnis je Aktie in EUR (verwässert = unverwässert)          -0,03                 0,64
Durchschnittliche Anzahl der umlaufenden Aktien            4.500.564         4.606.078

                                                                                      30.09.2008        31.12.2007
Bilanzsumme in EUR                                                        147.972.017      180.117.692
Eigenkapital in EUR (exklusive Minderheiten)                51.543.213        59.069.446
Eigenkapitalquote                                                                    35 %                 34 %
Kernkapital in EUR                                                         51.219.871        59.069.446
Kernkapitalquote                                                                      66 %                 92 %@@end@@

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Wiener Privatbank SE
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Wiener Privatbank SE
MMag. Dr. Helmut Hardt, Geschäftsführender Direktor -
helmut.hardt@wienerprivatbank.com
Mag. Sascha Herczegh, Geschäftsführender Direktor -
sascha.herczegh@wienerprivatbank.com
T +43 1 534 31-0, F -710
www.wienerprivatbank.com

Hochegger|Financials
Mag. (FH) Roland Mayrl - r.mayrl@hochegger.com
T +43 1 504 69 87 -31, F +43 1 505 47 01-4031
www.hochegger-financials.com

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      AT0000741301
WKN:        074130
Index:    WBI, Standard Market Auction
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Wiener Privatbank SE

Das könnte Sie auch interessieren: